Mallorca im Check: Das kostet ein Urlaub im Sommer 2021

24.06.2021 - holidu.com 

Die gute Nachricht zuerst: Trotz Buchungsanstieg in den letzten Wochen gibt es noch freie Ferienhäuser auf den Balearischen Inseln. Auf Mallorca sind derzeit 34 Prozent der Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Sommer frei, auf der Nachbarinsel Ibiza sind es ein Viertel der Unterkünfte. Knapper wird es auf Menorca (21 %) und Formentera (14 %).

 

Doch wer seinen Sommerurlaub 2021 auf den Balearen verbringen möchte, muss mit höheren Preisen rechnen. Laut der Ferienhaus-Suchmaschine Holidu (www.holidu.de) und dem Portal billiger-mietwagen.de haben die Preise angezogen.

 

Für einen Mietwagen zahlen Urlauber diesen Sommer 138 Prozent mehr als vor zwei Jahren. Im Vergleich zu 2020 ist der Tagespreis um 85 Prozent gestiegen und liegt aktuell bei 71 Euro pro Tag. Ein Ferienhaus schlägt mit durchschnittlich 345 Euro pro Tag zu Buche. Auf der Schwester-Insel Menorca kostet eine Unterkunft 359 Euro, auf Ibiza sogar 456 Euro. Auch hier sind die Preise gestiegen.

 

Flexibilität und Absicherung

Kunden wünschen sich in diesem Reisesommer besonders Flexibilität und Absicherung. Doch je früher man bucht, desto größer ist das Angebot von Unterkünften jeder Kategorie. Wer trotzdem flexibel bleiben möchte, kann sich für eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit kostenloser Storno-Option entscheiden. „Kostenfreie Stornierungen waren im Ferienhausmarkt bislang keine Selbstverständlichkeit”, so Heike Müller, Sprecherin der Ferienhaus-Suchmaschine Holidu. Doch seit Corona haben etliche Vermieter reagiert und bieten ihren Gästen nun kulante Konditionen an. Auf Mallorca können bereits mehr als die Hälfte (52 %) aller Unterkünfte flexibel gebucht werden.

 

Alternative für Mallorca-Fans: Kanarische Inseln

Weitaus günstiger kann sich ein Urlaub auf den Kanaren gestalten. Die Mietwagen-Preise sind auf Teneriffa zwar um 37 Prozent zum Vorjahr gestiegen, sind mit rund 25 Euro im Durchschnitt aber immer noch weitaus billiger als auf Mallorca (71 Euro pro Tag). In Las Palmas mietet man für 32 Euro pro Tag, dort sind die Preise um 70 % zum Vorjahr gestiegen. Der Durchschnittspreis für ein Ferienhaus auf Teneriffa liegt bei 121 Euro, auf Gran Canaria bei 140 Euro.

 

Urlauber müssen sich auch nicht über ein knappes Angebot von Unterkünften Sorgen machen. Wer jetzt sucht und bucht, findet ein breites Angebot vor. Auf Gran Canaria sind 58 Prozent der Ferienhäuser für den Sommer buchbar, auf Teneriffa 55 Prozent und auf Fuerteventura 46 Prozent.

 

Für beide Inselgruppen gilt: Wer auf die zweite Septemberwoche außerhalb der Sommerferien ausweichen kann oder sich statt der Lieblingsinsel fürs spanische Festland entscheidet, schont ebenfalls die Reisekasse.

 

Bodensee statt Ballermann

Die meisten Deutschen entscheiden sich auch 2021 für einen Urlaub im eigenen Land. Über 60 Prozent aller diesjährigen Suchanfragen entfallen auf Reiseziele innerhalb Deutschlands. Jeher beliebte Reiseziele wie die Ostsee und Nordsee stehen weiter hoch im Kurs. Nur noch 7 Prozent der Unterkünfte sind Ende Juli und Anfang August an der Ostsee buchbar. An der Nordsee sind es immerhin 16 Prozent. Auch das Chiemgau (12% frei), Garmisch-Partenkirchen (11 %) und die Bodensee-Region (10 %) verfügen nur noch über wenig Kapazitäten. Hochpreisige innerdeutsche Ziele sind Garmisch-Partenkirchen mit durchschnittlich 198 Euro pro Tag und der Tegernsee mit 197 Euro. An der Ostsee schlagen Unterkünfte im Sommer mit 155 Euro zu Buche. Wem das zu teuer ist, kann auf Alternativen wie den Bayerischen Wald und Thüringer Wald (beide 94 Euro), Mittenwald (110 Euro) oder den Harz (112 Euro) ausweichen.

