Wahrhaft sehenswert: die Weihnachtskrippen in Madrid

24.12.2014 - Meike von Lojewski / Madrid für Deutsche 

Die Weihnachtszeit naht und in dieser Zeit des Jahres füllen sich die Straßen Spaniens mit Lichtern, Geschenken und Frohsinn. Doch was macht den besonderen Reiz Spaniens gerade in dieser Jahreszeit aus? Es sind seine Darstellungen von der Geburt Christi: die Krippen, die “Belenes”, deren Tradition schon etwa 700 Jahre zurückreicht. Traditionelle Krippen, lebende Krippen, innovative lebensgroße Figuren, teilweise mit typischen Einzelheiten und von Künstlern ausgeführt... Beinahe jeder Ort Spaniens hat sein eigenes Konzept, und viele davon sind wirklich sehr besonders. Es gibt Figuren, die sich bewegen, und Spezialeffekte, die die Betrachter in Erstaunen versetzen.

 


Es gibt wohl keinen zentraleren Ort in Madrid als die “Plaza de Cibeles” und genau dort wird derzeit die Krippe der Duques de Cardona ausgestellt, die 1784 in Auftrag gegeben wurde. Sie besteht aus mehr als 200 Figuren, die alle im neapolitanischen Stil aus Holz gefertigt wurden. Neben Christi Geburt zeigt sie ausserdem das Alltagsleben in Italien im 18. Jahrhundert. Geöffnet ist sie dienstags bis donnerstags von 10 bis 20 Uhr (1. und 6. Januar geschlossen, 24. und 25. Dezember sowie 5. Januar nur bis 14 Uhr).

 


Die “Belén del Principe” wurde für Karl IV gebaut und ist bis 11. Januar im “Palacio Real” zu bewundern. Sie stammt ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert und beeindruckt vor allem durch die Grösse der Figuren, spektakuläre Landschaften und einige Stücke aus Staatsbesitz. In der “Real Casa de Correos” steht diese Jahr eine ganz besondere Krippe: Mit ihr wird dem vierhundertsten Todestag des griechischen Malers El Greco gedacht und bietet mit 500 Figuren, die die Zeit gegen Ende des 16. Jahrhunderts darstellen, einen tollen Anblick (bis 6. Januar von 10 bis 21 Uhr, 24. und 31. Dezember bis 18 Uhr, 1. Januar geschlossen). Auch mitten auf der “Plaza Mayor” gibt es eine Krippe, die aufgrund ihres Standortes rund um die Uhr besichtigt werden kann.

 


Jede einzelne dieser Krippen ist absolut sehenswert. Kann man doch in diesen Werken das Symbol der vereinten Familie sehen, einen Hafen des Friedens und der Gemeinsamkeit, in dem sich gerade in dieser dunklen Zeit jeder voller Zuversicht und in Sicherheit fühlt? Der Stall stellt eine Zuflucht dar, der die Familie schützt. Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass den Krippen auch in den meisten Haushalten Spaniens viel Platz eingeräumt wird, um alle Szenen der Kindheit von Jesus darzustellen. Echter noch als die Natur, finden sich in diesen Kompositionen Blattwerk und Pflanzen, Korkrinden, Zweige, Sand, Steine, Erde... Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 29.06.2018 [Kommentare: 0]

    Beeren selbst pflücken – nicht nur ein Spaß für Kinder

    Ihr Kind kennt Obst nur aus dem Supermarkt? Ein heißer Tipp für Stadtkinder ohne Garten sind die Beerenplantagen im Norden von Madrid. Und auch Erwachsene haben Spaß an der Sache, da sie doch an die eigene Kindheit erinnert, als die roten Früchtchen direkt vom Strauch im Mund landeten. Finca Monjarama. Die Finca befindet sich in der Fluss.. Artikel weiterlesen

  • 04.01.2016 [Kommentare: 0]

    Leuchtende Kinderaugen garantiert: der Dreikönigsumzug in Madrid

    Die Zeit bis zum Heiligen Abend wird immer kürzer und vor allem die Kinder zählen schon ungeduldig die Tage, bis das Christkind kommt und ihnen die heiss ersehnten Geschenke bringt. In Spanien jedoch müssen sie sich noch länger gedulden, denn erst am 6. Januar überbringen Kaspar, Melchior und Balthasar ihnen ihre Weihnachtsgeschenke. Am.. Artikel weiterlesen

  • 14.04.2015 [Kommentare: 0]

    Hier geht´s rund! Der Parque de Atracciones bringt nicht nur Kinderaugen zum Glänzen!

