8 tolle Pläne für die Weihnachtszeit 2021 in Madrid

02.12.2021 - Manon Isabelle Lorenz (Spanien auf Deutsch) 

1. Lichterspektakel im Real Jardín Botánico

Naturaleza encendida nennt sich die spektakuläre Licht-Show, die von November bis Januar im königlichen botanischen Garten am Paseo del Prado gezeigt wird. Ab Einbruch der Dunkelheit um 18 Uhr verwandelt sich der Garten bis 23 Uhr in einen surrealen Ort, der in tausend verschiedenen Farben zu leuchten beginnt. In diesem Jahr steht die Lichtershow thematisch im Zeichen des Ozeans und seiner Flora und Fauna. Für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren beträgt der Eintritt 11€, ab 15 Jahren 13,50€.

Wann: 17. November bis 10. Januar

Infos & Ticketshttps://planletsgo.com/naturaleza-encendida/madrid

 

2. Cortylandia an an der Puerta del Sol

Unerlässlich für alle, die Kinder haben, ist ein Besuch des Schauspiels Cortylandia, das die Kaufhauskette El Corte Inglés alljährlich an die Fassade der Rückseite seines Shopping Centers an der Puerta del Sol projiziert. Die 15 minütige Vorstellung besteht aus einer kleinen Geschichte mit animierten Figuren und Liedern, die den ganzen Tag über wiederholt wird. 

Wann: Ende November bis Anfang Januar

Wo: El Corte Inglés, Calle del Maestro Victoria

 

3. Churros mit heißer Schokolade essen

Was gibt es Besseres nach einem Winterspaziergang durch das Madrider Zentrum, als eine Portion Churros mit heißer Schokolade in der etwas versteckt gelegenen, legendären Chocolateria San Ginés zwischen Puerta del Sol und Plaza Mayor zu sich zu nehmen. Die Chocolateria besteht seit 1894 und wartet mit einer wunderschönen historischen Inneneinrichtung aus weißem Marmor und einem gefliesten Tresen auf. Zu jeder Jahreszeit ein Highlight, aber noch mehr in den kalten Monaten. 

Wo: Pasadizo de San Ginés, 5, 28013 Madrid

 

4. Wiedereröffnung der Plaza de España

Nach zweieinhalb Jahren Renovierungsarbeiten, in denen die Plaza im Herzen Madrids vollständig gesperrt war, öffnet sie nun endlich wieder ihre Pforten und zwar pünktlich zur Weihnachtszeit. Im Gegensatz zu den künstlichen Weihnachtsbäumen im Rest der Stadt, ziert den neu eingeweihten Platz eine riesige, echte Weihnachtstanne!

Wann: Geöffnet ab 22. November

 

5. Naviluz: Bustour durch das weihnachtliche Madrid 

Der Weihnachtsbus, Naviluz genannt, nimmt seine Passagiere mit auf eine Spazierfahrt durch Madrid, entlang der schönsten weihnachtlich beleuchteten Straßen und Plätze der Hauptstadt. Die Rundfahrt dauert ca. 50 Minuten und beginnt und endet an der Plaza de Colón. Abfahrt ist alle 10 Minuten zwischen 18 und 23 Uhr von Sonntag bis Donnerstag, Freitag und Samstag sogar bis 00:00 Uhr. Kinder bis 7 Jahre fahren umsonst mit, Erwachsene kostet das Busticket 6€. 

Wann: 26. November bis 6. Januar

Tickets: https://www.alsa.com/de/web/bus/naviluz-weihnachtsbus.

 

6. Schlittschuhfahren im Palacio de Cibeles

Im Innern des Palacio de Cibeles, der Galeria de Cristal, kommen Schlittschuh-Fans auf  300m2 voll auf ihre Kosten. Die überdachte Eislaufbahn öffnet täglich von 11 bis 21 Uhr bei einem Eintrittspreis von 6€. Im Preis mit inbegriffen ist die Ausleihgebühr der Schlittschuhe und die Nutzung der Eisfläche für 30 Minuten. 

Wann: 21. Dezember bis 5. Januar

 

7. Weihnachtsdorf auf dem Messegelände IFEMA 

Auf dem Madrider Messegelände IFEMA in der Nähe des Hauptstadtflughafens Barajas wird in diesem Jahr zum ersten Mal das Weihnachtsdorf El pueblo de la Navidad errichtet. Auf 12.000 m2 Außenfläche und 10.000 m2 im Inneren des Pavillon 3 wird alles geboten, was Weihnachts-Herzen höher schlagen lässt: Weihnachtsmarkt, Kinderkarussell, Eislaufbahn, Krippe und vieles mehr. Zu einem der Highlights gehört zweifellos die im Außenbereich aufgebaute Weihnachtslandschaft El Paseo de Luces, die mit dem Auto abgefahren werden kann. 

Wann: 18. November bis 5. Januar

Infos & Tickets: https://joytotheworld2021.com/el-pueblo-de-la-navidad/

 

8. Weihnachts-Menina am Paseo del Prado

Sie gehörte zu den Überraschungen der vergangenen Weihnachtssaison 2020: Die überlebensgroße, glitzernde und funkelnde Riesen-Menina auf der Plaza de Colón. Auch in diesem Jahr wird sie die Hauptstadt wieder erleuchten, allerdings an einem anderen Standort: dem Paseo del Prado, zwischen Cibeles und Neptuno. Entworfen wurde die 10 Meter hohe und 7,5 Meter breite Menina, die über 37.500 LED-Lämpchen schmücken, von dem Modedesigner Andrés Sardá. 

