Das Unterwassermuseum „Museo Atlántico“ auf Lanzarote - Verschmelzung von Kunst und Natur

29.03.2021 - Spanien auf Deutsch 

Auf Lanzarote wurde im Jahr 2017 an der Playa Blanca das erste Unterwassermuseum Europas das „Museo Atlántico“ eröffnet. Man kann zwischen den mehr als 300 Skulpturen von dem englischen Künstler Jason deCaires Taylor tauchen, schnorcheln oder per U-Boot erkunden.

Es befindet sich in einer Tiefe zwischen 12 und 14 Metern und erstreckt sich über 2.500 Quadratmetern an der Bahia de las Coloradas.

 Die aus pH-neutralem Beton hergestellten Skulpturen haben nachhaltig den Artenreichtum der Unterwasserumgebung verändert; seitdem die Unterwasserfiguren aufgestellt wurden, gibt es vermehrt Meerestiere wie Engelshaien, Barrakudas, Sardinen, Tintenfische, Meeresschwämme und seltenen Schmetterlingsrochen.

Seine ersten Unterwasserexperimente machte der Künstler auf der Karibikinsel Grenada, wo er 65 Skulpturen zwischen Korallenriffen aufstellte, dann Mexiko, Bahamas, Indonesien, Malediven und Spanien.

Insgesamt besteht das Museum aus etwa 300 Figuren, die in 10 Gruppen mit unterschiedlichen Thematiken  unterteilt sind. Zu sehen sind atemberaubende Gruppenskulpturen menschlicher Figuren. Das kuriose ist, dass Bewohner Lanzarotes für die Skulpturen Modell gestanden haben.

Gleich am Eingang des Museums liegen „Los jolateros“, eine Gruppe von Kindern, die auf dem typischen Booten Lanzarotes rudern.

Die Darstellung „Das Schlauchboot von Lampedusa“ lässt uns über die humanitäre Krise der Flüchtlinge nachdenken.

Einer der magischsten Momente während der Tour durch das Unterwassermuseum ist die Überquerung des Rubikons - eine riesige Betonmauer mit einem Tor, auf das etwa 35 lebensgroße Skulpturen zulaufen. Es symbolisiert den Ausgang zum Meer.  

Bewegend ist auch der Human Twist: 200 menschliche Skulpturen, die in einem Kreis übereinander angeordnet sind.

Das und vieles mehr lassen sich bei einem 40 bis 45-minütigen Tauchgang durch die Unterwasserwelt von Jason deCaires Taylors bestaunen.

 

Museo Atlántico. El Berrugo, 2, Puerto Marina Rubicón. Playa Blanca, Lanzarote

Mehr Informationen zum Unterwassermuseum gibt es hier

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 19.03.2021 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Die Burg von Almodóvar del Río

    Die Burg von Almodóvar del Río erhebt sich majestätisch auf einem Hügel über die Stadt Almodovar del Rio in der Provinz Córdoba. Schon von weitem aus der Ferne ist sie gut zu erkennen, eine Burg wie aus dem Bilderbuch mit Türmen, Mauern und Zinnen. Sie ist eine militärische Festung arabischen Ursprungs aus dem Jahr 740 und hatte eine.. más

  • 25.01.2021 [Comentarios: 0]

    Das grüne Juwel „Sierra de las Nieves“ ist bald ein Nationalpark

    2021 wird es in Spanien einen neuen Nationalpark geben: der Nationalpark Sierra de las Nieves wird der 16. Nationalpark in Spanien, der dritte in Andalusiens und erste in der Provinz Málaga, sein. Das Ministerium für den ökologischen Wandel plant den Gesetzesentwurf für die Gründung des Nationalparks in den nächsten Ministerrat.. más

  • 23.11.2020 [Comentarios: 0]

