HINTERGRUND: Spanien, das Weinland

26.02.2012 - Barcelona für Deutsche / Meike von Lojewski 

“Al pan, pan y al vino, vino” - dieser sprichwörtlichen Redensart bedienen sich die Spanier gern, wenn sie eine Sache ohne Umschweife beim Namen nennen wollen. Dass Brot und Wein in Spanien seit jeher elementare Bestandteile der Ernährung sind, gehört wie selbstverständlich wohl auch zu unserem Erfahrungsschatz über mediterrane Lebensart. Jeder, der in Spanien lebt oder hierher zu Besuch kommt, hat sicher einen Rioja, Valdepeñas oder anderen hiesigen Wein probiert und kann dieses Gefühl durchaus teilen.

Aber wer wusste, dass Spanien der Anbaufläche nach zu den grössten Weinländern der Welt gehört - und das bereits seit Jahren? Das liegt wohl unter anderem daran, dass die Geschichte des Weinanbaus hier schon auf drei Jahrtausende zurückblicken kann. Lange vor der römischen Eroberung erzeugten die Phönizier in einigen Teilen der Iberischen Insel Wein. Im grossen Stil erzeugten ihn aber erst die Römer und legten somit den Grundstein für die heutige Bedeutung spanischer Weine weltweit.

Es gibt in Spanien keine Provinz, in der kein Wein angebaut und vermarktet wird. Fast alle weisen Gebiete mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung aus (D.O., d.h. “Denominación de Origen”). Die ersten D.O. wurden in den dreissiger Jahren in Andalusien ausgewiesen, die Rioja folgte 1947. Allerdings ist und war der Qualitätsstandard in den verschiedenen Provinzen natürlich denkbar verschieden. Daher gibt es in Spanien ein Weinrecht, das Richtlinien zur Klassifizierung, zur Qualitätskategorie, zur Herkunftsbezeichnung, zur Kellertechnik und vielem mehr beinhaltet.

Vervollständigt werden diese Vorschriften durch Angaben über den Alterungsprozess. Jungweine, die normalerweise kein Holzfass von innen sehen und im Jahr nach der Ernte verkauft werden, hören auf die Bezeichnung “Joven”. Für den Ausbau der beiden nächsten Stufen, “Crianza” und “Reserva”, gibt es ebenfalls exakte Regeln. Der Unterschied liegt in der Dauer der Reifezeit in Barrique und Flasche: Während eine “Crianza” lediglich zwei Jahre Reifezeit benötigt, müssen Reserva-Weine mindestens drei Jahre Reife hinter sich haben (“Gran Reserva” sogar fünf).

Wie immer lässt sich auch beim Wein über Geschmack streiten. Aufs Ganze gesehen gehören die spanischen Weine aber sicher zu den interessantesten auf dem internationalen Markt. Probieren Sie ihn! Sie werden sehen, dass er in Stil, Persönlichkeit und Eigenart so einmalig ist wie das Land, aus dem er kommt!

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 24.06.2022 [Kommentare: 0]

    Lavendelfelder von Brihuega: Ein Besuch in der spanischen Provence

    Lavendelfelder bis zum Horizont, in leuchtendem Lila, soweit das Auge reicht. Dieses Naturschauspiel aus Farben und Gerüchen gibt es nicht nur im Süden Frankreichs zu bestaunen, sondern auch im Zentrum der iberischen Halbinsel. Und zwar nur eine gute Autostunde von Madrid entfernt, in dem pittoresken Örtchen Brihuega, in der Provinz .. Artikel weiterlesen

  • 17.06.2022 [Kommentare: 0]

    Kuriositäten, die man in Valencia gesehen haben muss

    Valencia, Stadt des Lichts mit mediterranem Flair, ist die drittgrößte Stadt Spaniens und bietet Tourismus für alle Geschmäcker. Sie bietet einen bunten Mix aus Kultur, Architektur, traumhaften Stränden, großartiger Gastronomie und tollen Sehenswürdigkeiten und Museen. Und Valencia hat auch so einiges an Kuriositäten zu bieten, die man.. Artikel weiterlesen

  • 30.05.2022 [Kommentare: 0]

