Führerschein in Spanien

06.02.2023 - Spanien auf Deutsch 

Als EU-Bürger kann man in Spanien, genauso wie in anderen EU-Ländern, den Führerschein machen. Um sich für eine Führerscheinprüfung anzumelden, gelten bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Nachweis über die Aufenthaltserlaubnis (NIE) in Spanien (mind. 6 Monate)
  • ggf. Nachweis über die Bezahlung der Steuer für Ausländer (Impuesto de no residentes)
  • Nachweis über die Erfüllung der medizinischen Anforderungen (Gesundheitstest)
  • Nachweis über die Zahlung der Prüfungsgebühren
  • Nachweis über die absolvierten Fahrstunden
  • man darf keinen anderen Führerschein besitzen, der in einem EU-Land ausgestellt wurde

Es gibt zwei Arten von Führerscheinen in Spanien: Klasse B (für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3.500 kg) und Klasse A (für Motorräder). Der Prozess zur Erlangung des Führerscheins ist für beide Klassen ähnlich. Es gibt eine theoretische und eine praktische Prüfung, die bestanden werden müssen. Für die Klassen C, D und E (Busse, Traktoren, Last) gelten andere Voraussetzungen.

 

Gesundheitstest (test psicotécnico)

In Spanien muss man einen Gesundheitstest machen, bevor man den Führerschein erwerben kann. Dieser Test wird in der Regel von einem Arzt durchgeführt, der von der zuständigen Behörde (DGT) akkreditiert ist. Diese Zentren heißen „Centros de Reconocimiento de Conductores“. Der Test umfasst eine Untersuchung der Augen, des Hörvermögens und der Überprüfung der allgemeinen Fahrtauglichkeit. Die Kosten schwanken, je nach Zentrum, zwischen 20 – 60 €.

Es ist zu beachten, dass der Gesundheitstest in Spanien nur für die Erlangung des Führerscheins erforderlich ist, nicht für den Umtausch des deutschen Führerscheins.

 

Kosten

Der Preis für einen Führerschein der Klasse B in Spanien variiert je nach Region und Fahrschule. Im Durchschnitt kostet es jedoch etwa 1.500 Euro. Dies beinhaltet in der Regel die Kosten für die Einschreibung, theoretische Stunden, praktische Fahrstunden, die Prüfungsgebühren, Bearbeitungskosten und die medizinische Untersuchung.

 

Theorieprüfung auf Deutsch

In Spanien ist es in der Regel möglich, die theoretische Führerscheinprüfung auf Deutsch abzulegen. Dies kann jedoch von Region zu Region variieren und muss von der zuständigen Behörde (DGT) genehmigt werden. In dem Fall ist es am besten, direkt bei der zuständigen Behörde oder bei der Fahrschule nachzufragen, ob die Möglichkeit besteht, die Prüfung auf Deutsch abzulegen.

Die theoretische Prüfung besteht aus 30 Fragen, die man innerhalb einer halben Stunde beantworten muss. Im Gegensatz zu den Prüfungen in Deutschland, ist in Spanien jeweils nur eine Antwort richtig. Maximal darf man 3 Fehler machen.

Die praktische Fahrprüfung ist jedoch auf Spanisch abzulegen.

In Spanien gibt es kein begleitetes Fahren ab 17 Jahren, wie es in Deutschland der Fall ist.

Führerscheinneulinge müssen 1  Jahr lang ein Fahranfängerschild, das L-Kennzeichen, auf der linken Seite der Heckscheibe des Fahrzeugs tragen. Es ist ein weißes L (für das englische „Learning“) auf grünem Grund.  

 

Umtausch des deutschen Führerscheins in Spanien

Es ist auch möglich, den deutschen Führerschein in Spanien in einen spanischen Führerschein umzutauschen, sofern man in Spanien wohnt und eine gültige Aufenthaltserlaubnis hat.

Dies ist in jedem Fall notwendig, wenn man länger als 2 Jahre in Spanien wohnhaft ist, da nach 2 Jahren der deutsche Führerschein automatisch ungültig wird (Ausnahme: Führerscheinerwerb nach dem 19. Januar 2013; da gilt eine Ablauffrist von 15 Jahren). Zusätzlich ist ein in Spanien gesetzlich vorgeschriebenes Eignungsgutachten (reconocimiento psicofísico) dafür abzulegen.

Der spanische Führerschein hat eine Gültigkeit von 10 Jahren (bis zum 65. Lebensjahr, danach alle 5 Jahre) und muss  durch einen medizinischen Tauglichkeitstest erneuert werden.

