Der „Barcelona International Community Day“ bringt erneut die internationalen Talente der Stadt zusammen

07.10.2022 - Ayuntamiento de Barcelona 

Diese vom Stadtrat von Barcelona organisierte Initiative findet am Samstag, den 22. Oktober im Meeresmuseum statt. Der Eintritt ist frei und Sie können sich online auf der Website der Veranstaltung registrieren: barcelona.cat/internationalcommunityday.

Sie fühlen Barcelona, Sie machen Barcelona ist das Motto des Barcelona International Community Day 2022, dem jährlichen Treffen der Expat-Community, das in dieser neunten Auflage den Wert hervorheben soll, den die internationale Gemeinschaft in die Stadt einbringt und wie sie einen erheblichen Beitrag dazu leistet, dass Barcelona diese lebendige, vielfältige und multikulturelle Stadt bleibt, in der es sich zu leben lohnt.

Für diese Veranstaltung wurde eine Art Messe mit fast 80 Ausstellern konzipiert. Dort hat die Öffentlichkeit Zugang zu Ressourcen und Dienstleistungen, die auf die Bedürfnisse der Ausländer spezialisiert sind, die sich kürzlich in Barcelona niedergelassen haben. Darüber hinaus wurden mehr als 60 Aktivitäten vorbereitet, um der internationalen Gemeinschaft einen Ort des Willkommens und der Vernetzung zu bieten.

Der Barcelona International Community Day 2022 öffnet seine Pforten um 10 Uhr und alle seine zwischen 10:30 und 19 Uhr stattfindenden Aktivitäten drehen sich um folgende drei Hauptbereiche: Ankommen in der Stadt, mit Informationen zu rechtlichen und steuerlichen Fragen und zur Funktionsweise des Bildungs- und Gesundheitssystems; Unternehmensgründung oder berufliche Entwicklung; sowie nicht zuletzt Barcelona genießen und Kontakte knüpfen, mit dynamischen Netzwerken, die den Aufbau persönlicher und beruflicher Kontaktnetze erleichtern.

Außerdem sind Sitzungen geplant, in denen die Ressourcen, die der Expat-Gemeinschaft von Barcelona Activa zur Erleichterung der Arbeitssuche und zur Förderung des Unternehmertums zur Verfügung stehen, im Detail erläutert werden. Weiterhin gibt es Sitzungen über die Funktionsweise des städtischen Unterstützungs- und Willkommensdienstes für internationale Talente, die vor kurzem in die Stadt gekommen sind, dem sogenannten Barcelona International Welcome Desk, der persönliche Informationen und Beratung bietet.

Zum ersten Mal wird die diesjährige Ausgabe auch als Treffpunkt für den Wissenschaftssektor der Stadt dienen, einen der aufstrebenden internationalen Talentpools der Stadt. Zu diesem Zweck wird für diesen Tag das erste Netzwerktreffen von Wissenschaftlern in Barcelona organisiert. Der Tag soll natürlich auch einen festlichen und familiären Aspekt haben. Während des Treffens wird es eine Ludothek mit diversen Aktivitäten für Kinder geben und im Garten des Meeresmuseums finden Live-Auftritte von Künstlern unterschiedlicher Herkunft statt, wie zum Beispiel japanische Taiko-Trommler, irische Musik oder indische Tänze.

Ebenfalls als Neuheit wird die diesjährige Ausgabe mit einer großen Abschlussparty abgerundet, die mit amerikanischer Folk-Musik und einem DJ belebt wird, um alle Aussteller, Redner und Teilnehmer mehr persönlich zusammenzubringen. Dabei wird allen ein kleines Geschenk überreicht und das Treffen wird mit einem Abschluss-Toast enden.

 

Hosts und Redner

Wie schon bei den früheren Ausgaben, fungieren sechs Fachleute, die sich aus verschiedenen Ländern in Barcelona niedergelassen und hier ihre beruflichen Projekte entwickelt haben, als eine Art Gastgeber.

Das sind die junge kongolesische Unternehmerin Neema Bal Nelly, der Mexikaner Amilcar Vargas, Direktor des Weltkulturerbes der Casa Batlló, Shreyashee Nag, eine Tänzerin und Choreografin aus Indien, die in Barcelona eine Tanzschule und -kompanie gegründet hat, der US-Amerikaner Victor Horcasitas, Herausgeber des Magazins Barcelona Metropolitan, des führenden Stadtführers für Englischsprachige, Bibiana Cunningham, eine slowakische Unternehmerin und Emrah Ulucakarhttps://youtu.be/_N50yAKtGSQ, Manager eines multinationalen Unternehmens im Agrar- und Ernährungssektor, der vor zwei Jahren aus der Türkei nach Barcelona kam.

 

Organisation und Betreuung

Der Stadtrat von Barcelona organisiert diesen Internationalen Community-Tag in Barcelona unter prominenter Beteiligung von Barcelona Activa und Mitwirkung zahlreicher Organisationen, Einrichtungen und Fachleute, die seine Entwicklung und Verbreitung möglich machen. Wichtiger Unterstützer ist die Banco Sabadell als Premiumsponsor sowie ERES Relocation Services, ein Unternehmen, das sich mit dem Management und der internationalen Mobilität von Arbeitnehmern befasst. Weiterhin MAPFRE mit seinen Versicherungen und medizinischen Dienstleistungen sowie Page Personnel, ein internationales Beratungsunternehmen im Bereich Humanressourcen.

In diesem Jahr unterstützen außerdem der Verband der unabhängigen Privatschulen von Katalonien (EPIC), der Old Irish Pub und der Kinderunterhaltungsraum Just for Kids diese Veranstaltung. Der Eintritt ist frei und für Ihr Ticket können Sie sich online auf der Website der Veranstaltung registrieren: barcelona.cat/internationalcommunityday.