    Die Sonne scheint und das Frühlingswetter lockt nach den langen Wintermonaten auch den grössten Stubenhocker vor die Tür. Wie wäre es mit einem Ausflug zum “Parque de Atracciones”, um endlich wieder einen ganzen Tag an der frischen Luft zu verbringen? Achterbahn fahren, Zuckerwatte essen oder bei einer rasanten Fahrt auf der.. Artikel weiterlesen

  • 27.02.2015 [Kommentare: 0]

    ARCOKids: eine tolle Initiative mit einem grossartigen Ziel

    Spass, Freude und eine gute Tat - das verspricht die Teilnahme an der Initiative “ARCOKids”, die zum vierten Mal Teil der “Feria International de Arte Contemporáneo”, der Internationalen Messe für zeitgenössische Kunst, ist, die derzeit in Madrid stattfindet. Dieses Projekt wurde von der Stiftung “Pequeño Deseo” ins Leben gerufen, deren.. Artikel weiterlesen

  • 29.12.2014 [Kommentare: 0]

    TIPP: Weihnachten mit Kindern

    Die Weihnachtsferien sind lang und so bietet Madrid tolle Veranstaltungen, die man in dieser Zeit mit Kindern besuchen kann, damit die Tage ohne Schule auch so richtig Spass machen. Der “Parque Warner” beispielsweise schlüpft einmal mehr in sein weihnachtliches Gewand und bietet ein Programm, das es nur in dieser Jahreszeit zu erleben.. Artikel weiterlesen

  • 10.07.2014 [Kommentare: 0]

    TIPP: Ferien und Langeweile? Gibt es nicht!

    Jetzt, wo die Ferien in vollem Gang sind, gibt es zahlreiche Freizeitangebote für Kinder, die noch nicht verreist oder schon wieder aus den Ferien nach Madrid zurückgekommen sind. Natürlich gibt es in anderen Jahreszeiten ein vielfältigeres Programm, doch auch im Sommer gibt es viele interessante Musik- und Theatervorstellungen. Ausserdem.. Artikel weiterlesen

  • 16.04.2014 [Kommentare: 0]

    TIPP: Die Traumfabrik: 25 Jahre Pixar

    Die Osterferien haben begonnen, Sie bleiben in Madrid, haben aber keine Idee, was Sie mit den Kindern unternehmen können? “Pixar. 25 años de animación” (“Pixar. 25 Jahre Zeichentrick”) ist eine tolle Ausstellung im CaixaForum, von der Gross und Klein gleichermassen begeistert sein werden. Die Figuren, die von Pixar ins Leben gerufen wurd.. Artikel weiterlesen

  • 27.12.2013 [Kommentare: 0]

    TIPP: Kinder, Kinder - Madrid hat seinen kleinen Einwohnern an Weihnachten viel zu bieten

    Die Vorfreude auf Weihnachten ist gross. Gross und klein fiebern dem Heiligen Abend entgegen, doch letztendlich sind es doch vor allem die Kinder, die in diesen Tagen die Hauptdarsteller sind. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich im Dezember die Veranstaltungen für Kinder in Madrid vervielfachen.Im Mittelpunkt im Theater ste.. Artikel weiterlesen

  • 16.04.2013 [Kommentare: 0]

    NEWS: Herzlich Willkommen kleiner Elefant! - Der Zoo von Madrid hat einen neuen Mitbewohner

    Am frühen Morgen des 2. März war es endlich soweit! Die Mitarbeiter des Zoos von Madrid erlebten einen ihrer emotionalsten und beeindruckendsten Augenblicke: Die asiatische Elefantenmutter Samy brachte nach 21 Monaten Schwangerschaft ein Baby zur Welt. Seitdem hält der kleine Grosse, der bei seiner Geburt bereits ganze 100 .. Artikel weiterlesen

  • 17.03.2013 [Kommentare: 0]

    EMPFEHLENSWERT: Theater für Kinder hautnah: “Teatralia 2013”

    “Teatralia” lädt ein: Zum 17. Mal öffnet “Teatralia”, das internationale Festival für Schauspielkunst für Kinder und Jugendliche, seine Pforten. Eine Flut von Theaterstücken, Kasperltheatern, Tanzeinlagen und Musikaufführungen - das alles erwartet Zuschauer unter 18 Jahren noch bis zum.. Artikel weiterlesen