Die Sonne lacht und auf geht´s ins Badevergnügen!

22.05.2015 - Meike von Lojewski / Barcelona für Deutsche 

Action, Erlebnis und Entspannung - tauchen Sie ein in die vielfältige Welt des “Marineland Cataluña”, dem einzigartigen Freizeitpark für die ganze Familie eine knappe Stunde nördlich von Barcelona.

Was ist das Besondere an dem “Marineland Cataluña”? Hier erleben alle Wasserfrösche einen tollen Tag voll Spass im abwechslungsreichen Wasserpark. Große und kleine Badegäste können sich hier auf zahlreichen Wasserrutschen austoben, im großen Pool relaxen oder sich bei den Attraktionen ”Canyon River”, “Kamikaze” und “Black Hole” vergnügen. Für die kleinsten Besucher gibt es zudem den Mini Park mit vielen kindgerechten Wasserspielzeugen und seichten Becken, so dass für Sicherheit gesorgt ist. Darüber hinaus verfügt der Wasserpark über großzügig angelegte Grasflächen, auf denen die Urlauber entspannen und sich sonnen können.

Tierfreunde können dagegen im Marine Zoo Seelöwen und exotische Vögel beobachten, die ihr Können in täglichen Shows unter Beweis stellen. Täglich lässt sich bei den Vorführungen beobachten, welche Fähigkeiten die Tiere haben und wie sie mit dem Menschen interagieren. Die Seelöwen beispielsweise können sowohl im Wasser als auch auf dem Land ihre Kunststücke vorführen. Bunte Aras, Kakadus oder Nashornvögel hingegen begeistern in der Luft. Insgesamt leben im Zoo mehr als 300 Tiere 50 verschiedener Arten wie Störche, Pelikane, Pinguine, Seelöwen, Otter und Flamingos.

Ein weiteres Highlight ist ohne Zweifel das Delfinarium. Der Zoo hat sich auf die Aufzucht des Großen Tümmlers spezialisiert und konnte bereits mehr als zehn Delfine aus den Bemühungen um die intelligenten Tiere hervorbringen. Bei den Shows im Delfinarium wird deutlich, wie vertraut die Meeressäuger mit den Trainern arbeiten und welche natürlichen Verhaltensweisen sie zeigen.

Das “Marineland Cataluña” ist im Mai und Juni sowie im September von 10.30 bis 17.30 Uhr, im Juli und August von 10.30 bis 19.00 Uhr geöffnet. Für Kleinkinder bis drei Jahre ist der Eintritt kostenlos. Minis bis 4 Jahre zahlen 8 Euro, Kinder bis 10 Jahre 16 Euro. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 26 Euro - ein nicht ganz günstiges Vergnügen, aber ein herrlicher Tag zum Ausspannen ist garantiert. (Marineland Cataluña, Carretera Malgrat, 08389 Palafolls, Barcelona)

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 25.01.2021 [Kommentare: 0]

    Das grüne Juwel „Sierra de las Nieves“ ist bald ein Nationalpark

    2021 wird es in Spanien einen neuen Nationalpark geben: der Nationalpark Sierra de las Nieves wird der 16. Nationalpark in Spanien, der dritte in Andalusiens und erste in der Provinz Málaga, sein. Das Ministerium für den ökologischen Wandel plant den Gesetzesentwurf für die Gründung des Nationalparks in den nächsten Ministerrat.. Artikel weiterlesen

  • 23.11.2020 [Kommentare: 0]

    Imageen Madrid: virtuelle Touristikrouten durch die Stadt Madrid

    Fünf neue digitale Rundgänge: Die Plaza Mayor, die Gran Vía, die Puerta del Sol, der Palacio Real und das Santiago-Bernabéu-Stadion Imageen Madrid ist der Name der neuen App, die kostenlos im Apple Store, bei Google Play und Oculus für jedes mobile Gerät, Tablet oder Virtual-Reality-Brille erhältlich ist und einen umfassenden Einblick i.. Artikel weiterlesen

  • 12.11.2020 [Kommentare: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Das Castell de Bellver in Palma auf Mallorca

