Die Feda Madrid gewinnt den ersten Preis der Industrie- und Handelskammer Deutschland (IHK)

18.05.2018 - Deutsche Infodienste 

MIT DEM PROJEKT “DUALE AUSBILDUNG: BRÜCKEN BAUEN  ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND SPANIEN“ GEWINNT DIE FEDA MADRID DEN ERSTEN PREIS DER INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER DEUTSCHLAND (IHK)

 

Der Dachverband der Industrie- und Handelskammer Deutschland (DIHK) in Berlin hat in der sechsten Auflage des Wettbewerbs zwischen deutschen Auslandsschulen den ersten Preis an die FEDA Madrid verliehen. Diese wird für ihre erfolgreiche und nachhaltige Kooperation mit  deutschen und spanischen Firmen ausgezeichnet, welche die Ausführung von Ausbildungsprogrammen in Spanien ermöglicht.

 

„Die deutschen Auslandsschulen bauen (..) Brücken zwischen den Kulturen. Die gut 60.000 einheimischen Absolventen der Auslandsschulen kennen sowohl die deutsche Sprache und Kultur als auch die ihres Heimatlandes. Sie sind bestens geeignet, als Fach- und Führungskräfte für deutsche Unternehmen im In- und Ausland zu arbeiten“, erklärt Dr. Eric Schweitzer, Präsident des DIHK.

 

Am 15. Mai 2018 wurde die Auszeichnung, welche mit 60.000 Euro dotiert ist, im Rahmen einer Preisverleihung vom Staatssekretär des Auswärtigen Amtes, Walter Johannes Lindner, in Berlin überreicht.

 

Unter den namhaften Anwesenden befand sich unter anderem der Gesandte der Spanischen Botschaft in Berlin, Herr Juan Antonio Martín Burgos. Der Präsident des Schulvorstands der FEDA Madrid, Bernd Hullerum, der Direktor des Ausbildungszentrums, Ingo Winter und der Verwaltungsleiter Juan Seoane, nahmen  zusammen mit vier Schülern stolz den an ihre Schule verliehenen Preis entgegen.

 

Bernd Hullerum unterstrich: „Die 1500 Schüler, die in den letzten 36 Jahren an der FEDA Madrid ausgebildet wurden und deren erfolgreiche berufliche Werdegänge bestätigen uns, dass die duale Berufsausbildung ihr Ziel erfüllt, Jugendliche mit Hinblick auf die Zukunft und unter Berücksichtigung des tatsächlichen Bedarfs der Betriebe auszubilden, stetig angepasst an die perfekte Verzahnung von schulischer und betrieblicher Ausbildung. Auf diesem Weg der dualen Ausbildung arbeiten wir eng mit der Deutschen Handelskammer für Spanien (AHK) und mit der deutschen Botschaft in Madrid zusammen. Sowohl kleine und mittlere Unternehmen  (KMU) als auch große deutsche multinationale Unternehmen vertrauen in dieses System, welches Teil ihrer Personal- und Ausbildungspolitik und ihrer nachhaltigen Entwicklung im Rahmen derer sozialen Verantwortung ist.“

 

Auch die vier Azubis aus den Ausbildungsberufen Industrie, Logistik, Handel und Hotellerie zeigten sich zufrieden: “Diese Art der dualen Ausbildung ermöglicht uns ein Lernen unter realen Arbeitsbedingungen. Wir setzen unsere an der FEDA Madrid theoretisch erlernten Kenntnisse direkt in unseren Ausbildungsbetrieben in die Praxis um. Außerdem sammeln wir viele Erfahrungen, welche auch zu unserer persönlichen Entwicklung beitragen.“

 

Foto (von links):
Martin Wandleben (DIHK-Hauptgeschäftsführer), Eric Schweitzer (DIHK Präsident), Ingo Winter (Direktor FEDA Madrid), Jeremy Jesús Afonso (Auszubildender  Hotel-Ausbildung), Julia Marie Fernández (Auszubildende Logistik-Ausbildung), Avelino Peláez Méndez (Auszubildender  Verkäufer-Ausbildung), Maria Teresa Rodriguez Ramos (Auszubildende Industrie-Ausbildung), Juan Seoane (Verwaltungsleiter FEDA Madrid), Bernd Hullerum (Präsident Schulvorstand FEDA Madrid), Walter Johannes Lindner (Staatssekretär Auswärtiges Amt), Ludwig Georg Braun (DIHK-Ehrenpräsident), Walther von Plettenberg (Geschäftsführer AHK Spanien) und  Juan Antonio Martín Burgos (Gesandter der Spanischen Botschaft in Berlin).

 

Video FEDA Madrid

 

Die FEDA Madrid ist eine vom Auswärtigen Amt und der deutschen Kultusministerkonferenz (KMK) anerkannte Auslandsberufsschule und gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen.
In Zusammenarbeit mit der AHK Spanien und zahlreichen Ausbildungsunternehmen wie z.B. Siemens, Mercedes-Benz, Andreas Stihl, Kuehne+Nagel, DB Cargo Transfesa und Aldi, werden seit über 36 Jahren duale Ausbildungsgänge, sowie auch ein duales BWL Studium, auf Deutsch und Spanisch angeboten. Die FEDA Madrid ist ein gemeinnütziger Schulverein, der von über 50 Mitgliedsunternehmen und einem ehrenamtlichen Schulvorstand getragen wird. Über 1.500 Absolventen haben an der FEDA Madrid seit 1982 eine duale Berufsausbildung oder ein duales Studium erfolgreich absolviert und somit eine Basis für ihre berufliche Karriere geschaffen.

