Vegane und vegetarische Bars und Restaurants in Madrid

10.11.2017 - Katharina Fahling 

Auch in Spanien werden vegetarische und vegane Restaurants immer beliebter. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen eine Auswahl empfehlenswerter Lokale in Madrid, deren Angebote so richtig Lust auf gesundes Essen machen.

 

Pizzi & Dixie

In diesem veganen italienischen Restaurant in Malasaña steht Gemüse im Mittelpunkt, aber natürlich auch Pizzen oder zum Beispiel Risotto aus Steinpilzen und Trüffeln. Während der Woche kann man mittags zwischen zwei Menüs wählen, sie kosten 11,50 € als so genanntes gesundes Menü, das auch einen Nachtisch beinhaltet, oder 10 € bei einer Pizza mit Getränk. Reservierungen sind auch über die Webseite möglich.

 

Calle San Vicente Ferrer 16

T. 912 659 887

Mo-Fr: 13:15-16:15 Uhr und 20:30-23:30 Uhr, am Wochenende (außer sonntags) bis 24 Uhr

 

Punto Vegano

Das Restaurant befindet sich der Nähe des Templo de Debod und wird von zwei überzeugten Veganern aus Uruguay geführt. Ihre Vorschläge, die sogar überzeugte Fleischesser immer wieder beeindrucken, sind abwechslungsreich und voller überraschender Zutaten, wie zum Beispiel die Spinat-Ravioli mit Tomatensoße, Kroketten oder ihr berühmter Kuchen mit Kokos und Zitrone.

 

Calle Luisa Fernanda 27

T. 912 94 08 40

Do-So: 14-16:30 Uhr und 20-22:30 Uhr

 

B13

In dieser Bar in Malasaña, die weniger als fünf Gehminuten von der Gran Vía entfernt ist, ist es Pflicht, sowohl die Hamburger als auch die vegane Tortilla zu probieren. Alle Speisen können auch zum Mitnehmen oder als Catering bestellt werden. Vorbestellungen sind ebenfalls möglich, sollten aber mindestens 3 Tage im Voraus gemacht werden. 

 

Calle de la Ballesta 13

b13bar@gmail.com

Mi-Do und So: 13:30-16:30 Uhr und  20:30-23:00 Uhr sowie Fr-Sa: 13:30-16:30 Uhr und 20:30-00:00 Uhr

 

La Hummuseria

Neu in Madrid seit letztem Herbst ist dieses vegane Restaurant, und wie der Name schon sagt, ist seine Spezialität Hummus, wobei nicht nur der typische aus Kichererbsen serviert wird, sondern auch Varianten mit Zitrone, Artischocken, Champignons oder Pinienkernen. Wer nicht für Hummus zu haben ist, wird sicherlich bei den Tapas z.B. mit Zuckerrübe oder den leckeren Salaten fündig werden.

 

Calle Hernán Cortés 8

T. 910 22 62 40

Mo-Sa: 13:30-16:30 Uhr und 20:30-23:30 Uhr, So 13:30-16:30 Uhr

 

VEGA

In diesem Restaurant mitten im Zentrum Madrids, das im Dezember 2014 eröffnet wurde, gibt es das Tagesmenü bereits ab 8 €. Von der Karte sind die Klöße aus Tofu, Spinat und Rosinen auf Quinoa-Spaghettibasis oder Möhrenkuchen zu empfehlen.

 

Calle Luna 9

T. 910 70 49 69

So-Sa: 13:00-00:00 Uhr

 

Tiyoweh, la Quietud

Beim Betreten des Tiyoweh fällt dem Besucher sofort die Dekoration auf, die in liebevoller Handarbeit hergestellt wurde, was das Restaurant und Teehaus besonders gemütlich wirken lässt. So lädt zum Beispiel ein bequemes Sofa weiter unten dazu ein, das Menü zum Beispiel bei einem Kaffee mit pflanzlicher Milch ausklingen zu lassen. Das Tagesmenü kostet 11 €, Frühstück wird ebenfalls angeboten.

 

C/ San Pedro, 22

T. 91 022 24 46

Di + So: 10:30 Uhr-17 Uhr, Mi: 10:30-20:30 Uhr, Do-Sa: 10:30-00:00 Uhr

 

La oveja negra

Das schwarze Schaf – Diese kleine Bar in Lavapiés besticht durch ihre Kroketten aus Kürbis und Lauch, eine der Spezialitäten des Hauses, aber auch die Hamburger aus Soja und Gemüse oder der hauseigene Hummus sind nicht zu verachten. Das Tagesmenü kostet hier 9 € und seit dem 10. Oktober wird auch ein umweltschonender Lieferservice mit dem Fahrrad (Mindestbestellwert 10 €) angeboten.