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 30.09.2022 [Kommentare: 0]

    Outlets in Madrid – Shopping für Schnäppchenjäger

    In den Outlets in und um Madrid gibt es Top-Marken zu günstigen Preisen, meist kombiniert mit einem vielfältigen Gastronomieangebot. Ein Shoppingparadies für Schnäppchenjäger und Shopping-Queens, da viele Geschäfte mit bis zu 70% Rabatt auf den regulären Einkaufspreis locken. Die perfekte Möglichkeit für einen Tagesausflug mit der Familie.. Artikel weiterlesen

  • 12.09.2022 [Kommentare: 0]

    Kuriositäten, die man auf Teneriffa gesehen haben muss

    Im Atlantik gelegen und weniger als 300 km von der marokkanischen Küste entfernt, ist Teneriffa eine der beliebtesten und meistbesuchten Inseln des Kanaren-Archipels. Sie ist bekannt für den Pico de Teide, die Nationalparks, den bunten Karneval, die Bananenplantagen im Norden und den unglaublichen Sternenhimmel in der Nacht. Zudem findet .. Artikel weiterlesen

  • 22.08.2022 [Kommentare: 0]

    SUP – Stand-up-Paddling in Madrid

    SUP - Stand-Up Paddling - ist die neue Trendsportart auf dem Wasser, die gerade in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat. Auf Seen, Flüssen und am Meer sieht man immer mehr Menschen, die mit dem Stehpaddel übers Wasser gleiten. Das SUP ist ein, meist aufblasbares, Surfbrett auf dem man mittig steht und es mit einem langen .. Artikel weiterlesen

  • 08.08.2022 [Kommentare: 0]

    Spanischkurse im Sommer in Spanien: Spanisch lernen in Jaca in den Pyrenäen

    Spanisch lernen mal anders. Nicht wie üblich am spanischen Meer oder in den typischen Städten wie Sevilla, Madrid oder Granada, sondern am Fuße der Pyrenäen in Aragonien. Das sind die Sommerkurse für Spanisch als Fremdsprache der Universität Saragossa in Jaca. Denn in den heißen Monaten verlegt die Universität Saragossa ihre Tätigkeit in .. Artikel weiterlesen

  • 01.08.2022 [Kommentare: 0]

    Rauchen verboten an Barcelonas Stränden

    Seit Juli dieses Jahres ist es verboten, an den Stränden Barcelonas zu rauchen, weder im Sand noch im Meer. Im vorigen Jahr wurde ein Pilotprojekt zu diesem Thema an vier Stränden der Stadt durchgeführt, welches mit sehr guten Ergebnissen endete. So hat die Stadtverwaltung entschieden, das Rauchverbot auf alle Strände, einschließlich de.. Artikel weiterlesen

  • 18.07.2022 [Kommentare: 0]

    Erfrischende spanische Gerichte für heiße Sommertage

    Die spanische Küche ist auf einen heißen Sommer gut vorbereitet. Je heißer es wird, desto weniger Lust hat man auf Kochen oder anstrengende körperliche Aktivitäten. Die Gerichte werden fettärmer und weniger üppig, oft sind es schnelle No-Cook-Rezepte, für die man sich entscheidet. Insbesondere eignen sich kalte Suppen und Sommersalate, .. Artikel weiterlesen

  • 06.07.2022 [Kommentare: 0]

    Lanzarote: Die Top 4 Tages-Ausflüge auf der Vulkaninsel

    Lanzarote liegt ca. 140 km von der afrikanischen Küste entfernt und ist somit die nordöstlichste der sieben Kanarischen Inseln. Der vulkanische Ursprung ist hier besonders deutlich sichtbar, da die Vulkane noch bis ins 18. und 19. Jahrhundert aktiv waren. Der letzte große Vulkanausbruch ereignete sich im Jahr 1730 und dauerte ganze sechs .. Artikel weiterlesen

  • 01.07.2022 [Kommentare: 0]

    40 Jahre deutsche duale Berufsausbildung in Spanien

    Der deutsche Botschafter in Spanien, Wolfgang Dold, und Gerardo Gutiérrez Ardoy, Generaldirektor der öffentlichen Arbeitsverwaltung (SEPE), feiern das 40-jährige Bestehen der deutschen Auslandsberufsschule FEDA Madrid, die mehrsprachige und hochqualifizierte junge Menschen in Spanien ausbildet und diese direkt in die Arbeitswelt.. Artikel weiterlesen

  • 24.06.2022 [Kommentare: 0]

    Lavendelfelder von Brihuega: Ein Besuch in der spanischen Provence

    Lavendelfelder bis zum Horizont, in leuchtendem Lila, soweit das Auge reicht. Dieses Naturschauspiel aus Farben und Gerüchen gibt es nicht nur im Süden Frankreichs zu bestaunen, sondern auch im Zentrum der iberischen Halbinsel. Und zwar nur eine gute Autostunde von Madrid entfernt, in dem pittoresken Örtchen Brihuega, in der Provinz .. Artikel weiterlesen

  • 17.06.2022 [Kommentare: 0]

    Kuriositäten, die man in Valencia gesehen haben muss

    Valencia, Stadt des Lichts mit mediterranem Flair, ist die drittgrößte Stadt Spaniens und bietet Tourismus für alle Geschmäcker. Sie bietet einen bunten Mix aus Kultur, Architektur, traumhaften Stränden, großartiger Gastronomie und tollen Sehenswürdigkeiten und Museen. Und Valencia hat auch so einiges an Kuriositäten zu bieten, die man.. Artikel weiterlesen