    BUCHTIPP: neue Büchervorstellung

    Hier stellen wir euch neue Bücher für Erwachsene vor - vielleicht ist das eine oder andere Buch eine schöne Lektüre für den Sommerurlaub? MISS BENSONS REISE - Rachel Joyce In diesem Buch von Rachel Joyce (verlegen von Fischer) lässt sich Margery Benson endlich auf ein Abenteuer ein, das sie schon lange vor sich hergeschoben hat: Sie.. Artikel weiterlesen

  • 19.05.2022 [Kommentare: 0]

    Kunstprojekt: Ausschreibung Goethe auf Mallorca 2022

    Das vom Goethe-Institut Barcelona und Casa Planas Mallorca gemeinsam organisierte Residenzprogramm "Goethe auf Mallorca" geht in die vierte Auflage. Ziel ist es, innovative Projekte zu entwickeln und zu produzieren, die die kulturellen Beziehungen zwischen dem Planas Archiv und der deutschen Kultur beleuchten und reflektieren. Das Zentrum.. Artikel weiterlesen

  • 27.04.2022 [Kommentare: 0]

    Kaffee von den Kanaren: Einzigartig in Europa

    Denken wir an die Kanarischen Inseln, haben wir die endlosen Sandstrände Fuerteventuras, die vulkanische Landschaft Lanzarotes oder die Bananenplantagen La Palmas im Sinn. Nur die Wenigsten wissen, dass auf einer der sieben Kanareninseln auch Kaffee angebaut wird - und zwar der einzige Europas. Kaffee aus Agaete. Es handelt sich um die.. Artikel weiterlesen

  • 20.04.2022 [Kommentare: 0]

    Die neuesten spanischen TV-Serien

    Spanische Serien, ob Drama, Thriller oder Komödie, haben die letzten Jahre stark an Popularität gewonnen, auch auf internationaler Ebene. Wir haben eine Auswahl von Serienpremieren zusammengestellt, die 2022 auf Amazon Prime Video, Atresplayer, Movistar+ und Netflix zu sehen sind oder sein werden. Ideal auch um sie auf Spanisch zu sehen, .. Artikel weiterlesen

  • 06.04.2022 [Kommentare: 0]

    Osterprozessionen in Spanien

    Andalusien. Weltweit berühmt für ihre Osterprozessionen ist die andalusische Hauptstadt Sevilla. Während der gesamten Karwoche ziehen abends und nachts insgesamt an die 60 Prozessionszüge durch die Stadt, an der bis zu 50.000 Menschen teilnehmen. Die von den Balkonen a capella herunter gesungenen „Saetas“ sind hier, in der Stadt, die als.. Artikel weiterlesen

  • 28.03.2022 [Kommentare: 0]

    Die Jakobswege im Norden Spaniens

    Jakobswege wurden früher als eine Art Glaubensbekenntnis gelaufen, als eine innere Reinigung begriffen und als Sündenbekenntnis genutzt. Heute sind die Motivationen einen Weg zu gehen genauso vielfältig, wie die verschiedenen Strecken und Etappen, die nach Santiago de Compostela führen. Welchen Weg werdet ihr gehen? Hier eine kleine .. Artikel weiterlesen

  • 21.03.2022 [Kommentare: 0]

    INTERVIEW: Marcos Vázquez, Autor des Buches "Invicto Unbezwingbar"

    1. Was antwortest du, wenn dich jemand fragt, was du beruflich machst? Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Ich betrachte mich als Blogger, Autor, Podcaster ... manche Personen bezeichnen mich auch als Influencer :-) Vereinfachend sage ich meistens, dass ich mich der Verbreitung von Informationen über Gesundheit aus einer breiten .. Artikel weiterlesen

  • 24.02.2022 [Kommentare: 0]

    Karnevalsgebäck: die jecken Süßigkeiten aus Spanien

    Farbenfroh, fröhlich und voller Lebensfreude: das ist die Karnevalszeit in Spanien. In vielen Regionen Spaniens hat das Fest Tradition und wird ausgelassen, und von Region zu Region unterschiedlich, gefeiert. Bevor also die Fastenzeit bis Ostern beginnt, in der Enthaltsamkeit angesagt ist, darf kulinarisch an Karneval nochmal so richtig .. Artikel weiterlesen