Die Vielfalt der Osterfeierlichkeiten in Spanien: Ein Blick auf einzigartige Traditionen

25.03.2024 - Spanien auf Deutsch 

In den Grundfesten des christlichen Kalenders steht das Ereignis der Passion, des Todes und der Auferstehung Jesu von Nazareth, das zur Feier der Osterwoche führt. Dieses katholische Fest beginnt am Palmsonntag und endet mit dem Osterfest. Die Auferstehung Jesu wird am Sonntag nach dem ersten Vollmond des Frühlingsäquinoktiums gefeiert. Das bedeutet, dass es jedes Jahr zwischen dem 22. März und dem 25. April liegt.

 

Obwohl die Osterwoche in vielen Ländern auf der ganzen Welt gefeiert wird, ist sie in Spanien besonders tief verwurzelt. Die andalusische Semana Santa ist international bekannt, und im Folgenden werden einige der einzigartigsten Traditionen vorgestellt. Jedes Dorf oder jede Stadt hat ihr eigenes spezifisches Ritual, einige davon sind äußerst kurios.

 

Die "Picaos" von San Vicente de la Sonsierra in La Rioja

Nichts für zartbesaitete Menschen: In der Bruderschaft von Vera Cruz kleiden sich die Mitglieder in ein weißes Gewand, das ihren Rücken entblößt. Um die Vergebung ihrer Sünden zu erlangen, geißeln sie sich während der Prozessionen am Gründonnerstag und Karfreitag bis zum Bluten. Später sticht ein anderer Bruderschaftsmitglied sie mit einer Wachskugel, die mit eingebetteten Kristallen versehen ist.

 

Der "Tanz des Todes" in Verges, Girona

Seine Ursprünge liegen im Mittelalter während der Zeit der Pest. In der Nacht des Gründonnerstags zieht eine Prozession von zehn Skeletten durch die Straßen, die zu den Klängen einer Trommel tanzen und springen.

 

Die römische Osterwoche in Lorca, Murcia

Die Bruderschaft der Weißen konkurriert mit der der Blauen, alle in römische Gewänder gehüllt. In den Straßen kann man auf den Gott Jupiter treffen, auf die Königin von Saba und ihre Sklaven, auf Kleopatra, auf ägyptische und römische Soldaten. Es werden Wagenrennen veranstaltet, bei denen die Zuschauer je nach Zugehörigkeit zur Bruderschaft weiße oder blaue Tücher schwenken. Auch in anderen Städten wie Sigüenza oder Almagro kleiden sich die Menschen als Römer.

 

Die "Diablesa" von Orihuela, Alicante

Am Samstag findet die Prozession des Heiligen Begräbnisses statt, bei der das Bild des Dämons in Form einer nackten weiblichen Gestalt mit Flügeln und Hörnern, die "Diablesa", herausgetragen wird.

 

Die "Beerdigung von Genarín" in León

Es handelt sich um eine weltliche Prozession, die seit 1930 die Figur des Genarín durch die Straßen des Barrio Húmedo trägt. Ihr Ziel ist es, Genaro Blanco zu ehren, der als Lederwarenhändler arbeitete und, wie man sagt, dem Schnaps, den Frauen und dem Kartenspiel zugetan war. Er starb an einem Karfreitagabend, als er von einem Müllwagen überfahren wurde.

 

Der "Begnadigte" von Logroño

Seit 1997 hat die Regierung der Bruderschaft der Sieben Worte und des Schweigens die Möglichkeit eingeräumt, für einen Gefangenen aus dem Gefängnis von Logroño um Begnadigung zu bitten. Der Begnadigte muss sich im offenen Vollzug befinden, einen Großteil seiner Strafe verbüßt haben und keine schwerwiegenden Verbrechen begangen haben. Sobald der Begnadigungsvorschlag im Ministerrat genehmigt wurde, nimmt der Begnadigte am Gründonnerstagszug teil und trägt Christus bis zum Justizpalast.

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 17.05.2024 [Comentarios: 0]

    Neue Regeln für Alkoholkonsum auf den Balearen: Strafen bis zu 1.500 Euro

    Die Regierung der Balearen hat ein neues Dekret verabschiedet, das den Alkoholkonsum in bestimmten öffentlichen Bereichen streng reglementiert. Dieses "Dekret für verantwortlichen Tourismus" zielt darauf ab, exzessiven Alkoholkonsum und damit verbundene Probleme zu reduzieren.Eine der bedeutendsten Änderungen betrifft den Alkoholkonsu.. más

  • 12.04.2024 [Comentarios: 0]

    Die Wallfahrt von El Rocío: Eine Einführung in eine Tradition voller Spiritualität und Folklore

