Kultureller Zugewinn: Die Real Audiencia von Sevilla

17.01.2020 - Spanien auf Deutsch 

Die „Real Audiencia de Sevilla“, ein emblematisches Gebäude aus dem späten 16. Jahrhundert, befindet sich auf der Plaza de San Francisco vor der Renaissance-Fassade des Rathauses. Es ist mit seinen 12.000 Quadratmetern zur großen kulturellen Mitte der andalusischen Hauptstadt geworden - für bildende Kunst, Literatur, Theater und Musik. Eigentümer der Immobilie ist die Stiftung Cajasol, die in den letzten vier Jahren mit einer Investition von 4,5 Millionen Euro einen Umbau des Gebäudes durchgeführte. Die Neugestaltung des Gebäudes ist das Werk des Architekten Rafael Ostos, der die Kriterien der Energienachhaltigkeit und der barrierefreien Zugänglichkeit besonderes Augenmerk verlieh.

 "Vor vier Jahren war dies ein Bürogebäude, in dem 500 Menschen arbeiteten, und heute wurde es in ein großes kulturelles und soziales Zentrum umgewandelt, das allen Bürgern offen steht", sagte Antonio Pulido, Präsident der Cajasol-Stiftung.

 

Der neue Komplex der Fundación Cajasol umfasst sieben unabhängige, aber zusammenhängende Räume, die nach Künstlern benannt sind. "Mit dem Start dieses großartigen Projekts setzen wir einen neuen Impuls, der der sevillanischen Kultur und Gesellschaft mehr Leben und Dynamik einhaucht", sagte Pulido. "Wir befinden uns in der Nullzone des alten Híspalis, in der sich hier der sevillianische Gerichtshof befand. In diesem Jahr hat die Institution rund 1.500 Aktivitäten angeboten, an denen mehr als 400.000 Menschen teilgenommen haben.

 

Die Sammlung der Stiftung, die in ihren Hauptgeschäftsstellen in Sevilla, Cordoba, Huelva und Cádiz besitzt etwa 7.000 Werke von archäologischen Stücken bis hin zu zeitgenössischer Kunst.

 

Die Sammlung der Real Audiencia in  Sevilla ist eine der vielfältigsten der Stadt und beherbergt bedeutende Gemälde und Skulpturen aus allen Epochen, insbesondere aus dem 20. Jahrhundert. Sie verfügt über eine interessante Sammlung von Gemälden, Skulpturen, Drucken und Möbeln mit mehr als dreihundert Exponaten, darunter eine Leinwand des Erzbischofs Fray Pedro de Urbina von Murillo, eine prächtige Sammlung flämischer Wandteppiche aus dem 16. und 17. Jahrhundert, das anonyme Werk des siebzehnten Jahrhunderts, das König San Fernando darstellt, und unter den Werken des zwanzigsten Jahrhunderts befindet sich u.a. das Gemälde "Junge Frau mit Blumen im Haar" von Gonzalo Bilbao. Es gibt auch Werke bekannter aktueller Maler wie Alfonso Grosso, Carmen Laffón und Teresa Duclós. Die moderne Kunst Sevillas wird auch von Künstlern wie Manuel Arcenegui, dem Realismus von Pepi Sánchez oder Justo García Girón vertreten.
Die Sammlung umfasst auch zwei Werke, die zum ersten Mal ausgestellt werden: ein Selbstporträt von Antonio Saura aus dem Jahr 1956 und das Ölgemälde „Der Diskurs der Wahrheit“ (1978) von Guillermo Pérez Villalta. Weiter können Sie auch Werke von Valdés Leal, Zurbarán, Alonso Cano sehen; ein Aquarell des späten 19 Jhd. von Sorolla, "Clotilde am Fenster", und Gemälde des 20 Jhd. von Barbadillo, Úrculo und Ramón Gaya.

 

Und zu alledem gibt es immer noch Platz für die Bibliothek, das Theater, die Aulen für kulturelle Workshops oder den Konferenzraum Antonio Machado, denn 12.000 Quadratmeter geben viel her.

www.fundacioncajasol.com

 

Bildquelle: wikimedia commons

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 10.01.2020 [Kommentare: 0]

    Serie: Die bekanntesten spanischen Erfindungen der Geschichte. Teil 2

    Serie: Die bekanntesten spanischen Erfindungen der GeschichteTeleférico Der Teleférico – auf Deutsch: die Luftseilbahn mit Göpelantrieb - wurde 1887 von Leonardo Torres Quevedo erfunden. Er baute sie zunächst zur Erschließung seines eigenen Hauses in seinem Heimatort Molledo in Kantabrien. Über 40 Höhenmeter und 200 Meter Strecke kon.. Artikel weiterlesen

  • 19.12.2019 [Kommentare: 0]

