Die Bars mit den großzügigsten kostenlosen Tapas in Madrid

03.02.2020 - Spanien auf Deutsch 

In der Hauptstadt gibt es Tapa-Bars wie Sand am Meer. Die Auswahl fällt schwer, denn überall bekommt man die kleinen Köstlichkeiten in den unterschiedlichsten Variationen serviert.

 

Es heißt, dass der Ursprung des Wortes "Tapa" von der alten Sitte herrührt, als die Gläser und Krüge mit einer Scheibe Brot oder anderem Essen bedeckt wurden, um so das Eindringen von Fliegen und Mücken zu verhindern. Es heißt auch, dass zu seiner Zeit König Alfons X befahl, Wein nicht ohne eine entsprechende Beilage zu servieren, um die Trunkenheit der Gäste zu vermeiden.

 

Trotz der fraglichen Wahrhaftigkeit der Anekdote ist sicher, dass man in vielen  Cervecerías als auch Tabernas und Bars praktisch „umsonst“ essen kann, da man zum bestellten Getränk ein leckeres Appetithäppchen gereicht bekommt. Hier sind einige Vorschläge.

 

Petisqueira (Churruca, 6). Die kostenlosen Tapas, die sie zu jedem Getränk servieren, von gegrillten Sandwiches bis hin zu Mini-Hamburgern, sind neben ihren Rationen und Snacks einer der Erfolge dieser belebten Taverne, die eine zweite Adresse in der Straße Mejía Lequerica Nr. 17 hat.

 

Cervecería Churruca (Churruca, 21). Ein paar Meter von der obigen Adresse entfernt ist diese Kneipe auch ein Klassiker in Bezug auf kostenlose Tapas. Bravas, Kartoffeltortillas oder Schinken und Käse sind einige Beispiele. Besondere Erwähnung verdient die Mittwochs-Tapa: ein Cocido (Kichererbseneintopf). Darüber hinaus enthält die Speisekarte eine Vielzahl von Rationen und gemischten Gerichten.

 

Oh Galo! (Pelayo, 72). Es eignet sich zum Feiern von Geburtstagen und serviert großzügige und abwechslungsreiche Tapas. Serrano-Schinken auf Bratkartoffeln ist eine der erfolgreichsten. In ihren Bewertungen loben die Stammkunden die Freundlichkeit des Personals und die Gemütlichkeit des Ortes, der auch eine Speisekarte hat.

 

Cervecería Sierra (Galileo, 41). Kroketten, Sandwiches, Bravas ... Die Tapas-Liste ist lang. Diese Bar befindet sich in der Nähe der U-Bahn-Station Moncloa, die hauptsächlich von jungen Universitätsstudenten besucht wird. Bei Einbruch der Dunkelheit ist es meist schon voll.

 

Tapería La Pequeña Graná (Embajadores, 124). Mit mehr als 20 Tapas darf diese Tapería mit typisch granadinischem Flair in dieser Liste nicht fehlen. Probieren Sie das Rote Bete-Humus mit Weizentortillas, die Spinat-Cannelloni mit Käsesauce und die Morunospieße mit argentinischen Chimichurri.

 

Sidrería El Tigre (Infantas, 30). Klassiker unter den Klassikern, eine weitere Adresse unter den jungen Leuten ist diese traditionelle Bar, die berühmt ist für die Größe der Tapas. Ideal zum Essen gehen.

 

Bar Padrao (Travesía de la Parada, 4). Weniger bekannt, obwohl gleichermaßen empfehlenswert, ist diese Bar in der Nähe der Calle San Bernardo. Bei der ersten Getränkebestellung bekommt man ein ganzes Baguette-Brot (barra de pan entera!) mit Wurstaufschnitt serviert.

 

Entre Cáceres y Badajoz (Don Ramón de la Cruz, 109). Paella, Tintenfisch oder Kartoffel mit Chorizo sind einige der klassischen Tapas, die in dieser mit Stierkampfmotiven verzierten Taverne serviert werden.