    Das Castell de Bellver ist eine Rundburg aus dem 14. Jahrhundert im Stil der mallorquinischen Gotik. Sie ist eine der ältesten und eine der wenigen Rundburgen Europas. Sie liegt 3 km vom Zentrum der Stadt Palma entfernt und befindet sich 112,6 m über dem Meeresspiegel, so dass man einen großartigen Blick (wie der Name Bellver schon sagt .. Artikel weiterlesen

  • 25.09.2020 [Kommentare: 0]

    Valencias Reisanbaugebiete und sein weißes Korn

    In Spanien gibt es über das Land verteilte Reisanbaugebiete, die bekanntesten sind die drei geschützten Anbaugebieten D.O.(Denominación de Origen) Calasparra (Murcia), Valencia, Delta del Ebro, doch auch in Sevilla, Murcia und Extremadura, sowie Aragon, Navarra, auf den Balearen und den beiden Castillas wird Reis kultiviert. Reis ist ein .. Artikel weiterlesen

  • 08.05.2020 [Kommentare: 0]

    In Zeiten von Corona: Kinder zuhause beschäftigen

    Die Kinder verbringen momentan mehr Zeit zuhause als sonst, und damit keine Langeweile aufkommt stellen wir einige gute Beschäftigungsideen für euch zusammen: Zaubertricks Wer möchte nicht gerne zaubern können? Die Corona-Krise ist nicht wegzuzaubern, aber die Langeweile allemal. Auf Youtube gibt es jede Menge tolle Videos um.. Artikel weiterlesen

  • 25.02.2020 [Kommentare: 0]

    Las Fallas in Valencia, ein feuriges Erlebnis

    Bald ist es wieder soweit – im Monat März steht Valencia Kopf- es werden die Fallas gefeiert. Damit Sie genau Bescheid wissen, worum es geht, Sie mit mitreden und gar mitfeiern können, erhalten Sie hier ein paar Erklärungen rund um dieses bunte und zugleich laute Fest. Was sind die Fallas? Die Fallas sind das wichtigste Fest in der .. Artikel weiterlesen

  • 19.12.2019 [Kommentare: 0]

    Die größte Schokoladenkrippe der Welt

    Kennen Sie Rute? Rute, ein kleiner Ort in der Gebirgsregion Sierras Subbéticas in der Provinz Córdoba ist auch bekannt als die Weihnachtsstadt Andalusiens. Denn hier wird jedes Jahr die größte Schokoladenkrippe der Welt gebaut! Schon wochenlang vor Weihnachten bereitet sich der Ort auf die tausende Besucher vor, die die bekannten.. Artikel weiterlesen

  • 16.08.2019 [Kommentare: 0]

    Las Hurdes – Land ohne Brot

    “Las Hurdes” sind eine Mittelgebirgslandschaft im Norden der Provinz Cáceres in Extremadura. Die Region wartet mit eleganten Gebirgszügen, beeindruckenden Wasserfällen und einer einzigartigen Flora und Fauna auf. Vor allem überrascht sie aber mit dem traditionellen Architekturstil ihrer Dörfer: Landhäuser aus Schieferplatten oder einfache.. Artikel weiterlesen

  • 15.07.2019 [Kommentare: 0]

    Serie: Die schönsten Parks in Spanien - Jardín del Turia

    Grün und lebendig führt er durch die Innenstadt Valencias, schlängelt sich unter alten und neuen Brücken entlang und kommt schließlich bei der bekannten Ciutat de les Arts i les Ciències an: Der Jardín del Turia. Spiel- und Sportplätze, kleine Teiche und antik anmutende Parkanlagen reihen sich hier aneinander. Das ehemalige Flussbett des .. Artikel weiterlesen

  • 14.06.2019 [Kommentare: 0]

    Schwindelerregend schön: Der Caminito del Rey

    “El Caminito del Rey”, der “Kleine Königsweg” ist jedem erfahrenen Bergwanderer ein Begriff. Er steht für den Klettersteig Spaniens schlechthin und galt auch weltweit als einer der gefährlichsten Wanderpfade überhaupt. Knapp drei Kilometer führt er in 100 Meter Höhe durch die Schluchten des Flusses Guadalhorce in der Provinz Málaga und.. Artikel weiterlesen