Bandera Azul, Auszeichnung von Spaniens Stränden und Häfen

13.05.2022 - Spanien auf Deutsch 

Wie jedes Jahr, ist auch dieses Jahr die Bandera Azul - die Blaue Flagge - an viele Strände und Häfen Spaniens vergeben worden.  Dies ist Gütesiegel für Strände und Küstenabschnitte, die besonders sauber sind und umweltfreundlich bewirtschaftet werden.

Spanien bekommt in diesem Jahr 729 Blaue Flaggen verliehen, das sind 16 mehr als im vergangenen Jahr. Davon an 621 Strände, 103 Jachthäfen und 5 touristische Anlegestellen. Ein Anreiz für den Sonnen- und Strandtourismus, in den die Regierung 150 Millionen Euro im Jahr 2021 investiert hat.

Die meisten Blauen Flaggen haben die autonomen Regionen Valencia und Andalusien bekommen; Valencia 139 (zwei mehr als im Vorjahr) und Andalusien 122 Blaue Flaggen (sieben mehr als im Vorjahr). Danach folgen Galizien  (112), Katalonien (94), die Kanaren (54) und die Balearen (30).

 

Spanien auf Platz 1 der Weltrangliste

In keinem anderen Land wehen so viele Blaue Flaggen wie in Spanien! Auf Platz 2 liegt Griechenland, vor der Türkei (Platz 3). Weltweit sind 5042 Blaue Flaggen an die 47 teilnehmenden Länder vergeben worden: 4194 für Strände, 732 für Jachthäfen und 116 für touristische Anlegestellen.

 

Qualitätskriterien für die Zertifizierung

Jedes Jahr wird diese Zertifizierung von der europäischen Stiftung für Umwelterziehung vergeben. Die Kriterien, die ein Strand mit einer Blauen Flagge erfüllen muss, lassen sich in vier Kategorien unterteilen:

 

Information und Umwelterziehung

An Stränden mit der Blauen Flagge müssen Tafeln mit Informationen über den Strand, die Küstenökosysteme und gegebenenfalls über nahe gelegene Naturschutzgebiete aufgestellt werden, zusammen mit einem Verhaltenskodex für diese Gebiete.

Die Gemeinde muss mindestens fünf Umweltbildungsaktivitäten pro Jahr organisieren.

Die Blaue Flagge fördert und koordiniert auf freiwilliger und ergänzender Basis Blaue Wege und Blaue Zentren.

 

Wasserqualität

Die Qualität der Badegewässer am Strand muss in der vorangegangenen Badesaison an allen Probeentnahmestellen gemäß der Badegewässerrichtlinie ausgezeichnet sein. Um diese Qualität zu bestimmen, müssen in regelmäßigen Abständen amtliche Wasserproben genommen werden.

Darüber hinaus muss die Kommune für eine ordnungsgemäße Behandlung  von kommunalem Abwasser sorgen.

 

Umweltmanagement

Der Strand muss den Umweltvorschriften, insbesondere dem Küstengesetz, entsprechen und muss sauber sein und über eine angemessene Abfallentsorgung verfügen, einschließlich der getrennten Sammlung von Verpackungen, Papier, Glas usw.

Der Strand muss über öffentliche Toiletten verfügen. Städtische Strände und/oder mindestens einer der mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Strände in der Gemeinde müssen über einen behindertengerechten Strand verfügen.

 

Sicherheit und Dienstleistungen

Die Strände müssen leicht und sicher zugänglich sein. Außerdem müssen die städtischen Strände für Menschen mit Behinderungen zugänglich sein.

Eine weitere Voraussetzung ist ein Erste-Hilfe-Team sowie ausreichend Erste-Hilfe-Material  und Rettungsschwimmer vor Ort.

 

Ist Ihr Lieblingsstrand dabei?

 

Liste der Playas con Bandera Azul / Strände mit Blauer Flagge

 

Bildquelle: commons wikimedia

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 06.05.2022 [Kommentare: 0]

    Gratis Leitungswasser in Restaurants und Hotels in Spanien

    Bisher war es nicht selbstverständlich, dass die Gastronomie Wasser in Form von Leitungs- oder Flaschenwasser auf den Tisch stellte, ohne es zu berechnen. Nun sind seit April Restaurants und Hotels dazu verpflichtet, den Gästen kostenloses Leitungswasser anzubieten. Die Entscheidung liegt jetzt also bei den Verbrauchern selbst, ob sie.. Artikel weiterlesen

  • 01.03.2021 [Kommentare: 0]

    Spanische Oliven und ihr Öl, das flüssige Gold Spaniens

    Derzeit ist die Olive die am häufigsten angebaute Obstsorte der Welt. Mit einem Anteil von 60 % an der Produktion in der Europäischen Union und 45 % weltweit, ist Spanien unangefochtener Spitzenreiter und übertrifft die Zahlen seines engsten Konkurrenten Italien um das Doppelte. Spanien ist derzeit der weltweit größte Tafelolivenproduzent.. Artikel weiterlesen

