NEWS: Spanien weltweit Weinproduzent Nummer 1

12.03.2014 - Meike von Lojewski / Barcelona für Deutsche 

Krise hin, Krise her - es gibt auch Positives von der spanischen Wirtschaft zu berichten. 2013/14 ist Spanien zum grössten Weinproduzenten der Welt geworden und hat vor den sonstigen Spitzenreitern Italien und Frankreich einen historischen Rekord aufgestellt: 50,6 Millionen Hektoliter! Niemals in der Geschichte des spanischen Weinanbaus wurde mehr produziert. Bisher lag der Höchstwert bei 50,1 Millionen Hektolitern im Jahr 2004.

Im Vergleich zur Saison 2012/13 bedeutet dies einen unglaublichen Anstieg von 41,4 Prozent bzw. 14,8 Millionen Hektolitern Wein, wie die vom “Observatorio Español del Mercado del Vino” (OEMV) erhobenen und vom Landwirtschaftsministerium veröffentlichten Zahlen besagen. Allerdings wurde der Weinsektor durch die ausbleibenden Regenfälle damals auch nicht sehr begünstigt.

“Die Herausforderung ist nun, den Wein zu verkaufen, und das gut”, erklärt Rafael del Rey, Direktor der OEMV, gegenüber der Wirtschaftszeitung “Libre Mercado” im Internet. Dieses Jahr habe Spanien eine gute Ernte gehabt, Italien und Frankreich nicht. Die beiden Länder brauchten daher den spanischen Wein und dies müsse man zu nutzen wissen. Weiter führt der Experte zwei Gründe für das ausgezeichnete Resultat an: Zum einen seien die Wetterbedingungen in Spanien im abgelaufenen Jahr für den Weinbau hervorragend gewesen, „mit viel Regen im Frühjahr und einem trockenen Sommer“. Zum anderen habe sich auch viel bei der Produktion selbst verändert. Vor allem in Castilla-La Mancha haben die Weinbauern viel in neue Bewässerungs- und Transportsysteme investiert, wodurch eine maximale Produktivität der Weinfelder erreicht werden konnte. Genau dies war bisher das Problem. Denn obwohl Spanien die weltweit grösste Weinanbaufläche hat, produzierte es bisher immer weniger als die beiden Konkurrenzländer.

Italien erreicht dieses Jahr eine Weinproduktion von 47,40 Millionen Hektolitern, was einen Anstieg von 15,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Frankreich kommt mit einer Steigerung von 2,4 Prozent auf 42,34 Hektoliter und liegt somit weltweit auf Platz 3. Von den spanischen Weinbauregionen liegt Castilla-La Mancha mit 64,1 Prozent Steigerung an der Spitze des Produktionszuwachses, gefolgt von Extremadura und Katalonien.

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 14.06.2021 [Kommentare: 0]

    Typische Erfrischungsgetränke aus Spaniens Regionen

    Sommer, Sonne, Heiterkeit! Die Temperaturen steigen, der Wind wird immer heißer, Schatten werden aufgesucht und eine leckere Erfrischung muss zur Abkühlung her! So vielfältig wie das Land, so facettenreich ist seine Trinkkultur, und variiert von Region zu Region. Hier ist eine kleine Auswahl von erfrischenden alkoholischen Sommergetränken.. Artikel weiterlesen

  • 14.12.2020 [Kommentare: 0]

    Es weihnachtet sehr: gebrannte Mandeln

    Der Duft nach gebrannten Mandeln, da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Der Weihnachtsmarkt-Klassiker gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu und ist auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden. Doch die knusprigen Nüsse mit dem glitzernden Zuckermantel kann man auch schnell und einfach zuhause zubereiten. Dazu braucht man: 200 g ungeschälte.. Artikel weiterlesen

  • 21.08.2020 [Kommentare: 0]