 

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 27.09.2018 [Comentarios: 0]

    5 Jahre Kooperation der Auslandsberufsschule FEDA Madrid mit Hessen

    Die bestehende 5-jährige Zusammenarbeit mit dem Land Hessen, das die Berufsschule FEDA Madrid seit 2013 mit der Entsendung des Berufsschullehrers Christoph Weissbach, unterstützt, hat FEDA vom 17. bis 20. September 2018 mit einer Fachtagung zum Thema berufliche Ausbildung in Spanien „made in Germany“ und „made in Spain“ gefeiert. Bei der.. más

  • 26.03.2018 [Comentarios: 0]

    Deutsche Ausbildung und duales Studium in Madrid: bilingual und bikulturell in die Zukunft starten

    Das Bewerbungsverfahren für das kommende Ausbildungsjahr 2018/2019 läuft auf Hochtouren an der FEDA Madrid! Deutsche und spanische Abiturienten können sich bewerben, um eine duale deutsche Berufsausbildung oder ein duales BWL-Studium, im September in Madrid zu starten. Die FEDA Madrid ist eine vom Auswärtigen Amt und der deutschen.. más

  • 19.05.2016 [Comentarios: 0]

    Bosch startet zum zweiten Mal mit der Berufsausbildung für Spanier

    Der stuttgarter Konzern Bosch ist eines der führenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und weltweit in rund 60 Ländern aktiv. Die rund 375.000 Mitarbeiter haben im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von über 70 Milliarden Euro erzielt. Als privat geführtes Unternehmen agiert es wirtschaftlich unabhängig, plant langfristig und.. más

  • 08.09.2015 [Comentarios: 0]

    Schule bald fertig, was dann?

    Vocatium Madrid: Messe erwartet 400 vorbereitete Schülerinnen und Schüler zu berufsorientierenden Gesprächen Junge Menschen müssen sich nach dem Schulabschluss neu orientieren. Sie suchen Berufe, die zu ihren Interessen und Begabungen passen. Das ist nicht einfach. Viele neue Fragen tun sich auf. Wer bietet hier Orientierungshilfe?.. más

  • 17.07.2015 [Comentarios: 0]

    EX-Alumni-Treffen der ersten 20 Jahrgänge. ASET 1982 - 2001

    ASET/FEDA: Die Lizenz zum Berufserfolg! Schon 30 Jahre ist es her, dass die ersten ASET-Schüler ihre Abschlussprüfung im Sommer 1985 meisterten. Seit dem ist viel passiert – sowohl bei ASET als auch bei den Schülern. Die ehemaligen Azubis sind auf der ganzen Welt verstreut: Nicht nur in Europa, sondern auch in Australien, China,.. más

  • 27.02.2015 [Comentarios: 0]

    NEWS: Mit Deutsch in den Beruf

    Das Goethe-Instituts Barcelona bietet auf seiner Webseite Informationen zum Thema berufliche Mobilität an. Dort finden Sie Informationen über den deutschen Arbeitsmarkt, die deutsch-spanischen Wirtschaftsbeziehungen und die wichtigsten Institutionen und Einrichtungen in diesem Bereich. Darüber hinaus informieren wir Sie über besondere.. más

  • 13.11.2014 [Comentarios: 0]

    Der deutsche Botschafter in Spanien begrüsst den neuen Jahrgang der deutschen Berufsschule FEDA

    Die deutsche Berufsschule FEDA bietet , gemeinsam mit der Deutschen Handelskammer für Spanien, eine duale Berufsausbildung in Barcelona und Madrid an. 55 Schüler des Jahrgangs 2014/15 haben diesen Herbst ihre duale Berufsausbildung in deutschen Unternehmen in Madrid begonnen. Madrid, 13. November 2014. Der deutsche Botschafter in.. más

  • 22.01.2014 [Comentarios: 0]

    NUTZWERT: „Alianza de empresas contra el paro juvenil“

    Barcelona hat sich in den letzten Jahren als immer beliebteres Ziel für deutschsprachige Auswanderer entwickelt. Damit einhergehend hat sich auch ein immer breiteres Bildungsangebot in deutscher Sprache in der Stadt etabliert. Barcelona verfügt über Einrichtungen, die vom Kindergartenalter bis hin zur Volljährigkeit (z.. más

  • 21.01.2014 [Comentarios: 0]

    NUTZWERT: „Alianza de empresas contra el paro juvenil“

    Barcelona hat sich in den letzten Jahren als immer beliebteres Ziel für deutschsprachige Auswanderer entwickelt. Damit einhergehend hat sich auch ein immer breiteres Bildungsangebot in deutscher Sprache in der Stadt etabliert. Barcelona verfügt über Einrichtungen, die vom Kindergartenalter bis hin zur Volljährigkeit (z.. más

  • 21.10.2013 [Comentarios: 0]

    NEWS: “¿Te gusta aprender?” - Eine Initiative von BMW öffnet jungen Spaniern eine Tür für ihre berufliche Zukunft

    Unter dem Motto “¿Te gusta aprender?” (“Gefällt es Dir zu lernen?”) hat die BMW Group Mitte Oktober 27 junge Spanier vorgestellt, die unter 5.000 Bewerbern das Rennen um ein internationales Stipendium innerhalb des Konzerns gemacht haben. “¿Te gusta aprender?” ist die erste Initiative.. más