Barcelona: Umfassende Planung für Strandvergnügen im Sommer 2024

20.06.2024 - Spanien auf Deutsch 

Mit dem Beginn der Badesaison bereitet sich Barcelona darauf vor, seinen Bewohnern und Besuchern einen vollständigen und sicheren Service an seinen Stränden zu bieten, der sich den unterschiedlichen Anforderungen und Wetterbedingungen des Jahreskalenders anpasst.

 

Mittlere und Hohe Saison

Vom 23. März bis zum 29. September sind die Strände Barcelonas mit Rettungs- und Hilfsdiensten ausgestattet, die während der mittleren Saison täglich von 10:30 bis 18:30 Uhr und während der Hochsaison von 25. Mai bis 11. September bis 19:30 Uhr verfügbar sind. Diese erweiterten Öffnungszeiten gewährleisten, dass Badegäste eine sichere und überwachte Umgebung genießen können, während sie Sonne und Meer erleben.

 

Besonderes Event: America's Cup in Barcelona

In diesem Jahr wird Barcelona vom 30. September bis 27. Oktober die 37. Ausgabe des America's Cup in Vela ausrichten. Zu diesem besonderen Anlass wird die Badesaison an allen Stränden bis 18:30 Uhr verlängert, mit öffentlichen Toiletten, die von 10:00 bis 18:30 Uhr geöffnet sind, und Informationspunkten, die bis zum 20. Oktober von 12:00 bis 18:00 Uhr an spezifischen Stränden wie Sant Sebastià, la Barceloneta und Bogatell betrieben werden.

 

Nachhaltigkeit und Zusätzliche Dienste

Barcelona setzt sich nicht nur für Sicherheit und Komfort ein, sondern fördert auch nachhaltige Praktiken an seinen Stränden. Alle Strände, die das Biosphere Sostenible-Zertifikat tragen, gewährleisten eine verantwortungsvolle Verwaltung, die die Umwelt respektiert, Arbeitsbedingungen verbessert und Geschlechtergerechtigkeit fördert. Diese Zertifizierung stärkt das Engagement der Stadt für einen ausgewogeneren und nachhaltigeren Tourismus gemäß den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung.

 

Dienste außerhalb der Saison

Während der Nebensaison, die den Rest des Jahres umfasst, gibt es keinen Rettungs- und Hilfsdienst, und im Notfall ist nur die Nummer 112 verfügbar. Dennoch sind das Büro der Direktion der Strände am Bogatell-Pier und einige begrenzte öffentliche Toiletten zu bestimmten Zeiten verfügbar.

 

Punto Lila und Verpflichtung zur Nachhaltigkeit

Darüber hinaus bietet der Punto Lila im Gebäude der Direktion der Strände am Bogatell-Pier einen wichtigen Service zur Sensibilisierung, Prävention und Unterstützung bei geschlechtsspezifischer und LGBTI-feindlicher Gewalt. Dieser Punkt ist bis zum 25. September von 10:30 bis 19:30 Uhr aktiv und ergänzt die nächtlichen Puntos Lilas in den Strandbereichen.

 

Für detaillierte Informationen zu Öffnungszeiten und verfügbaren Diensten können Interessierte die offizielle Website der Stadt Barcelona besuchen.

Mehr Infos rund um die Strände in Barcelona hier.

 

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 03.06.2024 [Kommentare: 0]

    Bedeutende Frauen Spaniens – Teil 9: María Zambrano

    María Zambrano, Eine Philosophin des Exils und der Hoffnung, geboren am 22. April 1904 in Vélez-Málaga, ist eine der bedeutendsten Intellektuellen Spaniens des 20. Jahrhunderts. Ihr Leben und Werk sind geprägt von der Auseinandersetzung mit den großen philosophischen und politischen Fragen ihrer Zeit, von einem tiefen Humanismus und von .. Artikel weiterlesen

  • 26.04.2024 [Kommentare: 0]

    Chiquito de la Calzada: Die unvergessliche Legende des spanischen Humors

    Mit seinem einzigartigen Stil und seinem unverkennbaren Lachen eroberte Chiquito de la Calzada die Herzen von Millionen von Menschen in Spanien und auf der ganzen Welt. Der am 28. Mai 1932 als Gregorio Esteban Sánchez Fernández in Málaga geborene Komiker hinterließ ein bleibendes Erbe in der Welt des Humors und der Unterhaltung. Sein .. Artikel weiterlesen

  • 12.01.2024 [Kommentare: 0]

