Burgen und Schlösser in Spanien: Das Castell de Bellver in Palma auf Mallorca

12.11.2020 - Spanien auf Deutsch 

Das Castell de Bellver ist eine Rundburg aus dem 14. Jahrhundert im Stil der mallorquinischen Gotik. Sie ist eine der ältesten und eine der wenigen Rundburgen Europas. Sie liegt 3 km vom Zentrum der Stadt Palma entfernt und befindet sich 112,6 m über dem Meeresspiegel, so dass man einen großartigen Blick (wie der Name Bellver  schon sagt "schöne Aussicht") über die Bucht von Palma und einen Großteil der Insel hat.

Ihr Bau begann 1300 im Auftrag von Jaume II., König von Mallorca. Die Arbeit an der Festung dauerte neun Jahre, und das Ornamentieren wurde später abgeschlossen. Siebzig Festangestellte, viele Frauen und die Sklaven des Königs arbeiteten auf der Baustelle.

 

Das Schloss wurde als königliche Residenz konzipiert. Drei Könige von Mallorca residierten dort für kurze Zeit: Jaume II, Sancho I und Jaume III. Am Ende des 14. Jahrhunderts lebten dort eine Zeit lang Juan  I. von Aragon und Violante de Bar mit ihrem Hofstaat auf der Flucht vor der Pest, die Barcelona verwüstete.

 

Im Jahr 1717 wurde die Burg zu einem Militärgefängnis. Zwischen 1802 und 1808 war Gaspar Melchor de Jovellanos, Minister für Finanzen und für Gnade und Gerechtigkeit während der Regierungszeit Carlos  IV. in einem der Räume im ersten Stock inhaftiert. Das Schloss war auch ein Gefängnis für zahlreiche französische Soldaten und Offiziere, die in der Schlacht von Bailén besiegt wurden. Im Jahre 1821 wurde das Schloss vorübergehend in eine Münzfabrik umgewandelt. Die letzte Periode als Gefängnis war während des spanischen Bürgerkriegs (1936-1938), als mehr als 800 Republikaner in Bellver inhaftiert waren.

 

Der Grundriss des Gebäudes ist kreisförmig, mit drei angebauten halbkreisförmigen Türmen und einem Turm, der etwa sieben Meter vom Schlosskörper entfernt ist. Das Gebäude, das um einen zentralen Innenhof herum angeordnet ist, hat zwei Ebenen: das Erdgeschoss mit Rundbögen und Flachdächern und das Obergeschoss mit Spitzbögen und mit einem Rippengewölbe im gotischen Stil.

 

Das Gebäude und der Wald wurden 1931 vom Staat an die Stadtverwaltung von Palma abgetreten, die es zum Sitz des Historischen Museums der Stadt und der Despuig-Sammlung klassischer Skulpturen machte. Gleichzeitig beherbergt es zahlreiche Kultur- und Freizeitaktivitäten, die von der Stadtverwaltung von Palma organisiert werden.  Es kann auf der Burg auch geheiratet werden!

Der Name  . Von oben haben Sie einen vollständigen Überblick über den Hafen von Palma und einen Teil der Insel.

 

Anschrift:

Carrer de Camilo José Cela, s/n
07014 Palma

 

Tickets zwischen 2 und 4 €

Führungen werden angeboten und einen Audioguide kann man sich kostenlos auf der Website herunterladen.

 

Zur Web des Castell de Bellver

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 25.09.2020 [Kommentare: 0]

    Valencias Reisanbaugebiete und sein weißes Korn

    In Spanien gibt es über das Land verteilte Reisanbaugebiete, die bekanntesten sind die drei geschützten Anbaugebieten D.O.(Denominación de Origen) Calasparra (Murcia), Valencia, Delta del Ebro, doch auch in Sevilla, Murcia und Extremadura, sowie Aragon, Navarra, auf den Balearen und den beiden Castillas wird Reis kultiviert. Reis ist ein .. Artikel weiterlesen

  • 19.12.2019 [Kommentare: 0]

    Die größte Schokoladenkrippe der Welt

    Kennen Sie Rute? Rute, ein kleiner Ort in der Gebirgsregion Sierras Subbéticas in der Provinz Córdoba ist auch bekannt als die Weihnachtsstadt Andalusiens. Denn hier wird jedes Jahr die größte Schokoladenkrippe der Welt gebaut! Schon wochenlang vor Weihnachten bereitet sich der Ort auf die tausende Besucher vor, die die bekannten.. Artikel weiterlesen