Wo: Paseo del Prado

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 16.11.2021 [Kommentare: 0]

    Tapapiés 2021: Multikulturelles Gastro-Festival in Madrid

    Das Viertel Lavapiés, im Südosten der Madrider Innenstadt gelegen, ist ein Schmelztiegel der Kulturen, was sich vor allem auch in der abwechslungsreichen gastronomischen Szene des barrios widerspiegelt. Kein Wunder also, dass ausgerechnet hier einmal im Jahr das Tapas-Festival Tapapiés stattfindet. Dieses Jahr feiert das Gastro-Festival.. Artikel weiterlesen

  • 11.11.2021 [Kommentare: 0]

    5 Coworking Spaces in Barcelona mit dem gewissen Extra

    Wohl noch nie zuvor waren Coworking Spaces so angesagt wie in diesen Zeiten. Die immer weiter verbreitete Möglichkeit des mobilen Arbeitens eröffnet viele Freiheiten, bringt aber auch neue Herausforderungen mit sich. Denn nicht jeder oder jede ist dafür gemacht, von zu Hause aus zu arbeiten und möchte nicht auf den sozialen Austausch am .. Artikel weiterlesen

  • 08.11.2021 [Kommentare: 0]

    Bedeutende Frauen Spaniens – Teil 7: Federica Montseny Mañé

    *1905 Madrid, † 1994 ToulouseDie erste Ministerin Spaniens und Europas. Bereits der Versuch, diese Frau mit nur einem Attribut zu beschreiben, ist zum Scheitern verurteilt und wird ihr überdies nicht im Entferntesten gerecht. Nennen wir sie Schriftstellerin oder Publizistin, verschweigen wir ihr politisches Engagement. Bezeichnen wir .. Artikel weiterlesen

  • 13.10.2021 [Kommentare: 0]

    Deutsche Rentner in Spanien – auf dem Radar der Agencia Tributaria

    Ich habe in letzter Zeit vermehrt Anfragen von deutschen Rentnern, die mehr oder weniger dauerhaft in Spanien leben, und Post von der Agencia Tributaria (= spanisches Finanzamt) bekommen haben.Worum geht es da? Meist hat das spanische Finanzamt von Deutschland mitgeteilt bekommen, dass eine Rente nach Spanien gezahlt wurde. Damit .. Artikel weiterlesen

  • 07.10.2021 [Kommentare: 0]

    Pueblos negros, die schwarzen Dörfer in Spanien: das bestgehütete Geheimnis Guadalajaras

    Pueblos negros, die schwarzen Dörfer in Spanien: das bestgehütete Geheimnis Guadalajaras Wussten Sie, dass es in Spanien nicht nur die pueblos blancos, die weißen Dörfer, sondern auch die pueblos negros , die schwarzen Dörfer, gibt?Sie liegen ca. 70 km nördlich von Madrid in der Provinz Guadalajara eingebettet in eine malerisch hügel.. Artikel weiterlesen

  • 27.09.2021 [Kommentare: 0]

    Wir feiern wieder den Barcelona International Community Day, wichtiger Treffpunkt internationaler Talente

    Auf dem großen Treffen der internationalen Community im Museu Marítim stellen sich erneut die internationalen Talente Barcelonas ein. Unter dem Motto „Back to (net)work!“ bietet dieses Treffen einen Raum für Wiederbegegnung und Networking. Am Samstag, den 23. Oktober findet die 7. Ausgabe des Barcelona International Community Day statt. .. Artikel weiterlesen

  • 20.09.2021 [Kommentare: 0]

    Berufliche Ausbildung im heutigen Bildungssystem Spaniens

    In Spanien ist die Zuständigkeit für die Berufsausbildung zwischen der Zentralregierung, dem Ministerium für Bildung, Kultur und Sport, und den autonomen Regionen aufgeteilt. Das Ministerium legt die Mindeststandards und Rahmenbedingungen der Curricula fest (60%), die autonomen Regionen die Ausgestaltung der Curricula, sowie die Umsetzung.. Artikel weiterlesen

  • 06.09.2021 [Kommentare: 0]

    Die Auswirkungen der Coronapandemie auf Kinder und Jugendliche

    Im Dezember habe ich Ihnen von den Auswirkungen des Coronavirus bei Erwachsenen erzählt. Heute werde ich ganz speziell von den Kindern und Jugendlichen berichten, die ganz besonders an dieser Pandemie und ihren drastischen Einschränkungen leiden. Als Psychiaterin für Kinder- und Jugendliche, kann ich Ihnen aus erster Hand berichten, dass.. Artikel weiterlesen

  • 23.08.2021 [Kommentare: 0]

    Die Vías Verdes, Spaniens grüne Wege

    Die Vías Verdes, also grünen Wege, sind stillgelegte Eisenbahntrassen, die zu idealen Rad- und Wanderwegen in ganz Spanien umgewandelt worden sind. Gesäumt von Natur und Sehenswürdigkeiten werden sie von Naturliebhabern und Outdoor-Sportlern gerne genutzt. 120 verschiedene Bahntrassenwege gibt es in Spanien, die insgesamt mehr als 3 000 .. Artikel weiterlesen

  • 04.08.2021 [Kommentare: 0]

    Kuriositäten die man in Barcelona gesehen haben muss

    Barcelona, katalanische Hauptstadt und zweitgrößte Stadt Spaniens, ist ganzjährlich ein Touristenmagnet. Wir haben ein paar Kuriositäten aufgelistet, die vielen noch unbekannt sind und die Barcelona so besonders machen. Nicht nur New York und Paris können mit einer Freiheitsstatue aufwarten, sondern auch Barcelona. Sie ist viel kleiner .. Artikel weiterlesen