Fiesta de San Antón, der Tag an dem die Haustiere zur Kirche gehen

13.01.2023 - Spanien auf Deutsch 

Am 17. Januar ist der Tag des Heiligen Antonius (Patrón de San Antón), des Schutzpatrons der Tiere. Es ist ein fröhliches Fest, das in ganz Spanien gefeiert wird und an dem die Vierbeiner von ihren Herrchen und Frauchen gewürdigt und zur Tiersegnung in die Kirche gebracht werden.  

In vielen Städten, u.a. auch in Madrid, werden neben den Tiersegnungen auch noch viele weitere Veranstaltungen und Ehrungen organisiert, bei denen die Tiere im Mittelpunkt der Festivitäten stehen.

So machen sich am 17. Januar viele Familien mit ihren Haustieren auf den Weg zur Huldigung ihrer Liebsten an der Kirche San Antón in der Calle Hortaleza im Zentrum von Madrid.  Und es sind nicht nur Katz und Hund, sondern auch Wellensittiche, Hasen, Schildkröten, Hamster und manch exotisches Tier dabei. Sie stehen in einer langen Schlange an, die sich um den Häuserblock windet, und warten, oft stundenlang, auf den Moment, an dem der bekannte Pater Ángel vor der Kirche das Tier mit Weihrauch besprenkelt. Wer möchte, bekommt noch ein gesegnetes Stück Brot dazu, das dann meist gemeinsam von Tier und Mensch verzehrt wird.   

Ab 17 Uhr am selben Tag finden der Lauf „Vueltas de San Antón“ statt, bei dem Besitzer und Tier entlang der Calle San Mateo, Fuencarral und Hernán Cortes laufen, mit Start und Ziel an der Kirche. Während des gesamten Wochenendes findet in der Kirche von 10 bis 20 Uhr der traditionelle Brötchenverkauf statt.

 

Die Geschichte des San Antón

Anton war ein christlicher Mönch aus einer wohlhabenden Familie, die im 3. Jahrhundert in Ägypten in Quemans lebte, eine Stadt am linken Nilufer.

Als er mit 20 Jahren seine Eltern verlor,  beschloss er, alles zu verschenken, was er besaß. Er ging in die Wüste, beobachtete die Tiere und lebte mit ihnen. Diese Liebe zur Natur brachte ihn dazu, Tiere und Pflanzen auf seinem Weg zu segnen. Die Legende besagt, dass San Antón einst auf eine Wildsau und ihre an Blindheit leidenden Frischlinge stieß und diese heilte. Von diesem Moment an wich die Wildsau nie mehr von seiner Seite und beschütze ihn. Aus diesem Grund wird der Heilige mit diesem Tier zu seinen Füßen dargestellt.

 

Feierlichkeiten

Die Feierlichkeiten beschränken sich nicht nur auf den 17. Januar, sondern beginnen schon Tage zuvor, vom 14.1.-17.1.23.

Im Jahr 2023 stehen im Zentrum die Assistenz- und Servicetieren, wie z.B. Blinden- oder Assistenzhunde, die Menschen mit Behinderungen, die besondere Unterstützung benötigen, das Leben erleichtern. 

Neben dem Brötchenverkauf in der Kirche San Antón wird sich auch das Viertel Chueca an den Feierlichkeiten beteiligen. Am Sonntag, dem 15. Januar, findet um 13 Uhr auf der Plaza de Chueca die Haustierparade statt, an der alle Haustiere der Stadt teilnehmen können.

Das Programm zu den Festivitäten von San Anton gibt es hier.

 

Comentarios (0) :

Comentar artículo
Archivo de artículos
  • 03.06.2024 [Comentarios: 0]

    Bedeutende Frauen Spaniens – Teil 9: María Zambrano

    María Zambrano, Eine Philosophin des Exils und der Hoffnung, geboren am 22. April 1904 in Vélez-Málaga, ist eine der bedeutendsten Intellektuellen Spaniens des 20. Jahrhunderts. Ihr Leben und Werk sind geprägt von der Auseinandersetzung mit den großen philosophischen und politischen Fragen ihrer Zeit, von einem tiefen Humanismus und von .. más

  • 17.05.2024 [Comentarios: 0]

    Neue Regeln für Alkoholkonsum auf den Balearen: Strafen bis zu 1.500 Euro

    Die Regierung der Balearen hat ein neues Dekret verabschiedet, das den Alkoholkonsum in bestimmten öffentlichen Bereichen streng reglementiert. Dieses "Dekret für verantwortlichen Tourismus" zielt darauf ab, exzessiven Alkoholkonsum und damit verbundene Probleme zu reduzieren.Eine der bedeutendsten Änderungen betrifft den Alkoholkonsu.. más