    Matilde Ucelay Maortúa: Pionierin der Moderne in der spanischen Architektur

    Die Welt der Architektur hat viele beeindruckende Persönlichkeiten hervorgebracht, doch eine herausragende Figur ist zweifellos die spanische Architektin Matilde Ucelay Maortúa. Sie zeichnet sich besonders aus, da sie die erste Architektin Spaniens war.ElternhausMatilde Ucelay Maortúa wurde am 31. Januar 1912 in Madrid geboren. .. Artikel weiterlesen

  • 15.12.2023 [Kommentare: 0]

    El Olentzero und Mari Domingi: Einzigartige Weihnachtstraditionen im Baskenland

    Während die meisten Menschen weltweit den Weihnachtsmann erwarten, hält das Baskenland an einer einzigartigen und faszinierenden Tradition fest – der Olentzero. Gemeinsam mit Mari Domingi besucht er in der Nacht des 24. Dezembers die Häuser des Baskenlandes, um Geschenke für die Kinder zu bringen. Diese festliche Zeit ist von Ritualen, Um.. Artikel weiterlesen

  • 07.12.2023 [Kommentare: 0]

    Der Gesang der Sybille auf Mallorca: Eine alte Weihnachtstradition lebt weiter

    In der stimmungsvollen Nacht des 24. Dezembers erfüllen die Kirchen Mallorcas mit dem Gesang der Sybille eine jahrhundertealte Weihnachtstradition. Diese einzigartige Zeremonie hat ihre Wurzeln im späten Mittelalter und überdauert bis heute, mit einer bemerkenswerten Auszeichnung als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit durch die UNESC.. Artikel weiterlesen

  • 13.01.2023 [Kommentare: 0]

    Fiesta de San Antón, der Tag an dem die Haustiere zur Kirche gehen

    Am 17. Januar ist der Tag des Heiligen Antonius (Patrón de San Antón), des Schutzpatrons der Tiere. Es ist ein fröhliches Fest, das in ganz Spanien gefeiert wird und an dem die Vierbeiner von ihren Herrchen und Frauchen gewürdigt und zur Tiersegnung in die Kirche gebracht werden. In vielen Städten, u.a. auch in Madrid, werden neben den.. Artikel weiterlesen

  • 08.11.2021 [Kommentare: 0]

    Bedeutende Frauen Spaniens – Teil 7: Federica Montseny Mañé

    *1905 Madrid, † 1994 ToulouseDie erste Ministerin Spaniens und Europas. Bereits der Versuch, diese Frau mit nur einem Attribut zu beschreiben, ist zum Scheitern verurteilt und wird ihr überdies nicht im Entferntesten gerecht. Nennen wir sie Schriftstellerin oder Publizistin, verschweigen wir ihr politisches Engagement. Bezeichnen wir .. Artikel weiterlesen

  • 01.10.2020 [Kommentare: 0]

    Bedeutende Frauen Spaniens – Teil 6: Amparo Poch y Gascón

    Autorin, Feministin, Ärztin, Pazifistin, Gewerkschafterin, Anarchistin sind nur einige der Charakteristika, die diese bemerkenswerte Frau beschreiben. Amparo Poch y Gascón kümmerte sich nicht nur als Ärztin ihr Leben lang um das Wohl der Arbeiterklasse und um diejenigen, die ihre Hilfe am nötigsten hatten. Sie war auch als Autorin und in.. Artikel weiterlesen

  • 15.04.2020 [Kommentare: 0]

    Puzzeln gegen Langeweile. Die schönsten Motive für Sightseeing von Zuhause aus

    Puzzeln gegen Langeweile. Die schönsten Motive für Sightseeing von Zuhause ausMan könnte meinen, dass durch das umfangreiche Angebot an Unterhaltung, was uns durch Smartphones, Spielekonsole und Streaming zur Verfügung steht, traditionelle Puzzles überflüssig geworden seien. Dennoch erfreuen sie sich zunehmender Beliebtheit, vor all.. Artikel weiterlesen

  • 21.01.2020 [Kommentare: 0]

    Der Osborne Stier - Markenzeichen und Teil der spanischen Landschaft

    Wer hat sie nicht gesehen auf Reisen an den spanischen Straßen – die 14 Meter hohe aus 70 Blechplatten bestehende schwarze Stier-Silhouette; imposant steht sie auf Hügeln mitten in der Landschaft und ist schon aus weiter Ferne zu erkennen. In den 50er Jahren war der Stier eine Werbemaßnahme für den Brandy Veterano der Osborne-Gruppe,.. Artikel weiterlesen