Das grüne Juwel „Sierra de las Nieves“ ist bald ein Nationalpark

25.01.2021 - Spanien auf Deutsch 

2021 wird es in Spanien einen neuen Nationalpark geben: der Nationalpark Sierra de las Nieves wird der 16. Nationalpark in Spanien, der dritte in Andalusiens und erste in der Provinz Málaga, sein.

Das Ministerium für den ökologischen Wandel plant den Gesetzesentwurf für die Gründung des Nationalparks in den nächsten Ministerrat einzubringen, um ihn anschließend den Cortes vorzulegen. Der Vorschlag erhielt vor einigen Tagen grünes Licht vom Rat des Nationalparkverbunds, der letzte Schritt, bevor der Text endgültig von der Exekutive genehmigt wird.

 

Bereits 1989 wurde das Gebiet aufgrund seiner ökologischen Vielfalt zum Naturschutzgebiet unter der Bezeichnung Naturpark erklärt und 1995 als Biosphärenreservat der UNESCO deklariert.

Der zukünftige Nationalpark Sierra de las Nieves umfasst 23.000 Hektar und erstreckt sich über acht Gemeinden Málagas (Benahavís, El Burgo, Istán, Monda, Parauta, Ronda, Tolox und Yunquera).

 

Die große Besonderheit dieses Parks ist die alte spanische Tanne, „Pinsapos“ genannt, die mit der klassischen Tanne verwandt ist, sich aber an ein trockeneres und extremeres Klima angepasst hat. Sie ist vor dem Aussterben bedroht. Schätzungsweise gibt es nur noch etwa 10.000 Hektar spanische Tannen, deren Verbreitung auf die betischen Gebirgszüge von Cádiz und Málaga beschränkt ist; 60% der Tanne befinden sich in diesem Park. 2001 wurde der hochgewachsene Baum Pinsapo de Las Escaleretas mit 26 m Höhe und  mehr als 5 m Umfang zum Naturdenkmal erklärt; welches in der Gemeinde Parauta zu besuchen ist.

Heimisch sind in diesem Park Greifvögel (z.B. Steinadler, Habichtsadler, Wanderfalke, Uhu, Habicht, Sperber, Waldkauz, Zwergadler, Zwergohreule, Kuckuck), der Eisvogel, die Wasseramsel, Rehe, Steinböcke, die Bergziege, der Mönchsfisch und Gartenrotschwanz.

 

Ein Paradies für Naturliebhaber, Sportbegeisterte und Kulturliebende! Die Website des Nationalparks informiert über eine Vielzahl von Wanderwegen, Fahrradrouten und Ideen zum Aktivtourismus, wie z.B. Canyoning, Kanu- und Klettertouren. Auch kulturell hat die Gegend mit ihren bezaubernden weißen Dörfern (z.B. Tolox, Monda, El Burgo, Yunquera und Ista) viel zu bieten, wie die Besichtigung von alten Festungen und historischen Gebäuden.

 

Mehr Informationen auf www.i-sierradelasnieves.com 

 

Fotoquelle: wikimedia commons

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 05.01.2021 [Kommentare: 0]

    Xacobeo 2021, das Heilige Compostelanische Jahr

    Der Weg ist das Ziel! Hunderttausende von Menschen pilgern jedes Jahr nach Camino de Santiago, sei es aus persönlichen religiösen oder kulturellen Gründen. Kaum zu glauben, aber Santiago ist die drittwichtigste Pilgerstätte der Christen auf der Welt. Davor rangieren lediglich die Städte Rom und Jerusalem. Santiago heißt übersetzt Sankt .. Artikel weiterlesen

  • 14.12.2020 [Kommentare: 0]

    Es weihnachtet sehr: gebrannte Mandeln

    Der Duft nach gebrannten Mandeln, da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Der Weihnachtsmarkt-Klassiker gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu und ist auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden. Doch die knusprigen Nüsse mit dem glitzernden Zuckermantel kann man auch schnell und einfach zuhause zubereiten. Dazu braucht man: 200 g ungeschälte.. Artikel weiterlesen

  • 01.12.2020 [Kommentare: 0]