Kommentare (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 07.06.2021 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Das Castell de Tossa de Mar

    Der Ort Tossa de Mar liegt an der Costa Brava und ist eines der beliebtesten Reiseziele während der Sommersaison. Ihr emblematischstes Wahrzeichen ist wohl das Castell Tossa de Mar, das auf dem Hügel am südlichen Ende der Playa Grande über dem Meer liegt. Es ist aufgrund seiner mächtigen, in die Natur eingebetteten Struktur wohl das meist.. más

  • 29.03.2021 [Comentarios: 0]

    Das Unterwassermuseum „Museo Atlántico“ auf Lanzarote - Verschmelzung von Kunst und Natur

    Auf Lanzarote wurde im Jahr 2017 an der Playa Blanca das erste Unterwassermuseum Europas das „Museo Atlántico“ eröffnet. Man kann zwischen den mehr als 300 Skulpturen von dem englischen Künstler Jason deCaires Taylor tauchen, schnorcheln oder per U-Boot erkunden. Es befindet sich in einer Tiefe zwischen 12 und 14 Metern und erstreckt sich.. más

  • 19.03.2021 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Die Burg von Almodóvar del Río

    Die Burg von Almodóvar del Río erhebt sich majestätisch auf einem Hügel über die Stadt Almodovar del Rio in der Provinz Córdoba. Schon von weitem aus der Ferne ist sie gut zu erkennen, eine Burg wie aus dem Bilderbuch mit Türmen, Mauern und Zinnen. Sie ist eine militärische Festung arabischen Ursprungs aus dem Jahr 740 und hatte eine.. más

  • 25.01.2021 [Comentarios: 0]

    Das grüne Juwel „Sierra de las Nieves“ ist bald ein Nationalpark

    2021 wird es in Spanien einen neuen Nationalpark geben: der Nationalpark Sierra de las Nieves wird der 16. Nationalpark in Spanien, der dritte in Andalusiens und erste in der Provinz Málaga, sein. Das Ministerium für den ökologischen Wandel plant den Gesetzesentwurf für die Gründung des Nationalparks in den nächsten Ministerrat.. más

  • 23.11.2020 [Comentarios: 0]

    Imageen Madrid: virtuelle Touristikrouten durch die Stadt Madrid

    Fünf neue digitale Rundgänge: Die Plaza Mayor, die Gran Vía, die Puerta del Sol, der Palacio Real und das Santiago-Bernabéu-Stadion Imageen Madrid ist der Name der neuen App, die kostenlos im Apple Store, bei Google Play und Oculus für jedes mobile Gerät, Tablet oder Virtual-Reality-Brille erhältlich ist und einen umfassenden Einblick i.. más

  • 12.11.2020 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Das Castell de Bellver in Palma auf Mallorca

    Das Castell de Bellver ist eine Rundburg aus dem 14. Jahrhundert im Stil der mallorquinischen Gotik. Sie ist eine der ältesten und eine der wenigen Rundburgen Europas. Sie liegt 3 km vom Zentrum der Stadt Palma entfernt und befindet sich 112,6 m über dem Meeresspiegel, so dass man einen großartigen Blick (wie der Name Bellver schon sagt .. más

  • 19.12.2019 [Comentarios: 0]

    Die größte Schokoladenkrippe der Welt

    Kennen Sie Rute? Rute, ein kleiner Ort in der Gebirgsregion Sierras Subbéticas in der Provinz Córdoba ist auch bekannt als die Weihnachtsstadt Andalusiens. Denn hier wird jedes Jahr die größte Schokoladenkrippe der Welt gebaut! Schon wochenlang vor Weihnachten bereitet sich der Ort auf die tausende Besucher vor, die die bekannten.. más

  • 16.08.2019 [Comentarios: 0]

    Las Hurdes – Land ohne Brot

    “Las Hurdes” sind eine Mittelgebirgslandschaft im Norden der Provinz Cáceres in Extremadura. Die Region wartet mit eleganten Gebirgszügen, beeindruckenden Wasserfällen und einer einzigartigen Flora und Fauna auf. Vor allem überrascht sie aber mit dem traditionellen Architekturstil ihrer Dörfer: Landhäuser aus Schieferplatten oder einfache.. más

  • 16.04.2019 [Comentarios: 0]

    Streik in Spanien: Flugchaos zu Ostern

    Streiks in Spanien drohen Flughäfen lahm zu legen. Zu Ostern soll an allen von der Betreibergesellschaft Aena gemanagten spanischen Flughäfen gestreikt werden. Bis zu 5 Millionen Passagiere wären betroffen. Im April drohen 60.000 Mitarbeiter der Gepäckabfertigung, das Sicherheitspersonal am Flughafen Madrid und die Piloten der Airline.. más

  • 15.02.2019 [Comentarios: 0]

    Die 10 schönsten Orte, um die Mandelblüte in Spanien zu erleben

    Nach den Vereinigten Staaten ist Spanien der zweitgrößte Mandelproduzent weltweit. Gerade jetzt, am Anfang des Jahres, blühen die Täler und Wiesen Spaniens in strahlenden Weiß auf. Das Land bietet eine Vielzahl schöner Orte, an denen man das Spektakel der Mandelblüte bewundern kann. Wir möchten ihnen ein paar davon vorstellen. 1. Parqu.. más