Karnevalsgebäck: die jecken Süßigkeiten aus Spanien

24.02.2022 - Spanien auf Deutsch 

Farbenfroh, fröhlich und voller Lebensfreude: das ist die Karnevalszeit in Spanien. In vielen Regionen Spaniens hat das Fest Tradition und wird ausgelassen, und von Region zu Region unterschiedlich, gefeiert. Bevor also die Fastenzeit bis Ostern beginnt, in der Enthaltsamkeit angesagt ist, darf kulinarisch an Karneval nochmal so richtig gesündigt werden. Jede Region hat ihre eigenen süßen Leckereien, die in den pastelerías (Bäckereien) gekauft oder auch zu Hause zubereitet werden können. Hier stellen wir einige dieser Karnevalsspezialitäten vor:

 

Frixuelos und Casadiellas (Asturias)

Frixuelos sind typisch für Asturien und ähneln sehr den französischen Crêpes und den galicischen Filloas. Die Zubereitung zu Hause ist sehr einfach und erfordert nur wenige Zutaten, wie Milch, Eier und Mehl und Zucker. Wie die Crêpes werden sie in einer gefetteten Pfanne gebacken. Gefüllt werden sie gerne mit Apfelkompott oder Puderzucker bestreut und dann eingerollt. Aber auch Dulce de Leche (weiches Milchkaramell) schmeckt sündhaft gut zu den Frixuelos.

Casadiellas sind rechteckige kleine Teigtaschen aus Weizenmehl, die mit Walnüssen, Zucker und Anis gefüllt sind und in heißem Fett frittiert werden.

 

Orejas de carnaval (Galicia)

Orejas de carnaval  (Karnevalsohren): diese Süßspeisen wurde in Galicien traditionell zur „matanza“ (Schlachten) in Form eines Schweineohrs zubereitet, da das Schlachten immer mit dem Beginn des Karnevals zusammenfiel.

Die Hauptzutaten sind Wasser, Ei, Butter, Anis, Salz, Mehl, Zitronen- und Orangenschale, die vermischt und dann in kleinen Dreiecksformen in viel Öl frittiert werden. Zuletzt werden sie mit Puderzucker bestreut.

 

Tortillas canarias de carnaval (Kanaren)

Die Tortillas canarias, kanarische Kürbistortillas, sind typisch für den Karneval auf Gran Canaria.

Sie werden aus Kürbis (vorher gekocht), Zucker, Zitronenschale, Eiern, Mehl, Milch, und Anis hergestellt. Zubereitet werden die kleinen Tortillas, wie Pancakes, mit Öl in der Pfanne, in der sie von beiden Seiten angebraten werden. Sind sie fertig, werden sie mit Zucker und Zimt bestreut oder mit Honig beträufelt.

 

La Coca de Llardons o de chicharrones (Katalonien)

Coca de Llardons oder "Chicharrones" ist ein traditionelles katalanisches Rezept für den Karneval und den Johannistag (24. Juni) und besteht aus einem sehr dünnen Blätterteig, der mit Pinienkernen, Zucker und "Llardons" oder Chicharrones (Grieben nennt man in heißem Fett ausgelassene Speckwürfel) belegt ist. Sie sind leicht und schnell zuzubereiten.

Alternativ wird die Coca auch aus einem Hefeteig gebacken, der gerne mit einem Gläschen Anisschnaps verfeinert wird.

 

Buñuelos de Águilas (Murcia)

Die Buñuelos de Águilas sehen aus wie die Krapfen, die man aus Deutschland kennt und sind typisch an Karneval für die Region Murcia.

Der Teig besteht aus Ei, Milch, Olivenöl, Mehl, Zucker, Backpulver und Salz und wird in kleinen runden Portionen in Olivenöl frittiert und zuletzt in Zucker gewälzt. 

Übrigens, der Karneval von Águilas wurde 2015 zum Internationalen Touristischen Interesse erklärt.

 

Cuajada de Carnaval (Andalusien)

Die Cuajada de Carnaval ist ein typisches Dessert aus Granada, das meist in einer Keramikschale (fajalauza) serviert wird.  Sie wird mit einer Deko aus Zimt und Puderzucker in Form eines Granatapfels, dem Symbol der Stadt, verziert.

Gemacht wird die Cuajada aus Mantecados oder Polvorones (typisches Weihnachtsgebäck), gehackte Mandeln, Maismehl, Eier, Zucker, Milch, Engelshaar und zum Bestreuen Puderzucker und Zimt.

 

Sopa de Miel (Kanaren)

Die Sopa de Miel, ist keine Honigsuppe, sondern ein Gebäck mit viel süßem Sirup und darf beim Karneval auf der Insel La Palma nicht fehlen. Ihre Ursprünge gehen auf die alten Zuckerrohrfelder der Insel zurück, wo sich die Arbeiter mit den Resten von Honig (immer Zuckerrohr oder Melasse) und altem Brot eine süße Belohnung gönnten.