    COVID 19 und psychische Gesundheit

    Als im Dezember 2019 bekannt wird, dass sich eine mysteriöse Krankheit, die hauptsächlich Lunge und Atemwege befällt, in China ausbreitet, denkt man noch, dass es sich auf der anderen Seite der Welt befindet und beobachtet von Weitem das Geschehen. Schnell wird aus der Epidemie eine Pandemie, die ersten Fälle in Europa multiplizieren sic.. Artikel weiterlesen

  • 23.11.2020 [Kommentare: 0]

    Imageen Madrid: virtuelle Touristikrouten durch die Stadt Madrid

    Fünf neue digitale Rundgänge: Die Plaza Mayor, die Gran Vía, die Puerta del Sol, der Palacio Real und das Santiago-Bernabéu-Stadion Imageen Madrid ist der Name der neuen App, die kostenlos im Apple Store, bei Google Play und Oculus für jedes mobile Gerät, Tablet oder Virtual-Reality-Brille erhältlich ist und einen umfassenden Einblick i.. Artikel weiterlesen

  • 18.11.2020 [Kommentare: 0]

    The Human Voice, von Pedro Almodóvar: erfolgreichster Kurzfilm Spaniens

    Unter der Regie von Pedro Almodóvar und mit Tilda Swinton in der Hauptrolle wird „The Human Voice“ zum erfolgreichsten Kurzfilm in der Geschichte Spaniens. Seit seiner Kinopremiere am vergangenen 21. Oktober hat er bereits mehr als 30.000 Zuschauer und 120.000 Euro Einnahmen erzielt. Der 30 Minuten lange Film basiert auf dem gleichnamige.. Artikel weiterlesen

  • 12.11.2020 [Kommentare: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Das Castell de Bellver in Palma auf Mallorca

    Das Castell de Bellver ist eine Rundburg aus dem 14. Jahrhundert im Stil der mallorquinischen Gotik. Sie ist eine der ältesten und eine der wenigen Rundburgen Europas. Sie liegt 3 km vom Zentrum der Stadt Palma entfernt und befindet sich 112,6 m über dem Meeresspiegel, so dass man einen großartigen Blick (wie der Name Bellver schon sagt .. Artikel weiterlesen

  • 02.11.2020 [Kommentare: 0]

    César Manrique, der geniale Künstler und Architekt von Lanzarote

    César Manrique (1919 – 1992) wurde in Arrecife auf Lanzarote, geboren, auf der Vulkaninsel im Atlantik, die kein anderer Künstler mit seinem Lebenswerk so geprägt hat wie er. Aufgewachsen war er mit seinen Eltern und drei Geschwistern und in Puerto Naos, dem alten Hafen von Arrecife. Nach der Schule studierte er Bauingenieurwesen auf .. Artikel weiterlesen

  • 09.10.2020 [Kommentare: 0]

    Mafalda, die argentinische Comic-Kultfigur

    Wer kennt sie nicht, Mafalda, das neugierige, ruhelose und sehr ironische Cartoon-Mädchen? Ihr Schöpfer, Joaquín Salvador Lavado genannt „Quino“, Sohn andalusischer Einwanderer, verstarb dieses Jahres am 30. September 2020. Er wuchs in einem Umfeld auf, das ihn stets ermutigte über Autorität und die Gründe für Ungerechtigkeit .. Artikel weiterlesen

  • 01.10.2020 [Kommentare: 0]

    Bedeutende Frauen Spaniens – Teil 5: Amparo Poch y Gascón

    Autorin, Feministin, Ärztin, Pazifistin, Gewerkschafterin, Anarchistin sind nur einige der Charakteristika, die diese bemerkenswerte Frau beschreiben. Amparo Poch y Gascón kümmerte sich nicht nur als Ärztin ihr Leben lang um das Wohl der Arbeiterklasse und um diejenigen, die ihre Hilfe am nötigsten hatten. Sie war auch als Autorin und in.. Artikel weiterlesen

  • 25.09.2020 [Kommentare: 0]

    Valencias Reisanbaugebiete und sein weißes Korn

    In Spanien gibt es über das Land verteilte Reisanbaugebiete, die bekanntesten sind die drei geschützten Anbaugebieten D.O.(Denominación de Origen) Calasparra (Murcia), Valencia, Delta del Ebro, doch auch in Sevilla, Murcia und Extremadura, sowie Aragon, Navarra, auf den Balearen und den beiden Castillas wird Reis kultiviert. Reis ist ein .. Artikel weiterlesen