Las Fallas in Valencia, ein feuriges Erlebnis

25.02.2020 - Spanien auf Deutsch 

Bald ist es wieder soweit – im Monat März steht Valencia Kopf- es werden die Fallas gefeiert. Damit Sie genau Bescheid wissen, worum es geht, Sie mit mitreden und gar mitfeiern können, erhalten Sie hier ein paar Erklärungen rund um dieses bunte und zugleich laute Fest.

 

Was sind die Fallas?

Die Fallas sind das wichtigste Fest in der Stadt Valencia zu Ehren des Schutzpatrons Sant Josep, und sie werden auch in vielen anderen Städten der Region Valencia wie Alzira oder Torrent gefeiert. Sie finden zwischen dem 15. März, dem Tag der sogenannten "plantà" (Aufstellung der Fallas), und dem 19. März statt, an dessen Abend die "cremà" gefeiert wird. Die Stadt befindet sich in diesen Tagen im Ausnahmezustand; sowohl die Valencianer als auch unzählige Besucher von nah und fern feiern ausgelassen in den Vierteln und Straßen der Stadt. Die Kombination aus Kunst, verschiedenen Shows, Paraden, Pyrotechnik und spektakulärem Feuerwerk, Musik, gastronomischen Leckereien und langen Abenden machen es zu einer einzigartigen Party, die jedes Jahr Zehntausende von Touristen anzieht.

 

Ursprünglich beruht das Fest auf der alten Tradition der Tischler der Stadt, die am Abend vor San José – Tag des Schutzpatrons heiliger St. Josef - draußen vor ihren Werkstätten auf den Plätzen und Straßen die unbrauchbaren Holzreste - und andere Materialien verbrannten.

Seit 2017 gehören die Fallas zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.

 

Fallas – die Figuren

Die Fallas sind riesengroße, manchmal sogar haushohe Figurenkonstruktionen aus Holz, Gips und Pappmaché, die sogar bis zu 10 Tonnen schwer und 100.000 Euro Wert sein können. Es sind rund 750 Fallas, die in der ganzen Stadt aufgestellt werden. Auch hier bleiben bei den Darstellungen, wie bei uns an Karneval, Ironie, Kritik und Spott nicht aus, meist werden aktuelle politische Themen verarbeitet. Darüber hinaus gibt es die Kinder-Falla, die Märchen oder Comics darstellt.

 

Ninot

Ein ninot ist eine Einzelfigur der Fallas. Bei den Wettbewerben wird die beste ninot prämiert, die dann sogar für das Ninot-Museum in Valencia reproduziert wird.

 

El Ninot indultat

El nonit indultat – die begnadigte Einzelfigur – ist die Figur, die nicht am Ende des Festes verbrannt wird. Sie ist die auserwählte Figur vom Publikum, die dann im Muso Fallero ausgestellt wird.

 

La Crida

Das ist der Festauftakt / Eröffnungsakt per Ausrufung, meist am letzten Sonntag im Februar durch die Fallera Mayor de Valencia  (Fallera Königin) und Valencias Bürgermeister(in) am Stadttor Torres de Serrano.

 

La Plantà

Offizieller Akt der Aufstellung der Fallas-Figuren in der Stadt am 15. März. Es wird bis spät in die Nacht gearbeitet um die gigantischen Figuren, teils mit Kränen, zu platzieren.

 

Die Mascletà

Die „mascletà“, sind eine Art von Knallkörpern an langen Leinen, die in einem durchdringenden lauten Knall explodieren, wenn die Fallera Mayor den klassischen Spruch „Senyor pirótecnic pot començar la mascletà“ (Herr Feuerwerksmeister, die Knallkörpershow kann beginnen) verkündet. Zu sehen und hören vom 1. bis 19. März immer um 14 Uhr am Rathausplatz.

 

La Ofrenda

La Ofrenda, am 17. Und 18. März, ist die Blumenparade der Fallas-Vereinen zu Ehren der Stadtpatronin, der Heiligen Jungfrau der Schutzlosen. Frauen, Männer und Kinder, Jung und Alt, ziehen in den typischen alten valencianischen Trachten zum Platz der Kathedrale, wo einer riesigen Nachbildung der Schutzheiligen (14 m hoch) ein Kleid aus Blumen gesteckt wird. Tonnenweise Blumen soweit das Auge reicht – sie sollen der Schutzheiligen ein würdiges Gewand bescheren. Festliche Kapellenmusik rundet das Parade-Spektakel ab.

 

Falleras

Die Falleras sind die hübschen Damen in traditioneller Tracht, die jeweils ein Stadtviertel repräsentieren. Spektakulär anzusehen sind ihre festlichen Kleider, die aus Seide, Brokat und Spitze genäht werden und ihre Haare, die zu aufwändigen Schnecken-Frisuren hochgesteckt werden.

 

Castillos und Nit del Foc

Castillos sind die Feuerwerkschauspiele, die abends zwischen dem 15. Und 18. März am Paseo de la Alameda zu bestaunen sind.

Das spektakulärste Feuerwerk findet am 18. März statt, das ist die „Nit de Foc“ – Nacht des Feuers.

 

Cremà

Nachdem die besten Fallas bei den Wettbewerben die Tage zuvor ausgezeichnet und prämiert wurden, bildet am 19. März die „cremà“ den Höhepunkt des Festes. Die wunderschönen Fallas-Figuren, bis auf die „ninot indultat“,  werden abends ab  22 Uhr  (die kleineren) und um 0 Uhr  (die größeren) feierlich verbrannt.  Am Rathausplatz wird die letzte Fallas-Figur um 1 Uhr nachts verbrannt, womit dann die Feierlichkeiten offiziell beendet sind.

