Montanejos in Castellón: Ein Naturparadies mit Thermalquellen

17.11.2023 - Spanien auf Deutsch 

Montanejos ist ein malerisches Dorf in der Provinz Castellón im Osten Spaniens, das sich inmitten der beeindruckenden Landschaft des Binnenlands der Comunidad Valenciana erstreckt. Dieses Reiseziel ist nicht nur für seine natürlichen Schönheiten und Outdoor-Aktivitäten bekannt, sondern hat auch eine faszinierende Geschichte und Tradition.

 

Die Natürlichen Schätze von Montanejos

Montanejos zeichnet sich durch seine atemberaubende Natur aus, die von majestätischen Bergen, üppigen Wäldern und klaren Flüssen geprägt ist. Das Dorf liegt am Rande des Naturparks "Sierras de Espadán," einem der eindrucksvollsten Naturparks in der Region Valencia. Hier können Sie zahlreiche Wanderwege erkunden und die Artenvielfalt der Region entdecken. Ein beliebter Wanderweg führt zur "Fuente de los Baños," den Thermalquellen von Montanejos, die zu den bekanntesten der Region gehören.

 

Thermalquellen von Montanejos: Ein historisches Erbe

Die Thermalquellen von Montanejos sind nicht nur ein Ort der Entspannung und Heilung, sondern sie haben auch eine lange Geschichte. Die Legende besagt, dass der letzte Herrscher der Almohaden von Valencia, König Abú Zayd, die Thermalquellen erbauen ließ, damit sein Harem Schönheit und Jugend bewahren konnte. Dies zeigt sich in einer der Quellen, umgeben von großen Kalksteinfelsen, in der Nähe des Dorfes, direkt über den „Siete Fuentes“ (sieben Quellen), die Wasser mit medizinischen Eigenschaften (700 mg/l sulfatmagnesium-haltige, bicarbonathaltige Mischungen mit Wasser von mittlerer Mineralisierung). Sie ist seit der königlichen Verordnung vom 13. Oktober 1863 für gemeinnützig erklärt.

 

Historisches Balneario und Gesundheitstourismus

Die Reste des Balnearios von Montanejos, das aus dem 12. Jahrhundert stammt, können am rechten Ufer des Flusses Mijares in der Nähe der Fuente de los Baños besichtigt werden. Sowohl für Muslime als auch für Christen hatte Wasser eine reinigende Funktion. Die Temperatur des Wassers beträgt das ganze Jahr über angenehme 25 Grad Celsius, wie es die Gemeinde angibt. Im 18. und 19. Jahrhundert war Montanejos ein Zentrum für Gesundheitstourismus. Menschen kamen hierher, um die heilenden Eigenschaften der Thermalquellen zu nutzen, was gleichzeitig Einnahmen für die Gemeinde generierte.

 

Moderne Zeiten und natürliche Pools

Heute sind die Fuente de los Baños de Montanejos ein beliebter natürlicher Pool, der für jeden zugänglich ist und einer der Hauptanziehungspunkte des Dorfes ist. Dieses Wasser, mit seinen medizinischen Eigenschaften, fließt zwischen den imposanten Kalksteinfelsen. In der Nähe befindet sich auch die berühmte "Fuente de los siete caños," die in der Legende von König Abú Zayd erwähnt wird.

 

Besucherinformation und Preise

Besonders im Sommer ist die Fuente de los Baños de Montanejos ein beliebter Ort,. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, hat die Gemeinde Montanejos im Jahr 2021 zum zweiten Mal in Folge eine Zugangskontrolle mit Reservierungspflicht für den Bereich zwischen Puente Nuevo und der Quelle eingeführt. Eintrittskarten können auf der offiziellen Webseite für 3 Euro erworben werden, während der Preis an der Tageskasse bei 3,50 Euro liegt. Bewohner von Montanejos, deren Familienmitglieder und Gäste, die in der Gemeinde übernachten, erhalten eine Ermäßigung. Laut Visit Montanejos müssen Mieter zur Aktivierung der Ermäßigung ein von ihrem Vermieter unterzeichnetes Formular im Tourismusbüro von Montanejos vorlegen.

 

Montanejos in Castellón ist ein Reiseziel, das nicht nur für seine natürliche Schönheit, sondern auch für seine reiche Geschichte und Tradition steht. Es ist ein Ort, an dem Sie die Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart hautnah erleben können.

 

 

Ticket für die Fuente de los Baños in der Saison gibt es hier.

