Mallorca im Check: Das kostet ein Urlaub im Sommer 2021

24.06.2021 - holidu.com 

Die gute Nachricht zuerst: Trotz Buchungsanstieg in den letzten Wochen gibt es noch freie Ferienhäuser auf den Balearischen Inseln. Auf Mallorca sind derzeit 34 Prozent der Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Sommer frei, auf der Nachbarinsel Ibiza sind es ein Viertel der Unterkünfte. Knapper wird es auf Menorca (21 %) und Formentera (14 %).

 

Doch wer seinen Sommerurlaub 2021 auf den Balearen verbringen möchte, muss mit höheren Preisen rechnen. Laut der Ferienhaus-Suchmaschine Holidu (www.holidu.de) und dem Portal billiger-mietwagen.de haben die Preise angezogen.

 

Für einen Mietwagen zahlen Urlauber diesen Sommer 138 Prozent mehr als vor zwei Jahren. Im Vergleich zu 2020 ist der Tagespreis um 85 Prozent gestiegen und liegt aktuell bei 71 Euro pro Tag. Ein Ferienhaus schlägt mit durchschnittlich 345 Euro pro Tag zu Buche. Auf der Schwester-Insel Menorca kostet eine Unterkunft 359 Euro, auf Ibiza sogar 456 Euro. Auch hier sind die Preise gestiegen.

 

Flexibilität und Absicherung

Kunden wünschen sich in diesem Reisesommer besonders Flexibilität und Absicherung. Doch je früher man bucht, desto größer ist das Angebot von Unterkünften jeder Kategorie. Wer trotzdem flexibel bleiben möchte, kann sich für eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit kostenloser Storno-Option entscheiden. „Kostenfreie Stornierungen waren im Ferienhausmarkt bislang keine Selbstverständlichkeit”, so Heike Müller, Sprecherin der Ferienhaus-Suchmaschine Holidu. Doch seit Corona haben etliche Vermieter reagiert und bieten ihren Gästen nun kulante Konditionen an. Auf Mallorca können bereits mehr als die Hälfte (52 %) aller Unterkünfte flexibel gebucht werden.

 

Alternative für Mallorca-Fans: Kanarische Inseln

Weitaus günstiger kann sich ein Urlaub auf den Kanaren gestalten. Die Mietwagen-Preise sind auf Teneriffa zwar um 37 Prozent zum Vorjahr gestiegen, sind mit rund 25 Euro im Durchschnitt aber immer noch weitaus billiger als auf Mallorca (71 Euro pro Tag). In Las Palmas mietet man für 32 Euro pro Tag, dort sind die Preise um 70 % zum Vorjahr gestiegen. Der Durchschnittspreis für ein Ferienhaus auf Teneriffa liegt bei 121 Euro, auf Gran Canaria bei 140 Euro.

 

Urlauber müssen sich auch nicht über ein knappes Angebot von Unterkünften Sorgen machen. Wer jetzt sucht und bucht, findet ein breites Angebot vor. Auf Gran Canaria sind 58 Prozent der Ferienhäuser für den Sommer buchbar, auf Teneriffa 55 Prozent und auf Fuerteventura 46 Prozent.

 

Für beide Inselgruppen gilt: Wer auf die zweite Septemberwoche außerhalb der Sommerferien ausweichen kann oder sich statt der Lieblingsinsel fürs spanische Festland entscheidet, schont ebenfalls die Reisekasse.

 

Bodensee statt Ballermann

Die meisten Deutschen entscheiden sich auch 2021 für einen Urlaub im eigenen Land. Über 60 Prozent aller diesjährigen Suchanfragen entfallen auf Reiseziele innerhalb Deutschlands. Jeher beliebte Reiseziele wie die Ostsee und Nordsee stehen weiter hoch im Kurs. Nur noch 7 Prozent der Unterkünfte sind Ende Juli und Anfang August an der Ostsee buchbar. An der Nordsee sind es immerhin 16 Prozent. Auch das Chiemgau (12% frei), Garmisch-Partenkirchen (11 %) und die Bodensee-Region (10 %) verfügen nur noch über wenig Kapazitäten. Hochpreisige innerdeutsche Ziele sind Garmisch-Partenkirchen mit durchschnittlich 198 Euro pro Tag und der Tegernsee mit 197 Euro. An der Ostsee schlagen Unterkünfte im Sommer mit 155 Euro zu Buche. Wem das zu teuer ist, kann auf Alternativen wie den Bayerischen Wald und Thüringer Wald (beide 94 Euro), Mittenwald (110 Euro) oder den Harz (112 Euro) ausweichen.