  • 26.04.2024 [Comentarios: 0]

    Chiquito de la Calzada: Die unvergessliche Legende des spanischen Humors

    Mit seinem einzigartigen Stil und seinem unverkennbaren Lachen eroberte Chiquito de la Calzada die Herzen von Millionen von Menschen in Spanien und auf der ganzen Welt. Der am 28. Mai 1932 als Gregorio Esteban Sánchez Fernández in Málaga geborene Komiker hinterließ ein bleibendes Erbe in der Welt des Humors und der Unterhaltung. Sein .. más

  • 19.04.2024 [Comentarios: 0]

    Die köstliche Welt der Valencianischen Fideuà, eine kulinarische Reise durch Spaniens Küche

    Die Valencianische Fideuà ist ein köstliches Gericht, das tief in der reichen kulinarischen Tradition Spaniens verwurzelt ist. Diese einzigartige Spezialität stammt aus der Region Valencia an der östlichen Küste Spaniens und ist eng mit der berühmten Paella verwandt. Doch während Paella Reis als Hauptbestandteil verwendet, wird Fideuà mit.. más

  • 12.04.2024 [Comentarios: 0]

    Die Wallfahrt von El Rocío: Eine Einführung in eine Tradition voller Spiritualität und Folklore

    Die Romería – Wallfahrt - "El Rocío" ist zweifellos eine der faszinierendsten und lebendigsten religiösen Wallfahrten in Spanien. Jedes Jahr strömen Hunderttausende von Pilgern und Pilgerinnen aus verschiedenen Teilen Spaniens und sogar aus der ganzen Welt in das kleine Dorf El Rocío in der Provinz Huelva, Andalusien. Diese massive Pilger.. más

  • 05.04.2024 [Comentarios: 0]

    Burgen und Schlösser: Die Burg von Segovia – historisches Juwel in Kastilien und León

    Die Burg von Segovia, in Spanisch “El Alcazár de Segovia”, ist eine mittelalterliche Festung auf einem Hügel am Rande der Stadt Segovia, etwa 90 Kilometer nordwestlich von Madrid. Die Burg wurde im 12. Jahrhundert auf den Ruinen einer römischen Festung errichtet und diente lange Zeit als Königspalast und Festung. Heute ist sie eine der am.. más

  • 25.03.2024 [Comentarios: 0]

    Die Vielfalt der Osterfeierlichkeiten in Spanien: Ein Blick auf einzigartige Traditionen

    In den Grundfesten des christlichen Kalenders steht das Ereignis der Passion, des Todes und der Auferstehung Jesu von Nazareth, das zur Feier der Osterwoche führt. Dieses katholische Fest beginnt am Palmsonntag und endet mit dem Osterfest. Die Auferstehung Jesu wird am Sonntag nach dem ersten Vollmond des Frühlingsäquinoktiums gefeiert... más

  • 29.02.2024 [Comentarios: 0]

    Frühlingserwachen in Murcia: Blütenpracht und Klimaextreme

    Im malerischen Hinterland der Region Murcia im sonnigen Süden Spaniens entfaltet sich im Februar ein beeindruckendes Schauspiel der Natur. Ein Meer von Farben, von zartem Rosa über leuchtendes Pink bis hin zu strahlendem Weiß, breitet sich über die Landschaft aus. Millionen von Mandel-, Pfirsich- und Aprikosenbäumen erblühen und.. más

  • 12.01.2024 [Comentarios: 0]

    Matilde Ucelay Maortúa: Pionierin der Moderne in der spanischen Architektur

    Die Welt der Architektur hat viele beeindruckende Persönlichkeiten hervorgebracht, doch eine herausragende Figur ist zweifellos die spanische Architektin Matilde Ucelay Maortúa. Sie zeichnet sich besonders aus, da sie die erste Architektin Spaniens war.ElternhausMatilde Ucelay Maortúa wurde am 31. Januar 1912 in Madrid geboren. .. más

  • 03.01.2024 [Comentarios: 0]

    Die Vertikale Vielfalt: Bouldern und Klettern in Barcelona

    Barcelona ist nicht nur für seine kulturelle Vielfalt und atemberaubende Architektur bekannt, sondern bietet auch zahlreiche Möglichkeiten für Kletter- und Boulder-Enthusiasten. Die Popularität des Kletterns hat in den letzten Jahren zugenommen, nicht zuletzt aufgrund des Erfolgs spanischer Kletterer bei den Olympischen Spielen. Die in .. más