 

Bildquelle: Wikimedia Commons

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 29.02.2024 [Comentarios: 0]

    Frühlingserwachen in Murcia: Blütenpracht und Klimaextreme

    Im malerischen Hinterland der Region Murcia im sonnigen Süden Spaniens entfaltet sich im Februar ein beeindruckendes Schauspiel der Natur. Ein Meer von Farben, von zartem Rosa über leuchtendes Pink bis hin zu strahlendem Weiß, breitet sich über die Landschaft aus. Millionen von Mandel-, Pfirsich- und Aprikosenbäumen erblühen und.. más

  • 22.09.2023 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Burg Guzmán el Bueno in Tarifa

    Das Castillo de Tarifa ist eine beeindruckende Festung aus dem 10. Jahrhundert, die auf einer Klippe über dem Meer auf einem Hügel in der südspanischen Stadt Tarifa liegt. Es ist die südlichste Burg Europas, aufgrund seiner historischen Bedeutung und Architektur ein wichtiges Kulturgut in Spanien und wurde zum Nationaldenkmal erklärt. Es .. más

  • 15.09.2023 [Comentarios: 0]

    Das spanische Dorf Setenil de las Bodegas, wo die Geschichte in den Felsen eingraviert ist

    In den malerischen Hügeln Andalusiens, wo die Sonne die Landschaft in ein leuchtendes Gemälde verwandelt, liegt das bezaubernde Dorf Setenil de las Bodegas. Das Besondere an Setenil liegt nicht nur in seiner atemberaubenden Schönheit, sondern auch in seiner einzigartigen Architektur, die die Geschichte des Dorfes in den Felsen .. más

  • 31.08.2023 [Comentarios: 0]

    Die Entwicklung der FFK an Stränden in Spanien: Ein Blick auf Vergangenheit und Freiheit

    Die Wurzeln des Naturismus in Spanien reichen bis in die frühen 1900er Jahre zurück, als diese Bewegung mit anarchistischen Strömungen in Spanien Fuß fasste. Doch nach dem Bürgerkrieg und der Ära der Diktatur war es in Spanien verboten, nackt an den Stränden zu sein. Die konservative und moralistische Haltung des Franco-Regimes gegenüber .. más

  • 26.07.2023 [Comentarios: 0]

    Die Alhambra, ein Meisterwerk der maurischen Architektur in Granada

    Die Alhambra ist ein beeindruckendes Beispiel für die maurische Architektur und Kunst des Mittelalters. Die Festung, die sich auf einem Hügel in Granada erhebt, wurde im 13. Jahrhundert von den Nasriden, einer muslimischen Dynastie, erbaut und später von anderen Herrschern erweitert und renoviert. Heute ist die Alhambra eine der bekanntes.. más

  • 04.05.2023 [Comentarios: 0]

    Das Fest der Innenhöfe in Córdoba

    Vom 2. bis zum 14. Mai 2023 feiert die andalusische Stadt Córdoba das alljährliche Festival de Patios, auch bekannt als Fiesta de los Patios. Dieses Festival ist eine Hommage an die prächtigen Innenhöfe, für die Córdoba in ganz Spanien bekannt ist. Die Innenhöfe der Stadt, die voller Blumen und Dekorationen sind, werden normalerweise von.. más

  • 20.04.2023 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Die Burg von Peñafiel in der Provinz Valladolid

    Die Burg von Peñafiel ist eine imposante Festung im Herzen des Weinanbaugebiets Ribera del Duero in Kastilien und León, in der Provinz Valladolid. Sie stammt aus dem 10. Jahrhundert und wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erweitert und umgebaut. Heute ist sie ein Nationaldenkmal und als beeindruckendes Beispiel für die.. más

  • 13.03.2023 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser in Spanien: Die Burg Coca in der Provinz Segovia

    Das Castillo de Coca ist eine beeindruckende Burg im spanischen Kastilien und León, in der Provinz Segovia. Coca ist eine Kleinstadt ca. 50 km nordwestlich von Segovia. Die Burg ist ein Meisterwerk der gotischen Militärarchitektur und wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Sie ist eine der am besten erhaltenen Burgen Spaniens. Geschichte der .. más

  • 21.02.2023 [Comentarios: 0]

    Spaniens faszinierendste und schwindelerregendste Wanderwege auf Stegen und Hängebrücken

    Wanderwege mit Nervenkitzel, eine Hauptattraktion des Naturtourismus in Spanien. An steilen Felswänden, zwischen Schluchten und über Tälern führen diese spektakulären und schwindelerregenden Wanderwege auf Stegen und Hängebrücken vorbei. Caminito del Rey (Provinz Málaga) Der wohl bekannteste Wanderweg diese Art ist der Caminito del Rey.. más

  • 23.01.2023 [Comentarios: 0]

    Die Kathedrale von Don Justo in Madrid

    Die Kathedrale von Don Justo in Mejorada del Campo, ca. 20 km vor Madrid gelegen, ist ein einzigartiges Bauwerk, das von einem einzelnen Mann namens Justo Gallego Martínez erbaut wurde. Der Bau begann im Jahr 1963 und dauert bis heute an, obwohl Justo im Jahr 2021 im Alter von 96 Jahren an Corona verstorben ist. Das Leben von Justo Galle.. más