  • 16.08.2019 [Kommentare: 0]

    Las Hurdes – Land ohne Brot

    “Las Hurdes” sind eine Mittelgebirgslandschaft im Norden der Provinz Cáceres in Extremadura. Die Region wartet mit eleganten Gebirgszügen, beeindruckenden Wasserfällen und einer einzigartigen Flora und Fauna auf. Vor allem überrascht sie aber mit dem traditionellen Architekturstil ihrer Dörfer: Landhäuser aus Schieferplatten oder einfache.. Artikel weiterlesen

  • 16.04.2019 [Kommentare: 0]

    Streik in Spanien: Flugchaos zu Ostern

    Streiks in Spanien drohen Flughäfen lahm zu legen. Zu Ostern soll an allen von der Betreibergesellschaft Aena gemanagten spanischen Flughäfen gestreikt werden. Bis zu 5 Millionen Passagiere wären betroffen. Im April drohen 60.000 Mitarbeiter der Gepäckabfertigung, das Sicherheitspersonal am Flughafen Madrid und die Piloten der Airline.. Artikel weiterlesen

  • 15.02.2019 [Kommentare: 0]

    Die 10 schönsten Orte, um die Mandelblüte in Spanien zu erleben

    Nach den Vereinigten Staaten ist Spanien der zweitgrößte Mandelproduzent weltweit. Gerade jetzt, am Anfang des Jahres, blühen die Täler und Wiesen Spaniens in strahlenden Weiß auf. Das Land bietet eine Vielzahl schöner Orte, an denen man das Spektakel der Mandelblüte bewundern kann. Wir möchten ihnen ein paar davon vorstellen. 1. Parqu.. Artikel weiterlesen

  • 16.07.2018 [Kommentare: 0]

    Teurere Mietwagen, weniger Ferienunterkünfte: Kann man eigentlich noch nach Mallorca reisen?

    Mallorca galt lange Zeit als 17. Bundesland Deutschlands. Auch im letzten Jahr strömten über zehn Millionen ausländische Touristen – davon waren die Hälfte Deutsche – auf die Balearische Insel, die kaum größer ist als das Saarland. Für die Urlauberflut wurden 2017 geschätzte 100.000 Mietwagen zusätzlich auf die Insel verschifft. Auch wen.. Artikel weiterlesen

  • 06.07.2018 [Kommentare: 0]

    Die Inszenierung Barcelonas als mittelalterliche Stadt

    Alles für den Touristen/ oder: Gotic Fake. Fast jeder kennt und liebt es: das Gotische Viertel von Barcelona. Es ist eines der ältesten Viertel Barcelonas und erstreckt sich rund um die Kathedrale, zwischen den Straßen Carrer del Bisbe, Tapieria, der Via Laietana und der Avinguda de la Catredral. Es gehört zu einem der vier Stadtviertel,.. Artikel weiterlesen

  • 29.06.2018 [Kommentare: 0]

    Nützliche Infos für Strandgänger in Barcelona

    Sommerzeit ist Strandzeit in Barcelona. Diese Stadt liegt direkt am Meer und hat das Glück über eine Vielzahl an gepflegten Stränden direkt in der City zu verfügen. Um auch richtig vorbereitet an den Strand zu gehen, gibt es hilfreiche Webseiten und Apps, die Infos über Wind, Wellen, UV-Strahlung und vieles mehr geben. Die offizielle .. Artikel weiterlesen

  • 28.04.2018 [Kommentare: 0]

    „App durch Barcelona“ - Stadtrallye für Schüler/Innen

    Wussten Sie schon, dass das katalanisch-deutsche Wörterbuch eines der ersten in katalanischer Sprache gedruckten Bücher war? Kennen Sie die Bedeutung der riesigen Buchstaben auf der Plaça Pau Vila im Stadtteil Barceloneta? Und wissen Sie, wie die Brezel und die Stadt Baden-Baden ihre Namen erhielten? Falls nicht, dann machen Sie sich mit.. Artikel weiterlesen

  • 02.02.2018 [Kommentare: 0]

    Ibiza ist teuerstes Reiseziel im Mittelmeer

    Die Hotelbesitzer der Balearen setzen seit Jahren darauf, dass nicht die Quantität der Touristen maßgebend sein soll, sondern die Qualität. Unter dieser Prämisse haben die Unternehmer in den letzten Jahren mehr als 1,5 Millarden Euro in den Umbau, die Renovierung und die Standardverbesserungen der Unterkünfte investiert, um in einem glob.. Artikel weiterlesen