Wir feiern wieder den Barcelona International Community Day, wichtiger Treffpunkt internationaler Talente

27.09.2021 - Barcelona International Community Day 

Auf dem großen Treffen der internationalen Community im Museu Marítim stellen sich erneut die internationalen Talente Barcelonas ein. Unter dem Motto „Back to (net)work!“ bietet dieses Treffen einen Raum für Wiederbegegnung und Networking.

Am Samstag, den 23. Oktober findet die 7. Ausgabe des Barcelona International Community Day statt. Dieses vom Stadtrat Barcelona ausgerichtete Event ist das wichtigste Treffen für Ausländer, die in der Stadt leben und arbeiten, jedoch auch für all jene interessant, die diese diverse und bereichernde Community kennenlernen möchten.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie fand das Treffen 2020 unter dem neuen Titel Barcelona Expat Week nur virtuell statt. Dieses Jahr stellen wir uns wieder persönlich unter dem Motto Back to (net)work! ein, um das Wachstum und die Beziehungen dieser internationalen Community zu fördern. Eine bereichernde Community, die Barcelona zu einer diversen, attraktiven und weltoffenen Stadt macht.

Die Messe ist nicht nur ein Willkommensgruß an alle frisch eingereisten Ausländer, sondern dient auch als Treffpunkt mit Informationen, Serviceleistungen, neuen Kontakten und Geschäftschancen: ein Tag voller internationaler Talente, Unternehmergeist, Ideen und Projekte aus allen Ecken und Enden der Welt. Denn die internationale Community stellt zweifellos eins der wichtigsten Aktiva für den wirtschaftlichen Aufschwung Barcelonas dar.

 

Mehr als 50 Aktivitäten stehen auf dem Programm

Der Barcelona International Community Day 2021 findet von 10:00 bis 19:00 Uhr statt. Dabei werden alle Gesundheitsprotokolle eingehalten, um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten. Auf dem Programm stehen Vorträge, Round-Table-Gespräche, Informationskapseln, Workshops und partizipative Räume. Des Weiteren wird ein Bereich mit Ständen und spezialisierten Serviceleistungen eingerichtet. Der Eintritt ist kostenlos und die Karten lassen sich über die Website des Events bestellen: barcelona.cat/internationalcommunityday.

Die über 50 Aktivitäten behandeln verschiedene Themen wie das Einleben in Barcelona, Jobsuche und Geschäftschancen, die Stadt genießen und Kontakte knüpfen sowie Aktivitäten mit Animation und Networking. Hervorzuheben sind jene Aktivitäten, die sich mit der Wohnungs- und Jobsuche, den freiberuflichen Aktivitäten, der Freiwilligenarbeit, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder der Erledigung von Formalitäten befassen.

An der Messe werden über 70 Stände und Informationspunkte diverser Unternehmen, Behörden und Verbände zugegen sein. Und auch dieses Jahr sind wieder unsere Ehrengäste geladen – sechs Personen, die schon seit längerem in Barcelona wohnen und ihre inspirierenden Erfahrungen mit uns teilen.

 

Das Event passt sich dem Kontext ein

Einige der Neuheiten dieser Ausgabe sind auf die von Covid-19 hervorgerufene Situation zurückzuführen. Dieses Jahr werden zum Beispiel sowohl virtuelle als auch hybride Aktivitäten angeboten: Die Woche vor dem Event findet täglich eine Online-Aktivität statt, und am Tag des Treffens wird das gesamte Programm in einem der Säle direkt über die Website des Events übertragen.

Des Weiteren wird an diesem Tag außerhalb des Gebäudes des Museu Marítim eine Covid-19-Impfstelle eingerichtet. Dies erleichtert den Impfvorgang für jene Ausländer, die in Barcelona wohnhaft sind, aber noch keinen Zugang zum Gesundheitssystem und den hiermit verbundenen Informationen haben.

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 20.09.2021 [Kommentare: 0]

    Berufliche Ausbildung im heutigen Bildungssystem Spaniens

    In Spanien ist die Zuständigkeit für die Berufsausbildung zwischen der Zentralregierung, dem Ministerium für Bildung, Kultur und Sport, und den autonomen Regionen aufgeteilt. Das Ministerium legt die Mindeststandards und Rahmenbedingungen der Curricula fest (60%), die autonomen Regionen die Ausgestaltung der Curricula, sowie die Umsetzung.. Artikel weiterlesen

  • 06.09.2021 [Kommentare: 0]

    Die Auswirkungen der Coronapandemie auf Kinder und Jugendliche

    Im Dezember habe ich Ihnen von den Auswirkungen des Coronavirus bei Erwachsenen erzählt. Heute werde ich ganz speziell von den Kindern und Jugendlichen berichten, die ganz besonders an dieser Pandemie und ihren drastischen Einschränkungen leiden. Als Psychiaterin für Kinder- und Jugendliche, kann ich Ihnen aus erster Hand berichten, dass.. Artikel weiterlesen