 

Mehr Informationen dazu hier:

Deutscher Führerschein in Spanien

Spanische Straßenverkehrsbehörde (DGT)

Kommentare (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 30.01.2023 [Comentarios: 0]

    Billy el Niño, Francos gefürchteter Folterknecht

    Antonio González Pacheco, auch bekannt als ‚Billy el Niño‘ (Billy, das Kind), war ein spanischer Polizist, der während der Franco-Diktatur in Spanien als Mitglied der Brigada Político-Social (BPS) diente. Diese Einheit war für die Inhaftierung, Folter und Hinrichtung politischer Gefangener verantwortlich. Er war das sichtbarste Gesicht.. más

  • 23.01.2023 [Comentarios: 0]

    Die Kathedrale von Don Justo in Madrid

    Die Kathedrale von Don Justo in Mejorada del Campo, ca. 20 km vor Madrid gelegen, ist ein einzigartiges Bauwerk, das von einem einzelnen Mann namens Justo Gallego Martínez erbaut wurde. Der Bau begann im Jahr 1963 und dauert bis heute an, obwohl Justo im Jahr 2021 im Alter von 96 Jahren an Corona verstorben ist. Das Leben von Justo Galle.. más

  • 13.01.2023 [Comentarios: 0]

    Fiesta de San Antón, der Tag an dem die Haustiere zur Kirche gehen

    Am 17. Januar ist der Tag des Heiligen Antonius (Patrón de San Antón), des Schutzpatrons der Tiere. Es ist ein fröhliches Fest, das in ganz Spanien gefeiert wird und an dem die Vierbeiner von ihren Herrchen und Frauchen gewürdigt und zur Tiersegnung in die Kirche gebracht werden. In vielen Städten, u.a. auch in Madrid, werden neben den.. más

  • 27.12.2022 [Comentarios: 0]

    Das Fest „Els Enfarinats“, die große Schlacht der Mehlmänner von Ibi, Alicante

    Die "Festa dels Enfarinats" wird jedes Jahr in der Kleinstadt Ibi in der Provinz Alicante am 28. Dezember gefeiert. „Els Enfarinats“ kommt aus dem Valencianischen und bedeutet so viel wie „die Panierten“ oder „die Bemehlten“. Was hat es mit diesem Fest auf sich? Frühmorgens am 28. Dezember, am Tag der Unschuldigen, versammeln sich zwei .. más

  • 19.12.2022 [Comentarios: 0]

    Das Krippen-Museum in Mollina in der Provinz Málaga

    Es lohnt sich das Krippen-Museum in Mollina zu besichtigen und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Das Museum ist das ganze Jahr über geöffnet. Es liegt in unmittelbarer Nähe zu anderen touristischen Attraktionen in der Provinz Málaga, wie z. B. Antequera (nur 20 km vom Museum entfernt), dem Caminito del Rey oder der Stadt Málaga, die nur.. más

  • 12.12.2022 [Comentarios: 0]

    Traditionen der katalanischen Weihnachten: Der Cagatió und der Caganer

    Die Katalanen haben ihre eigenen Traditionen, Weihnachten zu feiern. Von der Gastronomie über die Dekoration bis hin zu den üblichen Weihnachtsfeierlichkeiten - Weihnachten in Katalonien ist etwas ganz Besonderes. In der Tat gibt es dort eine Reihe einzigartiger Weihnachtstraditionen, die man wahrscheinlich nirgendwo sonst in Spanien .. más

  • 29.11.2022 [Comentarios: 0]

    Outlets in Barcelona - Shopping für Schnäppchenjäger

    Outlets sind beliebte Shopping-Paradiese bei den Verbrauchern und bieten weit mehr als nur das Einkaufen. Denn viele von ihnen sind an tolle Freizeit- und Gastronomieangebote angebunden, sodass ein Ausflug an einem Wochenende zu einem aufregenden Erlebnis für Freunde oder die ganze Familie wird. Hier werden Kunden von der Marken- und .. más

  • 07.11.2022 [Comentarios: 0]

    Die deutschsprachige katholische Gemeinde in Barcelona wird 100

    Fast einhundert Jahre sind vergangen, seitdem 1922 eine Gruppe in Barcelona lebender deutschsprachiger Katholiken begann, sich zu Sonntagsgottesdiensten in ihrer Muttersprache zu treffen. Diese Gemeinde wuchs rasch und wurde zur Keimzelle der heutigen Deutschsprachigen katholischen Pfarrgemeinde Sankt Albertus Magnus mit ihren pastora.. más

  • 28.10.2022 [Comentarios: 0]

    ALCINE, das Kurzfilmfestival in Alcalá de Henares

    ALCINE wird seit 1983 in der kleinen Universitätsstadt Alcalá de Henares gefeiert, die nur 30 km unweit von Madrid entfernt ist. Viele Filmkarrieren bedeutender spanischer Regisseure und Regisseurinnen wie u.a. Alejandro Amenábar, Isabel Cuchet und Fernando Leon de Aranoa haben hier begonnen. Das Filmfestival ACLINE von Alcalá de .. más

  • 24.10.2022 [Comentarios: 0]

    Tiro con honda, das traditionelle Steinschleuderschießen auf den Balearen

    Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h saust der Stein durch die Luft und trifft mit totaler Präzision ins Schwarze der weit entfernten Zielscheibe. Wahnsinn. Vor zwei Wochen fand die Weltmeisterschaft im Steinschleuderschießen auf Ibiza statt. Dabei handelt sich um eine Sportart, bei der ein Stein mithilfe einer .. más