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 01.07.2020 [Kommentare: 0]

    Pisto Manchego – der Klassiker der spanischen Gastronomie

    Das traditionelle Pisto Manchego besteht, wie der Name schon andeutet, aus grünem Spitzpaprika (pimiento) und reifen Tomaten (tomate). Es stammt aus der einfachen Küche der La Mancha-Bauern, die in knappen Zeiten aus dem saisonalen Gemüse ein sofrito (Soße aus in Öl angebratenen Zwiebeln oder Tomaten zum Würzen von Speisen) bereiteten. .. Artikel weiterlesen

  • 24.04.2020 [Kommentare: 0]

    Sie haben kein Brot im Haus? Quarkbrötchen schnell selber backen

    Sie haben noch Mehl und Quark zuhause? Dann können Sie schnell und einfach leckere Quarkbrötchen backen – perfekt zum Sonntagsfrühstück. Ganz ohne Hefe (der Teig muss nicht gehen!) und mit großem Suchtfaktor! Hier das Rezept: 250 g Weizenmehl 1 Päckchen Backpulver 250 g Quark (Sahne- oder Mager-) 3 EL Zucker 1 Ei 4 EL neutrales .. Artikel weiterlesen

  • 13.12.2019 [Kommentare: 0]

    Spanisches Weihnachtsgebäck

    Weihnachtszeit ist Backzeit! Die Straßen und Häuser erstrahlen im Lichterglanz und es duftet nach frisch gebackenen Leckereien. Auch Spaniens Gastronomie erreicht in der Weihnachtszeit seinen kulinarischen Höhepunkt, mit aufwändigen „mehreren“-Gänge-Menüs bis hin zu regional unterschiedlichem Weihnachtsgebäck. Hier eine Auswahl von den .. Artikel weiterlesen

  • 19.07.2018 [Kommentare: 0]

    Un café, por favor! Und welchen, bitte? Kaffeespezialitäten in Spanien

    Kaffee ist Tradition in Spanien und gehört somit zur spanischen Lebensart. Ob morgens zum Frühstück mit einem Bollo (Teilchen) im Stehen an der Theke, zwischendurch mit einem Schuss Likör, während der Sobremesa – die gesellige Gesprächsrunde nach dem Essen; immer und überall wird das dunkle, aromatische Getränk bestellt und genossen... Artikel weiterlesen

  • 18.06.2018 [Kommentare: 0]

    Die besten Restaurants in Barcelona mit einem Michelin-Stern

    Menüs für weniger als 60 Euro. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Hier eine Auswahl von.. Artikel weiterlesen

  • 25.05.2018 [Kommentare: 0]

    Die besten Restaurants in Madrid mit einem Michelin-Stern

    Menüs für weniger als 60 Euro – eine kulinarische Reise für Genießer. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für weniger als 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin.. Artikel weiterlesen

  • 07.04.2018 [Kommentare: 0]

    Das Vollkornbrot in Spanien

    Ist das, was wir als “integral” (Vollkorn) kaufen auch wirklich Vollkorn? Die Antwort lautet nein. Denn nicht alles, was den Begriff “integral” trägt, wird mit Vollkornmehl hergestellt. Wie bei anderen Lebensmitteln, erlaubt auch hier das Gesetz weitgefasste Umschreibungen. Zum Beispiel ist es nicht das gleiche "elaborado 100% con harina.. Artikel weiterlesen

  • 10.11.2017 [Kommentare: 0]

    Vegane und vegetarische Bars und Restaurants in Madrid

    Auch in Spanien werden vegetarische und vegane Restaurants immer beliebter. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen eine Auswahl empfehlenswerter Lokale in Madrid, deren Angebote so richtig Lust auf gesundes Essen machen. Pizzi & Dixie. In diesem veganen italienischen Restaurant in Malasaña steht Gemüse im Mittelpunkt, aber natürlich auch.. Artikel weiterlesen

  • 23.08.2017 [Kommentare: 0]

    Tinto de Verano und Co: Erfrischende alkoholische Getränke für den spanischen Sommer

    Die spanischen Sommer sind reich an Sonne und heißen Temperaturen. Ein erfrischendes Getränk ist da besonders willkommen und zum Glück haben die Spanier zahlreiche bebidas dieser Art anzubieten. Meist werden sie auf Weinbasis gemischt, aber auch Bier und stärkere Alkoholsorten sind populär. Was genau sich hinter den Namen verbirgt,.. Artikel weiterlesen

  • 21.07.2017 [Kommentare: 0]

    Mediterrane Spezialität: Coca, die spanische Variante der Pizza

    Kaum ein katalanischer Bäcker führt sie nicht im Sortiment: die Coca. Das in der gesamten spanischen Mittelmeerregion beliebte Gebäck gibt es in zahlreichen Variationen. Es ähnelt einer italienischen Pizza und ist doch nicht dasselbe.Der Ursprung der Coca liegt in der Verwertung des nicht aufgegangenen Brotteigs. Anstatt den Teig zu.. Artikel weiterlesen