 

Calle Buenavista 42, 28012 Madrid

T. 655336474 oder 910186340

Di-Do: 13:30-0:30, Sa+So: 13:30-01:00 Uhr, So: 13:30-18 Uhr

 

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 16.11.2021 [Comentarios: 0]

    Tapapiés 2021: Multikulturelles Gastro-Festival in Madrid

    Das Viertel Lavapiés, im Südosten der Madrider Innenstadt gelegen, ist ein Schmelztiegel der Kulturen, was sich vor allem auch in der abwechslungsreichen gastronomischen Szene des barrios widerspiegelt. Kein Wunder also, dass ausgerechnet hier einmal im Jahr das Tapas-Festival Tapapiés stattfindet. Dieses Jahr feiert das Gastro-Festival.. más

  • 14.06.2021 [Comentarios: 0]

    Typische Erfrischungsgetränke aus Spaniens Regionen

    Sommer, Sonne, Heiterkeit! Die Temperaturen steigen, der Wind wird immer heißer, Schatten werden aufgesucht und eine leckere Erfrischung muss zur Abkühlung her! So vielfältig wie das Land, so facettenreich ist seine Trinkkultur, und variiert von Region zu Region. Hier ist eine kleine Auswahl von erfrischenden alkoholischen Sommergetränken.. más

  • 14.12.2020 [Comentarios: 0]

    Es weihnachtet sehr: gebrannte Mandeln

    Der Duft nach gebrannten Mandeln, da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Der Weihnachtsmarkt-Klassiker gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu und ist auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden. Doch die knusprigen Nüsse mit dem glitzernden Zuckermantel kann man auch schnell und einfach zuhause zubereiten. Dazu braucht man: 200 g ungeschälte.. más

  • 21.08.2020 [Comentarios: 0]

    Weinland Spanien – kleine Weinkunde

    Durch verschiedene Neuregelungen und Strukturveränderungen haben spanische Weine sehr an Qualität gewonnen, insbesondere in den letzten Jahren. Herausragend, beliebt und konkurrenzfähig. Es sind international gefragte und anerkannte Weine - in Europa und der ganzen Welt. Gehört haben Sie die Bezeichnungen sicherlich schon oft, aber.. más

  • 01.07.2020 [Comentarios: 0]

    Pisto Manchego – der Klassiker der spanischen Gastronomie

    Das traditionelle Pisto Manchego besteht, wie der Name schon andeutet, aus grünem Spitzpaprika (pimiento) und reifen Tomaten (tomate). Es stammt aus der einfachen Küche der La Mancha-Bauern, die in knappen Zeiten aus dem saisonalen Gemüse ein sofrito (Soße aus in Öl angebratenen Zwiebeln oder Tomaten zum Würzen von Speisen) bereiteten. .. más

  • 24.04.2020 [Comentarios: 0]

    Sie haben kein Brot im Haus? Quarkbrötchen schnell selber backen

    Sie haben noch Mehl und Quark zuhause? Dann können Sie schnell und einfach leckere Quarkbrötchen backen – perfekt zum Sonntagsfrühstück. Ganz ohne Hefe (der Teig muss nicht gehen!) und mit großem Suchtfaktor! Hier das Rezept: 250 g Weizenmehl 1 Päckchen Backpulver 250 g Quark (Sahne- oder Mager-) 3 EL Zucker 1 Ei 4 EL neutrales .. más

  • 03.02.2020 [Comentarios: 0]

    Die Bars mit den großzügigsten kostenlosen Tapas in Madrid

    In der Hauptstadt gibt es Tapa-Bars wie Sand am Meer. Die Auswahl fällt schwer, denn überall bekommt man die kleinen Köstlichkeiten in den unterschiedlichsten Variationen serviert.Es heißt, dass der Ursprung des Wortes "Tapa" von der alten Sitte herrührt, als die Gläser und Krüge mit einer Scheibe Brot oder anderem Essen bedeckt wurd.. más

  • 13.12.2019 [Comentarios: 0]

    Spanisches Weihnachtsgebäck

    Weihnachtszeit ist Backzeit! Die Straßen und Häuser erstrahlen im Lichterglanz und es duftet nach frisch gebackenen Leckereien. Auch Spaniens Gastronomie erreicht in der Weihnachtszeit seinen kulinarischen Höhepunkt, mit aufwändigen „mehreren“-Gänge-Menüs bis hin zu regional unterschiedlichem Weihnachtsgebäck. Hier eine Auswahl von den .. más

  • 19.07.2018 [Comentarios: 0]

    Un café, por favor! Und welchen, bitte? Kaffeespezialitäten in Spanien

    Kaffee ist Tradition in Spanien und gehört somit zur spanischen Lebensart. Ob morgens zum Frühstück mit einem Bollo (Teilchen) im Stehen an der Theke, zwischendurch mit einem Schuss Likör, während der Sobremesa – die gesellige Gesprächsrunde nach dem Essen; immer und überall wird das dunkle, aromatische Getränk bestellt und genossen... más

  • 18.06.2018 [Comentarios: 0]

    Die besten Restaurants in Barcelona mit einem Michelin-Stern

    Menüs für weniger als 60 Euro. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Hier eine Auswahl von.. más