 

Besuchen Sie die Fallas, auch Sie werden Feuer und Flamme sein!

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 23.11.2020 [Comentarios: 0]

    Imageen Madrid: virtuelle Touristikrouten durch die Stadt Madrid

    Fünf neue digitale Rundgänge: Die Plaza Mayor, die Gran Vía, die Puerta del Sol, der Palacio Real und das Santiago-Bernabéu-Stadion Imageen Madrid ist der Name der neuen App, die kostenlos im Apple Store, bei Google Play und Oculus für jedes mobile Gerät, Tablet oder Virtual-Reality-Brille erhältlich ist und einen umfassenden Einblick i.. más

  • 12.11.2020 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Das Castell de Bellver in Palma auf Mallorca

    Das Castell de Bellver ist eine Rundburg aus dem 14. Jahrhundert im Stil der mallorquinischen Gotik. Sie ist eine der ältesten und eine der wenigen Rundburgen Europas. Sie liegt 3 km vom Zentrum der Stadt Palma entfernt und befindet sich 112,6 m über dem Meeresspiegel, so dass man einen großartigen Blick (wie der Name Bellver schon sagt .. más

  • 25.09.2020 [Comentarios: 0]

    Valencias Reisanbaugebiete und sein weißes Korn

    In Spanien gibt es über das Land verteilte Reisanbaugebiete, die bekanntesten sind die drei geschützten Anbaugebieten D.O.(Denominación de Origen) Calasparra (Murcia), Valencia, Delta del Ebro, doch auch in Sevilla, Murcia und Extremadura, sowie Aragon, Navarra, auf den Balearen und den beiden Castillas wird Reis kultiviert. Reis ist ein .. más

  • 19.12.2019 [Comentarios: 0]

    Die größte Schokoladenkrippe der Welt

    Kennen Sie Rute? Rute, ein kleiner Ort in der Gebirgsregion Sierras Subbéticas in der Provinz Córdoba ist auch bekannt als die Weihnachtsstadt Andalusiens. Denn hier wird jedes Jahr die größte Schokoladenkrippe der Welt gebaut! Schon wochenlang vor Weihnachten bereitet sich der Ort auf die tausende Besucher vor, die die bekannten.. más

  • 16.08.2019 [Comentarios: 0]

    Las Hurdes – Land ohne Brot

    “Las Hurdes” sind eine Mittelgebirgslandschaft im Norden der Provinz Cáceres in Extremadura. Die Region wartet mit eleganten Gebirgszügen, beeindruckenden Wasserfällen und einer einzigartigen Flora und Fauna auf. Vor allem überrascht sie aber mit dem traditionellen Architekturstil ihrer Dörfer: Landhäuser aus Schieferplatten oder einfache.. más

  • 15.07.2019 [Comentarios: 0]

    Serie: Die schönsten Parks in Spanien - Jardín del Turia

    Grün und lebendig führt er durch die Innenstadt Valencias, schlängelt sich unter alten und neuen Brücken entlang und kommt schließlich bei der bekannten Ciutat de les Arts i les Ciències an: Der Jardín del Turia. Spiel- und Sportplätze, kleine Teiche und antik anmutende Parkanlagen reihen sich hier aneinander. Das ehemalige Flussbett des .. más

  • 14.06.2019 [Comentarios: 0]

    Schwindelerregend schön: Der Caminito del Rey

    “El Caminito del Rey”, der “Kleine Königsweg” ist jedem erfahrenen Bergwanderer ein Begriff. Er steht für den Klettersteig Spaniens schlechthin und galt auch weltweit als einer der gefährlichsten Wanderpfade überhaupt. Knapp drei Kilometer führt er in 100 Meter Höhe durch die Schluchten des Flusses Guadalhorce in der Provinz Málaga und.. más

  • 16.04.2019 [Comentarios: 0]

    Streik in Spanien: Flugchaos zu Ostern

    Streiks in Spanien drohen Flughäfen lahm zu legen. Zu Ostern soll an allen von der Betreibergesellschaft Aena gemanagten spanischen Flughäfen gestreikt werden. Bis zu 5 Millionen Passagiere wären betroffen. Im April drohen 60.000 Mitarbeiter der Gepäckabfertigung, das Sicherheitspersonal am Flughafen Madrid und die Piloten der Airline.. más

  • 15.02.2019 [Comentarios: 0]

    Die 10 schönsten Orte, um die Mandelblüte in Spanien zu erleben

    Nach den Vereinigten Staaten ist Spanien der zweitgrößte Mandelproduzent weltweit. Gerade jetzt, am Anfang des Jahres, blühen die Täler und Wiesen Spaniens in strahlenden Weiß auf. Das Land bietet eine Vielzahl schöner Orte, an denen man das Spektakel der Mandelblüte bewundern kann. Wir möchten ihnen ein paar davon vorstellen. 1. Parqu.. más

  • 26.11.2018 [Comentarios: 0]

    Der Schnee kann kommen: Die städtischen Ski- und Snowboard-Kurse 2019

    Die Stadt Madrid hat für die kommende Skisaison 2019 sein 31. Programm für alle Wintersportfreunde veröffentlicht, in dem sowohl Ski- als auch Snowboard-Kurse zu einem sehr fairen Preis angeboten werden. Das Angebot richtet sich vor allem an Erwachsene, Familien, und an Bürger, die diese Möglichkeit bisher noch nicht genutzt haben sowie.. más