Aus geröstete Mandeln, Melasse oder Rohrhonig, Anis, Zitronenschale, Zimt, altbackenem Brot in Scheiben kann man diese Köstlichkeit herstellen.

 

So lecker schmeckt der Karneval in Spanien!

 

Mehr Infos zum Karneval in Spanien:

Karneval auf Teneriffa

Karneval in Galicien und Kastillien La Mancha

 

 

Bildquelle: Coca de Llardons aus Katalonien

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 14.06.2021 [Comentarios: 0]

    Typische Erfrischungsgetränke aus Spaniens Regionen

    Sommer, Sonne, Heiterkeit! Die Temperaturen steigen, der Wind wird immer heißer, Schatten werden aufgesucht und eine leckere Erfrischung muss zur Abkühlung her! So vielfältig wie das Land, so facettenreich ist seine Trinkkultur, und variiert von Region zu Region. Hier ist eine kleine Auswahl von erfrischenden alkoholischen Sommergetränken.. más

  • 14.12.2020 [Comentarios: 0]

    Es weihnachtet sehr: gebrannte Mandeln

    Der Duft nach gebrannten Mandeln, da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Der Weihnachtsmarkt-Klassiker gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu und ist auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden. Doch die knusprigen Nüsse mit dem glitzernden Zuckermantel kann man auch schnell und einfach zuhause zubereiten. Dazu braucht man: 200 g ungeschälte.. más

  • 21.08.2020 [Comentarios: 0]

    Weinland Spanien – kleine Weinkunde

    Durch verschiedene Neuregelungen und Strukturveränderungen haben spanische Weine sehr an Qualität gewonnen, insbesondere in den letzten Jahren. Herausragend, beliebt und konkurrenzfähig. Es sind international gefragte und anerkannte Weine - in Europa und der ganzen Welt. Gehört haben Sie die Bezeichnungen sicherlich schon oft, aber.. más

  • 01.07.2020 [Comentarios: 0]

    Pisto Manchego – der Klassiker der spanischen Gastronomie

    Das traditionelle Pisto Manchego besteht, wie der Name schon andeutet, aus grünem Spitzpaprika (pimiento) und reifen Tomaten (tomate). Es stammt aus der einfachen Küche der La Mancha-Bauern, die in knappen Zeiten aus dem saisonalen Gemüse ein sofrito (Soße aus in Öl angebratenen Zwiebeln oder Tomaten zum Würzen von Speisen) bereiteten. .. más

  • 24.04.2020 [Comentarios: 0]

    Sie haben kein Brot im Haus? Quarkbrötchen schnell selber backen

    Sie haben noch Mehl und Quark zuhause? Dann können Sie schnell und einfach leckere Quarkbrötchen backen – perfekt zum Sonntagsfrühstück. Ganz ohne Hefe (der Teig muss nicht gehen!) und mit großem Suchtfaktor! Hier das Rezept: 250 g Weizenmehl 1 Päckchen Backpulver 250 g Quark (Sahne- oder Mager-) 3 EL Zucker 1 Ei 4 EL neutrales .. más

  • 13.12.2019 [Comentarios: 0]

    Spanisches Weihnachtsgebäck

    Weihnachtszeit ist Backzeit! Die Straßen und Häuser erstrahlen im Lichterglanz und es duftet nach frisch gebackenen Leckereien. Auch Spaniens Gastronomie erreicht in der Weihnachtszeit seinen kulinarischen Höhepunkt, mit aufwändigen „mehreren“-Gänge-Menüs bis hin zu regional unterschiedlichem Weihnachtsgebäck. Hier eine Auswahl von den .. más

  • 19.07.2018 [Comentarios: 0]

    Un café, por favor! Und welchen, bitte? Kaffeespezialitäten in Spanien

    Kaffee ist Tradition in Spanien und gehört somit zur spanischen Lebensart. Ob morgens zum Frühstück mit einem Bollo (Teilchen) im Stehen an der Theke, zwischendurch mit einem Schuss Likör, während der Sobremesa – die gesellige Gesprächsrunde nach dem Essen; immer und überall wird das dunkle, aromatische Getränk bestellt und genossen... más

  • 18.06.2018 [Comentarios: 0]

    Die besten Restaurants in Barcelona mit einem Michelin-Stern

    Menüs für weniger als 60 Euro. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Hier eine Auswahl von.. más

  • 25.05.2018 [Comentarios: 0]

    Die besten Restaurants in Madrid mit einem Michelin-Stern

    Menüs für weniger als 60 Euro – eine kulinarische Reise für Genießer. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für weniger als 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin.. más

  • 07.04.2018 [Comentarios: 0]

    Das Vollkornbrot in Spanien

    Ist das, was wir als “integral” (Vollkorn) kaufen auch wirklich Vollkorn? Die Antwort lautet nein. Denn nicht alles, was den Begriff “integral” trägt, wird mit Vollkornmehl hergestellt. Wie bei anderen Lebensmitteln, erlaubt auch hier das Gesetz weitgefasste Umschreibungen. Zum Beispiel ist es nicht das gleiche "elaborado 100% con harina.. más