Serie: Die bekanntesten spanischen Erfindungen der Geschichte

16.11.2018 - MfD & BfD 

Fregona

Putzlappen am Stiel: das ist der altbekannte Wischmopp sowie der dazugehörige Eimer mit aufgestecktem Sieb der 1956 von dem Raumfahrtingenieur und Unternehmer Manuel Jalón Corominas aus La Rioja erfunden wurde. Eine simple Idee mit großer Wirkung. Die Hausfrauen mussten nicht mehr mühselig auf den Knien den nassen Feudel schwingen, sondern konnten die Böden von nun an im Stehen wischen. Manuel Jalón Corominas war, wie er oft genannt wurde, “der Mann, der den Frauen auf die Beine half”. Denn seine Erfindung hatte gerade im machistischen Franco-Spanien einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag zur Befreiung der Frau geleistet.

 

Ein Verkaufsschlager, der nicht nur die Spanien schnell Anklang fand, sondern auch ab 1957 ins Ausland exportiert und seitdem über 100 Millionen mal verkauft wurde.

 

Bis Ende 1984 war die Fregona weltweit patentiert. 1985 kam die deutsche Firma Vileda mit einem eigenen Wischmopp-Design auf den Markt.

 

Chupa chups

Das erste Lutschbonbon am Stiel kam 1958 auf den Markt. Sein Erfinder war Enric Bernat, ein katalanischer Unternehmer, Sohn eines Zuckerbäckers und Enkel eines Bonbonherstellers. Der Apfel fiel hier also nicht weit vom Stamm. Als kleiner Junge hatte er oft klebrige Hände von den Süßwaren und wischte sie sich, zum Verdruss der Mutter, an der Kleidung ab. Dem musste Abhilfe geschaffen werden mit “man müsste ein Bobon an der Gabel erfinden”, so der junge Bernat.

 

Und wussten Sie das? Das heutige Logo von Chupa Chups wurde Ende der 60er von dem Surrealisten Salvador Dali entworfen. Zudem ist es der erste Lolli im Weltraum, der 1995 von russischen Kosmonauten in der Schwerelosigkeit gelutscht wurde.

 

Heute beträgt die Lutscherproduktion 17.000 Tonnen jährlich, täglich ungefähr 12 Millionen Stück.

 

Kicker

Der galicische Dichter Alejandro Campos Ramírez, alias Alejandro Finisterre, ist der offizielle Erfinder des spanischen Tischfußballs; die Spielfiguren haben 2 geöffnete Beine.

 

Die Idee entstand, als Finisterre, Fußballliebhaber von Kind an, während eines Bombenangriffs im Spanischen Bürgerkrieg in Madrid schwer verletzt und seitdem nicht mehr seiner Leidenschaft nachgehen konnte. Inspiriert vom Tischtennis, kam er auf die Idee das Tischtennisspiel mit dem Fußball zu kombinieren und meldete 1937 das erste Patent in Spanien auf dieses Spielgerät an.

 

Astronautenanzug

Militäringenieur, General, Minister und Physiker, passionierter Pilot, das alles war Emilio Herrera Linares, der den Vorreiter des heutigen Astronautenanzuges, den escafandra estratonáutica (Raumfahrtanzug), erfand. Er forschte nach der bestmöglichen Bekleidung und dem Atmungssystem, um in den höheren Sphären überleben zu können. Getestet werden sollte dieser Anzug 1936 auf einem Flug in einem Stratosphärenballon, doch aufgrund des Ausbruchs des Spanischen Bürgerkriegs fand der Aufstieg in den Himmel nie statt.

 

Rollstuhl

Auch wenn man nicht weiß, wer sein Erfinder war, so wurde der erste Rollstuhl, Vorläufer von heutigen Modells, für den spanischen König Felipe II erfunden. Dieser litt an Gicht und konnte sich ohne Hilfe kaum mehr bewegen. Der Stuhl war mit vier Rädern, Fußstütze und verstellbaren Rückenlehne ausgestattet. Eine Zeichnung dieses Stuhls stammt aus dem Jahr 1595.

 

Zum Teil 2 des Artikel

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 25.05.2020 [Kommentare: 0]

    Coronavirus: Alarmzustand zum fünften Mal verlängert

    Corona-Massnahmen werden teilweise aufgehobenIm Staatsanzeiger wurde heute die Zustimmung des spanischen Kongresses zur fünften Verlängerung des Alarmzustands bis zum 07. Juni bekanntgemacht. Gleichzeitig werden Details zur Umsetzung des Vier-Phasen-Plans zur Lockerung der Beschränkungen geregelt. Zudem sollen die Fristen in Justiz un.. Artikel weiterlesen

  • 22.05.2020 [Kommentare: 0]