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 23.01.2023 [Comentarios: 0]

    Die Kathedrale von Don Justo in Madrid

    Die Kathedrale von Don Justo in Mejorada del Campo, ca. 20 km vor Madrid gelegen, ist ein einzigartiges Bauwerk, das von einem einzelnen Mann namens Justo Gallego Martínez erbaut wurde. Der Bau begann im Jahr 1963 und dauert bis heute an, obwohl Justo im Jahr 2021 im Alter von 96 Jahren an Corona verstorben ist. Das Leben von Justo Galle.. más

  • 27.12.2022 [Comentarios: 0]

    Das Fest „Els Enfarinats“, die große Schlacht der Mehlmänner von Ibi, Alicante

    Die "Festa dels Enfarinats" wird jedes Jahr in der Kleinstadt Ibi in der Provinz Alicante am 28. Dezember gefeiert. „Els Enfarinats“ kommt aus dem Valencianischen und bedeutet so viel wie „die Panierten“ oder „die Bemehlten“. Was hat es mit diesem Fest auf sich? Frühmorgens am 28. Dezember, am Tag der Unschuldigen, versammeln sich zwei .. más

  • 19.12.2022 [Comentarios: 0]

    Das Krippen-Museum in Mollina in der Provinz Málaga

    Es lohnt sich das Krippen-Museum in Mollina zu besichtigen und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Das Museum ist das ganze Jahr über geöffnet. Es liegt in unmittelbarer Nähe zu anderen touristischen Attraktionen in der Provinz Málaga, wie z. B. Antequera (nur 20 km vom Museum entfernt), dem Caminito del Rey oder der Stadt Málaga, die nur.. más

  • 12.09.2022 [Comentarios: 0]

    Kuriositäten, die man auf Teneriffa gesehen haben muss

    Im Atlantik gelegen und weniger als 300 km von der marokkanischen Küste entfernt, ist Teneriffa eine der beliebtesten und meistbesuchten Inseln des Kanaren-Archipels. Sie ist bekannt für den Pico de Teide, die Nationalparks, den bunten Karneval, die Bananenplantagen im Norden und den unglaublichen Sternenhimmel in der Nacht. Zudem findet .. más

  • 01.08.2022 [Comentarios: 0]

    Rauchen verboten an Barcelonas Stränden

    Seit Juli dieses Jahres ist es verboten, an den Stränden Barcelonas zu rauchen, weder im Sand noch im Meer. Im vorigen Jahr wurde ein Pilotprojekt zu diesem Thema an vier Stränden der Stadt durchgeführt, welches mit sehr guten Ergebnissen endete. So hat die Stadtverwaltung entschieden, das Rauchverbot auf alle Strände, einschließlich de.. más

  • 06.07.2022 [Comentarios: 0]

    Lanzarote: Die Top 4 Tages-Ausflüge auf der Vulkaninsel

    Lanzarote liegt ca. 140 km von der afrikanischen Küste entfernt und ist somit die nordöstlichste der sieben Kanarischen Inseln. Der vulkanische Ursprung ist hier besonders deutlich sichtbar, da die Vulkane noch bis ins 18. und 19. Jahrhundert aktiv waren. Der letzte große Vulkanausbruch ereignete sich im Jahr 1730 und dauerte ganze sechs .. más

  • 24.06.2022 [Comentarios: 0]

    Lavendelfelder von Brihuega: Ein Besuch in der spanischen Provence

    Lavendelfelder bis zum Horizont, in leuchtendem Lila, soweit das Auge reicht. Dieses Naturschauspiel aus Farben und Gerüchen gibt es nicht nur im Süden Frankreichs zu bestaunen, sondern auch im Zentrum der iberischen Halbinsel. Und zwar nur eine gute Autostunde von Madrid entfernt, in dem pittoresken Örtchen Brihuega, in der Provinz .. más

  • 17.06.2022 [Comentarios: 0]

    Kuriositäten, die man in Valencia gesehen haben muss

    Valencia, Stadt des Lichts mit mediterranem Flair, ist die drittgrößte Stadt Spaniens und bietet Tourismus für alle Geschmäcker. Sie bietet einen bunten Mix aus Kultur, Architektur, traumhaften Stränden, großartiger Gastronomie und tollen Sehenswürdigkeiten und Museen. Und Valencia hat auch so einiges an Kuriositäten zu bieten, die man.. más

  • 27.04.2022 [Comentarios: 0]

    Kaffee von den Kanaren: Einzigartig in Europa

    Denken wir an die Kanarischen Inseln, haben wir die endlosen Sandstrände Fuerteventuras, die vulkanische Landschaft Lanzarotes oder die Bananenplantagen La Palmas im Sinn. Nur die Wenigsten wissen, dass auf einer der sieben Kanareninseln auch Kaffee angebaut wird - und zwar der einzige Europas. Kaffee aus Agaete. Es handelt sich um die.. más

  • 06.04.2022 [Comentarios: 0]

    Osterprozessionen in Spanien

    Andalusien. Weltweit berühmt für ihre Osterprozessionen ist die andalusische Hauptstadt Sevilla. Während der gesamten Karwoche ziehen abends und nachts insgesamt an die 60 Prozessionszüge durch die Stadt, an der bis zu 50.000 Menschen teilnehmen. Die von den Balkonen a capella herunter gesungenen „Saetas“ sind hier, in der Stadt, die als.. más