    Imageen Madrid: virtuelle Touristikrouten durch die Stadt Madrid

    Fünf neue digitale Rundgänge: Die Plaza Mayor, die Gran Vía, die Puerta del Sol, der Palacio Real und das Santiago-Bernabéu-Stadion Imageen Madrid ist der Name der neuen App, die kostenlos im Apple Store, bei Google Play und Oculus für jedes mobile Gerät, Tablet oder Virtual-Reality-Brille erhältlich ist und einen umfassenden Einblick i.. más

  • 12.11.2020 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Das Castell de Bellver in Palma auf Mallorca

    Das Castell de Bellver ist eine Rundburg aus dem 14. Jahrhundert im Stil der mallorquinischen Gotik. Sie ist eine der ältesten und eine der wenigen Rundburgen Europas. Sie liegt 3 km vom Zentrum der Stadt Palma entfernt und befindet sich 112,6 m über dem Meeresspiegel, so dass man einen großartigen Blick (wie der Name Bellver schon sagt .. más

  • 25.09.2020 [Comentarios: 0]

    Valencias Reisanbaugebiete und sein weißes Korn

    In Spanien gibt es über das Land verteilte Reisanbaugebiete, die bekanntesten sind die drei geschützten Anbaugebieten D.O.(Denominación de Origen) Calasparra (Murcia), Valencia, Delta del Ebro, doch auch in Sevilla, Murcia und Extremadura, sowie Aragon, Navarra, auf den Balearen und den beiden Castillas wird Reis kultiviert. Reis ist ein .. más

  • 25.02.2020 [Comentarios: 0]

    Las Fallas in Valencia, ein feuriges Erlebnis

    Bald ist es wieder soweit – im Monat März steht Valencia Kopf- es werden die Fallas gefeiert. Damit Sie genau Bescheid wissen, worum es geht, Sie mit mitreden und gar mitfeiern können, erhalten Sie hier ein paar Erklärungen rund um dieses bunte und zugleich laute Fest. Was sind die Fallas? Die Fallas sind das wichtigste Fest in der .. más

  • 19.12.2019 [Comentarios: 0]

    Die größte Schokoladenkrippe der Welt

    Kennen Sie Rute? Rute, ein kleiner Ort in der Gebirgsregion Sierras Subbéticas in der Provinz Córdoba ist auch bekannt als die Weihnachtsstadt Andalusiens. Denn hier wird jedes Jahr die größte Schokoladenkrippe der Welt gebaut! Schon wochenlang vor Weihnachten bereitet sich der Ort auf die tausende Besucher vor, die die bekannten.. más

  • 16.08.2019 [Comentarios: 0]

    Las Hurdes – Land ohne Brot

    “Las Hurdes” sind eine Mittelgebirgslandschaft im Norden der Provinz Cáceres in Extremadura. Die Region wartet mit eleganten Gebirgszügen, beeindruckenden Wasserfällen und einer einzigartigen Flora und Fauna auf. Vor allem überrascht sie aber mit dem traditionellen Architekturstil ihrer Dörfer: Landhäuser aus Schieferplatten oder einfache.. más

  • 15.07.2019 [Comentarios: 0]

    Serie: Die schönsten Parks in Spanien - Jardín del Turia

    Grün und lebendig führt er durch die Innenstadt Valencias, schlängelt sich unter alten und neuen Brücken entlang und kommt schließlich bei der bekannten Ciutat de les Arts i les Ciències an: Der Jardín del Turia. Spiel- und Sportplätze, kleine Teiche und antik anmutende Parkanlagen reihen sich hier aneinander. Das ehemalige Flussbett des .. más

  • 14.06.2019 [Comentarios: 0]

    Schwindelerregend schön: Der Caminito del Rey

    “El Caminito del Rey”, der “Kleine Königsweg” ist jedem erfahrenen Bergwanderer ein Begriff. Er steht für den Klettersteig Spaniens schlechthin und galt auch weltweit als einer der gefährlichsten Wanderpfade überhaupt. Knapp drei Kilometer führt er in 100 Meter Höhe durch die Schluchten des Flusses Guadalhorce in der Provinz Málaga und.. más