    Die Romería – Wallfahrt - "El Rocío" ist zweifellos eine der faszinierendsten und lebendigsten religiösen Wallfahrten in Spanien. Jedes Jahr strömen Hunderttausende von Pilgern und Pilgerinnen aus verschiedenen Teilen Spaniens und sogar aus der ganzen Welt in das kleine Dorf El Rocío in der Provinz Huelva, Andalusien. Diese massive Pilger.. más

  • 05.04.2024 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser: Die Burg von Segovia – historisches Juwel in Kastilien und León

    Die Burg von Segovia, in Spanisch “El Alcazár de Segovia”, ist eine mittelalterliche Festung auf einem Hügel am Rande der Stadt Segovia, etwa 90 Kilometer nordwestlich von Madrid. Die Burg wurde im 12. Jahrhundert auf den Ruinen einer römischen Festung errichtet und diente lange Zeit als Königspalast und Festung. Heute ist sie eine der am.. más

  • 29.02.2024 [Comentarios: 0]

    Frühlingserwachen in Murcia: Blütenpracht und Klimaextreme

    Im malerischen Hinterland der Region Murcia im sonnigen Süden Spaniens entfaltet sich im Februar ein beeindruckendes Schauspiel der Natur. Ein Meer von Farben, von zartem Rosa über leuchtendes Pink bis hin zu strahlendem Weiß, breitet sich über die Landschaft aus. Millionen von Mandel-, Pfirsich- und Aprikosenbäumen erblühen und.. más

  • 17.11.2023 [Comentarios: 0]

    Montanejos in Castellón: Ein Naturparadies mit Thermalquellen

    Montanejos ist ein malerisches Dorf in der Provinz Castellón im Osten Spaniens, das sich inmitten der beeindruckenden Landschaft des Binnenlands der Comunidad Valenciana erstreckt. Dieses Reiseziel ist nicht nur für seine natürlichen Schönheiten und Outdoor-Aktivitäten bekannt, sondern hat auch eine faszinierende Geschichte und Tradition... más

  • 22.09.2023 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Burg Guzmán el Bueno in Tarifa

    Das Castillo de Tarifa ist eine beeindruckende Festung aus dem 10. Jahrhundert, die auf einer Klippe über dem Meer auf einem Hügel in der südspanischen Stadt Tarifa liegt. Es ist die südlichste Burg Europas, aufgrund seiner historischen Bedeutung und Architektur ein wichtiges Kulturgut in Spanien und wurde zum Nationaldenkmal erklärt. Es .. más

  • 15.09.2023 [Comentarios: 0]

    Das spanische Dorf Setenil de las Bodegas, wo die Geschichte in den Felsen eingraviert ist

    In den malerischen Hügeln Andalusiens, wo die Sonne die Landschaft in ein leuchtendes Gemälde verwandelt, liegt das bezaubernde Dorf Setenil de las Bodegas. Das Besondere an Setenil liegt nicht nur in seiner atemberaubenden Schönheit, sondern auch in seiner einzigartigen Architektur, die die Geschichte des Dorfes in den Felsen .. más

  • 31.08.2023 [Comentarios: 0]

    Die Entwicklung der FFK an Stränden in Spanien: Ein Blick auf Vergangenheit und Freiheit

    Die Wurzeln des Naturismus in Spanien reichen bis in die frühen 1900er Jahre zurück, als diese Bewegung mit anarchistischen Strömungen in Spanien Fuß fasste. Doch nach dem Bürgerkrieg und der Ära der Diktatur war es in Spanien verboten, nackt an den Stränden zu sein. Die konservative und moralistische Haltung des Franco-Regimes gegenüber .. más

  • 26.07.2023 [Comentarios: 0]

    Die Alhambra, ein Meisterwerk der maurischen Architektur in Granada

    Die Alhambra ist ein beeindruckendes Beispiel für die maurische Architektur und Kunst des Mittelalters. Die Festung, die sich auf einem Hügel in Granada erhebt, wurde im 13. Jahrhundert von den Nasriden, einer muslimischen Dynastie, erbaut und später von anderen Herrschern erweitert und renoviert. Heute ist die Alhambra eine der bekanntes.. más

  • 04.05.2023 [Comentarios: 0]

    Das Fest der Innenhöfe in Córdoba

    Vom 2. bis zum 14. Mai 2023 feiert die andalusische Stadt Córdoba das alljährliche Festival de Patios, auch bekannt als Fiesta de los Patios. Dieses Festival ist eine Hommage an die prächtigen Innenhöfe, für die Córdoba in ganz Spanien bekannt ist. Die Innenhöfe der Stadt, die voller Blumen und Dekorationen sind, werden normalerweise von.. más