  • 10.06.2020 [Kommentare: 0]

    Falken, die Wächter am Himmel von Madrids Flughafen

    An Flughäfen geraten immer wieder Vögel in die Triebwerke der Flugzeuge und können zu gefährlichen Zwischenfällen bei Lande- und Startmanövern führen, im schwersten Fall sogar zu einem Triebwerksausfall. Vogelkolonien in unmittelbarer Nähe der Landebahnen sind ein ernstes Risiko für die Flugsicherheit. Um dieser Bedrohung auf natürliche.. Artikel weiterlesen

  • 28.04.2019 [Kommentare: 0]

    Sommer, Sonne, Sonnenschein - die Solarkraft Spaniens erlebt wieder einen Aufschwung

    Spanien und Sonne – zwei Begriffe, die in unserer Vorstellung unmittelbar zusammen gehören. Dass Solarenergie auf der Halbinsel ein großes Potenzial hat, liegt nahe. In einem Großteil der Halbinsel gibt es um die 300 Sonnentage pro Jahr, im Süden scheint die Sonne zum Teil bis zu 3000 Stunden. Doch wird dieses Potenzial überhaupt genutzt?.. Artikel weiterlesen

  • 15.02.2019 [Kommentare: 0]

    Die 10 schönsten Orte, um die Mandelblüte in Spanien zu erleben

    Nach den Vereinigten Staaten ist Spanien der zweitgrößte Mandelproduzent weltweit. Gerade jetzt, am Anfang des Jahres, blühen die Täler und Wiesen Spaniens in strahlenden Weiß auf. Das Land bietet eine Vielzahl schöner Orte, an denen man das Spektakel der Mandelblüte bewundern kann. Wir möchten ihnen ein paar davon vorstellen. 1. Parqu.. Artikel weiterlesen

  • 05.11.2018 [Kommentare: 0]

    Madrid, Hauptstadt des Lärms

    Ob Baustellen, Verkehrslärm oder Straßenmusik - die Bewohner des Zentrums von Madrid sind tagtäglich einer enormen Geräuschbelastung ausgesetzt. Der nächtliche Lärmpegel der Stadt liegt 27% über der Norm, gemäß der neuesten Daten von 2018 des Gemeinderates von Madrid. Auch tagsüber werden die maximalen Richtwerte der OPCAT (Ordenanza de.. Artikel weiterlesen

  • 23.07.2018 [Kommentare: 0]

    Die rote Koralle, zwischen Raubbau und Erhaltung an der Costa Brava

    Die Rote Koralle, auch Edelkoralle genannt, ist ein Meerjuwel, der auch im Mittelmeer zu finden ist. Weit verbreitete Bestände gibt es an der katalanischen Küste zwischen Begur und der französischen Grenze. Aufgrund ihrer harten und ebenmäßigen Struktur wird sie schon seit Jahrhunderten zu Schmuck verarbeitet, doch ihre Bestände schrumpfe.. Artikel weiterlesen

  • 25.07.2017 [Kommentare: 0]

    INTERVIEW: Der Bio-Konsum in Spanien schnellt in die Höhe

    Nicht nur die Deutschen kaufen gerne Bio, auch in Spanien befindet sich die Bio-Branche in stetem Wachstum. Die spanische Messe für Bio-Produkte und nachhaltigen Konsum heißt BioCultura und wird von dem Verein Vida Sana organisiert. Die Generalsekretärin und Verantwortliche für Aus- und Weiterbildung dieses Vereins Montserrat Escutia.. Artikel weiterlesen

  • 25.07.2017 [Kommentare: 0]

    INTERVIEW: Der Bio-Konsum in Spanien schnellt in die Höhe

    Nicht nur die Deutschen kaufen gerne Bio, auch in Spanien befindet sich die Bio-Branche in stetem Wachstum. Die spanische Messe für Bio-Produkte und nachhaltigen Konsum heißt BioCultura und wird von dem Verein Vida Sana organisiert. Die Generalsekretärin und Verantwortliche für Aus- und Weiterbildung dieses Vereins Montserrat Escutia.. Artikel weiterlesen

  • 31.01.2017 [Kommentare: 0]

    Bäume pflanzen im Bosque de los Ciudadanos

    Lust auf ein wenig Natur als Abwechslung zum täglichen städtischen Trubel in Madrid? Der Park Felipe VI bietet für naturverbundene Hauptstädter nun eine Möglichkeit, die städtischen Grünflächen selbst mitzugestalten. Vom 1. Februar bis zum 30. April 2017 können Einzelpersonen, Familien oder auch größerer Gruppen nach Terminvereinbarung.. Artikel weiterlesen