    Weinland Spanien – kleine Weinkunde

    Durch verschiedene Neuregelungen und Strukturveränderungen haben spanische Weine sehr an Qualität gewonnen, insbesondere in den letzten Jahren. Herausragend, beliebt und konkurrenzfähig. Es sind international gefragte und anerkannte Weine - in Europa und der ganzen Welt. Gehört haben Sie die Bezeichnungen sicherlich schon oft, aber.. Artikel weiterlesen

  • 01.07.2020 [Kommentare: 0]

    Pisto Manchego – der Klassiker der spanischen Gastronomie

    Das traditionelle Pisto Manchego besteht, wie der Name schon andeutet, aus grünem Spitzpaprika (pimiento) und reifen Tomaten (tomate). Es stammt aus der einfachen Küche der La Mancha-Bauern, die in knappen Zeiten aus dem saisonalen Gemüse ein sofrito (Soße aus in Öl angebratenen Zwiebeln oder Tomaten zum Würzen von Speisen) bereiteten. .. Artikel weiterlesen

  • 24.04.2020 [Kommentare: 0]

    Sie haben kein Brot im Haus? Quarkbrötchen schnell selber backen

    Sie haben noch Mehl und Quark zuhause? Dann können Sie schnell und einfach leckere Quarkbrötchen backen – perfekt zum Sonntagsfrühstück. Ganz ohne Hefe (der Teig muss nicht gehen!) und mit großem Suchtfaktor! Hier das Rezept: 250 g Weizenmehl 1 Päckchen Backpulver 250 g Quark (Sahne- oder Mager-) 3 EL Zucker 1 Ei 4 EL neutrales .. Artikel weiterlesen

  • 03.02.2020 [Kommentare: 0]

    Die Bars mit den großzügigsten kostenlosen Tapas in Madrid

    In der Hauptstadt gibt es Tapa-Bars wie Sand am Meer. Die Auswahl fällt schwer, denn überall bekommt man die kleinen Köstlichkeiten in den unterschiedlichsten Variationen serviert.Es heißt, dass der Ursprung des Wortes "Tapa" von der alten Sitte herrührt, als die Gläser und Krüge mit einer Scheibe Brot oder anderem Essen bedeckt wurd.. Artikel weiterlesen

  • 27.01.2020 [Kommentare: 0]

    Gofio, das etwas andere Mehl der Kanaren

    Gofio ist ein typisches Mehl der Kanaren. Es besteht aus geröstetem und gemahlenem Getreide, insbesondere Weizen und Hirse (Mais), wobei auch Hülsenfrüchte und Gerste verwendet werden. Der Unterschied zu anderen Mehlen besteht darin, dass es vor dem Mahlen scharf angeröstet wird, meist in typischen Keramikgefäßen. Dadurch erhält es vom.. Artikel weiterlesen

  • 13.12.2019 [Kommentare: 0]

    Spanisches Weihnachtsgebäck

    Weihnachtszeit ist Backzeit! Die Straßen und Häuser erstrahlen im Lichterglanz und es duftet nach frisch gebackenen Leckereien. Auch Spaniens Gastronomie erreicht in der Weihnachtszeit seinen kulinarischen Höhepunkt, mit aufwändigen „mehreren“-Gänge-Menüs bis hin zu regional unterschiedlichem Weihnachtsgebäck. Hier eine Auswahl von den .. Artikel weiterlesen

  • 19.07.2018 [Kommentare: 0]

    Un café, por favor! Und welchen, bitte? Kaffeespezialitäten in Spanien

    Kaffee ist Tradition in Spanien und gehört somit zur spanischen Lebensart. Ob morgens zum Frühstück mit einem Bollo (Teilchen) im Stehen an der Theke, zwischendurch mit einem Schuss Likör, während der Sobremesa – die gesellige Gesprächsrunde nach dem Essen; immer und überall wird das dunkle, aromatische Getränk bestellt und genossen... Artikel weiterlesen

  • 18.06.2018 [Kommentare: 0]

    Die besten Restaurants in Barcelona mit einem Michelin-Stern

    Menüs für weniger als 60 Euro. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Hier eine Auswahl von.. Artikel weiterlesen