    Die größte Schokoladenkrippe der Welt

    Kennen Sie Rute? Rute, ein kleiner Ort in der Gebirgsregion Sierras Subbéticas in der Provinz Córdoba ist auch bekannt als die Weihnachtsstadt Andalusiens. Denn hier wird jedes Jahr die größte Schokoladenkrippe der Welt gebaut! Schon wochenlang vor Weihnachten bereitet sich der Ort auf die tausende Besucher vor, die die bekannten.. Artikel weiterlesen

  • 13.12.2019 [Kommentare: 0]

    Spanisches Weihnachtsgebäck

    Weihnachtszeit ist Backzeit! Die Straßen und Häuser erstrahlen im Lichterglanz und es duftet nach frisch gebackenen Leckereien. Auch Spaniens Gastronomie erreicht in der Weihnachtszeit seinen kulinarischen Höhepunkt, mit aufwändigen „mehreren“-Gänge-Menüs bis hin zu regional unterschiedlichem Weihnachtsgebäck. Hier eine Auswahl von den .. Artikel weiterlesen

  • 02.12.2019 [Kommentare: 0]

    SERIE: Deutsche Unternehmer in Spanien: Fenita Dyckerhoff, Fenita’s Pastries

    1. Was macht Ihr Unternehmen? Ich biete hausgemachte Kuchen und Desserts für Leute in Barcelona an. Auf meiner Webseite kann man sich meine Produkte anschauen und dann bei mir bestellen. Ich biete außerdem die Möglichkeit an, Produkte persönlicher zu gestalten – verschiedene Dekorationen oder auch Variationen der Geschmäcker. 2. Wie.. Artikel weiterlesen

  • 25.11.2019 [Kommentare: 0]

    Der Broadway in Málaga: Antonio Banderas neues Musical „A Chorus Line“

    Vorletzte Woche eröffnete der Schauspieler Antonio Banderas das neue Theater Soho Caixabank in Málaga, welches er seiner Heimatstadt Málaga gestiftet hat. Dabei stand er selbst im Mittelpunkt; er spielte und tanzte am Freitag bei der Premiere des Musicals „A Chorus Line“ mit. Das Musical ist eine exakte Nachbildung des Originals, welches.. Artikel weiterlesen

  • 18.11.2019 [Kommentare: 0]

    Spanien auf dem 4. Platz in der Rangliste der besten Länder für Expatriates

    Die Schweiz steht an erster Stelle, während Singapur in der von HSBC veröffentlichten Jahresstudie auf Platz zwei zurückfällt. Spanien ist das viertbeliebsteste Land, in dem Expatriates, die von ihren Unternehmen für eine Zeit ins Ausland entsandt werden, leben und arbeiten. Dies ist das Ergebnis der jährlichen HSBC-Expat-Studie. Das ist.. Artikel weiterlesen

  • 11.11.2019 [Kommentare: 0]

    Theater in Madrid für 10 Euro oder weniger

    Wer sagt denn, dass ein Theaterbesuch in Madrid teuer sein muss? Die alternativen Theatersäle in Madrid bieten qualitativ hochwertige Theaterkost zu erschwinglichen Preisen an. Tagsüber können auch Kinder von dem Low-cost-Vergnügen profitieren, da viele Theater auch Kinderinszenierungen anbieten. Das sind einige Bühnen die für viele.. Artikel weiterlesen

  • 04.11.2019 [Kommentare: 0]

    SERIE: Deutschsprachige Unternehmerin in Kalalonien - Katherin Wermke, Barcelona Photographer

    1. Was macht Ihr Unternehmen? Wir bieten seit 2005 spanienweit professionelle Foto-und Videoserviceleistungen an. Ausserdem organisieren wir monatlich Fotoworkshops in den Spezialisierungen Lichtsetzung und Street-Fotografie, auf Spanisch, Englisch und Deutsch. 2. Wie entstand Ihre Unternehmensidee? Mein Unternehmen heißt Barcelona .. Artikel weiterlesen

  • 28.10.2019 [Kommentare: 0]

    Eröffnung eines Bankkontos in Spanien

    Generell werden für Ausländer zwei Arten von Konten unterschieden: solche für Ausländer mit permanentem Wohnsitz in Spanien und solche für Ausländer ohne festen Wohnsitz in Spanien (und noch nicht steuerpflichtig in Spanien). Ohne gemeldeten Wohnsitz (no residentes). Was benötige ich zur Eröffnung eines Bankkontos? Mind. 18 Jahre .. Artikel weiterlesen

  • 07.10.2019 [Kommentare: 0]

    Alternative Schulen in Spanien

    Die alternative Bildung kommt in Mode. Eltern sind auf der Suche nach neuen Methoden, die ihren Kindern mehr Respekt entgegenbringen, einen ganzheitlichen Ansatz bieten und die Familien mit einbeziehen. Vielleicht, weil die heutige Gesellschaft nach aktiven und teamfähigen Persönlichkeiten mit vielseitigen Fähigkeiten verlangt. Denn .. Artikel weiterlesen