    Coronavirus: Maskenpflicht in Spanien

    Die Beschränkungen infolge des Coronavirus werden in Spanien nach und nach gelockert. Dies gilt allerdings nicht für die Regelungen zur Hygiene und Prävention gegen den Virus. Ab sofort gilt als infektionsschützende Maßnahme eine allgemeine Maskenpflicht. Ab wann gilt die Maskenpflicht? Die Maskenpflicht gilt in Spanien landesweit ab .. Artikel weiterlesen

  • 20.05.2020 [Kommentare: 0]

    Corona-Lockerungen in Spanien

    Die spanische Regierung hat einen Lockerungsplan entwickelt, der in 4 Phasen untergeteilt ist mit folgende Startdaten: Phase 0 ab Montag, 4. Mai, Phase 1 ab 11. Mai, Phase 2 ab 25 Mai und Phase 3 ab 8. Juni. Dennoch schreiten nicht alle Regionen gleich schnell voran, da für einen Phasenwechsel bestimmte Punkte erzielt werden müssen. Jede.. Artikel weiterlesen

  • 06.04.2020 [Kommentare: 0]

    In Zeiten von Corona: Kirche und Gottesdienste von zu Hause aus erleben

    Da aufgrund der Corona-Pandemie kein Kirchengottesdienst mit Besuchern mehr stattfinden darf, nutzen viele Kirchen und Gemeinden das digitale Format, um Andachten, Predigten, Gottesdienste etc. online anzubieten und so die Kommunikation mit den Gläubigen aufrechterhalten. In Spanien haben sich die deutschsprachigen Gemeinden schnell auf.. Artikel weiterlesen

  • 02.04.2020 [Kommentare: 0]

    In Zeiten von Corona: Gratis-Angebote gegen Langeweile zuhause

    Die Ausgangssperre schränkt das öffentliche Leben komplett ein, die sozialen Kontakte reduzieren sich auf ein Minimum, gearbeitet wird aus dem Homeoffice und die Hausaufgaben müssen auch abgearbeitet werden… alles ganz anders, stressig und auch beengend. Das Internet wird mehr denn je genutzt und viele Unternehmen, Institutionen und.. Artikel weiterlesen

  • 02.03.2020 [Kommentare: 0]

    El sereno, der Nachtwächter Spaniens

    "Serenooooo, clap,clap, clap!" Bis in die späten siebziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts war die Figur des Serenos (Nachtwächter) und seine nächtlichen Rufe nach ihm in den Hauptstädten der Provinzen in Spanien sehr verbreitet. Für viele sind die Nachtwächter noch heute Teil ihrer Kindheitserinnerungen. Der Sereno war der Wächter, .. Artikel weiterlesen

  • 18.02.2020 [Kommentare: 0]

    SERIE: Deutsche Unternehmer in Spanien: Psychotherapie- Praxis Nadine Rutow

    1. Was macht Ihr Unternehmen? Ich biete Psychotherapie auf Deutsch, Spanisch und Englisch an. Ich bin Psychologin und ausgebildete systemische und humanistische Therapeutin und arbeite mit Paaren, Familien und in Einzeltherapie. 2. Wie entstand Ihre Unternehmensidee? Lange Zeit habe ich angestellt in einem anderen Zentrum .. Artikel weiterlesen

  • 10.01.2020 [Kommentare: 0]

    Serie: Die bekanntesten spanischen Erfindungen der Geschichte. Teil 2

    Serie: Die bekanntesten spanischen Erfindungen der GeschichteTeleférico Der Teleférico – auf Deutsch: die Luftseilbahn mit Göpelantrieb - wurde 1887 von Leonardo Torres Quevedo erfunden. Er baute sie zunächst zur Erschließung seines eigenen Hauses in seinem Heimatort Molledo in Kantabrien. Über 40 Höhenmeter und 200 Meter Strecke kon.. Artikel weiterlesen

  • 02.12.2019 [Kommentare: 0]

    SERIE: Deutsche Unternehmer in Spanien: Fenita Dyckerhoff, Fenita’s Pastries

    1. Was macht Ihr Unternehmen? Ich biete hausgemachte Kuchen und Desserts für Leute in Barcelona an. Auf meiner Webseite kann man sich meine Produkte anschauen und dann bei mir bestellen. Ich biete außerdem die Möglichkeit an, Produkte persönlicher zu gestalten – verschiedene Dekorationen oder auch Variationen der Geschmäcker. 2. Wie.. Artikel weiterlesen

  • 18.11.2019 [Kommentare: 0]

    Spanien auf dem 4. Platz in der Rangliste der besten Länder für Expatriates

    Die Schweiz steht an erster Stelle, während Singapur in der von HSBC veröffentlichten Jahresstudie auf Platz zwei zurückfällt. Spanien ist das viertbeliebsteste Land, in dem Expatriates, die von ihren Unternehmen für eine Zeit ins Ausland entsandt werden, leben und arbeiten. Dies ist das Ergebnis der jährlichen HSBC-Expat-Studie. Das ist.. Artikel weiterlesen