  • 23.08.2021 [Kommentare: 0]

    Die Vías Verdes, Spaniens grüne Wege

    Die Vías Verdes, also grünen Wege, sind stillgelegte Eisenbahntrassen, die zu idealen Rad- und Wanderwegen in ganz Spanien umgewandelt worden sind. Gesäumt von Natur und Sehenswürdigkeiten werden sie von Naturliebhabern und Outdoor-Sportlern gerne genutzt. 120 verschiedene Bahntrassenwege gibt es in Spanien, die insgesamt mehr als 3 000 .. Artikel weiterlesen

  • 04.08.2021 [Kommentare: 0]

    Kuriositäten die man in Barcelona gesehen haben muss

    Barcelona, katalanische Hauptstadt und zweitgrößte Stadt Spaniens, ist ganzjährlich ein Touristenmagnet. Wir haben ein paar Kuriositäten aufgelistet, die vielen noch unbekannt sind und die Barcelona so besonders machen. Nicht nur New York und Paris können mit einer Freiheitsstatue aufwarten, sondern auch Barcelona. Sie ist viel kleiner .. Artikel weiterlesen

  • 05.07.2021 [Kommentare: 0]

    Einreiseregelungen und Corona-Vorschriften in Spanien

    Hier haben wir einige hilfreiche Tipps und Links zu den Einreiseregeln und Covid-Vorschriften in Spanien zusammengestellt: Das neue Webportal TravelSpainInfo (https://travelsafe.spain.info/de/) des Fremdenverkehrsbüros Spanien gibt ausführliche Informationen über die jeweiligen aktuellen Einreisebestimmungen und Corona-Vorschriften in.. Artikel weiterlesen

  • 24.06.2021 [Kommentare: 0]

    Mallorca im Check: Das kostet ein Urlaub im Sommer 2021

    Die gute Nachricht zuerst: Trotz Buchungsanstiegin den letzten Wochen gibt es noch freie Ferienhäuser auf den Balearischen Inseln. Auf Mallorca sind derzeit34 Prozent der Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Sommer frei, auf der Nachbarinsel Ibiza sind es ein Viertel der Unterkünfte. Knapper wird es auf Menorca (21 %) und Formentera (14 %).. Artikel weiterlesen

  • 14.06.2021 [Kommentare: 0]

    Typische Erfrischungsgetränke aus Spaniens Regionen

    Sommer, Sonne, Heiterkeit! Die Temperaturen steigen, der Wind wird immer heißer, Schatten werden aufgesucht und eine leckere Erfrischung muss zur Abkühlung her! So vielfältig wie das Land, so facettenreich ist seine Trinkkultur, und variiert von Region zu Region. Hier ist eine kleine Auswahl von erfrischenden alkoholischen Sommergetränken.. Artikel weiterlesen

  • 07.06.2021 [Kommentare: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Das Castell de Tossa de Mar

    Der Ort Tossa de Mar liegt an der Costa Brava und ist eines der beliebtesten Reiseziele während der Sommersaison. Ihr emblematischstes Wahrzeichen ist wohl das Castell Tossa de Mar, das auf dem Hügel am südlichen Ende der Playa Grande über dem Meer liegt. Es ist aufgrund seiner mächtigen, in die Natur eingebetteten Struktur wohl das meist.. Artikel weiterlesen

  • 31.05.2021 [Kommentare: 0]

    Eine verlorene Generation: Zahlen zur Jugendarbeitslosigkeit in Spanien

    Als wäre die junge Generation noch nicht genug die letzten Jahre gebeutelt worden; Wirtschaftskrisen, strukturelle Veränderungen, Fehlanpassungen des Arbeitsmarktes. Seit Jahren ist die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien hoch. Vor der Eurokrise (ab 2010) lag sie schon über 20%, vor der Corona-Krise bei über 30%. Während der Corona-.. Artikel weiterlesen

  • 19.05.2021 [Kommentare: 0]

    SERIE: Deutsche Unternehmer in Spanien: Svenja Werner, Rechts- und Steuerberatung für Ausländer und Expats in Spanien

    1. Was macht Ihr Unternehmen? Hauptsächlich Steuerberatung, Vorbereitung von Steuererklärungen, Hilfe bei Behördengängen für Ausländer und Expats in Spanien. 2. Wie entstand Ihre Unternehmensidee? Es gibt viele Ausländer, die in Spanien leben oder sich hier niederlassen wollen. Bei den meisten ist das Spanischniveau (noch).. Artikel weiterlesen