Das Who is who? des Turrón

02.01.2016 - Meike von Lojewski / Madrid und Barcelona für Deutsche 

Turrón - die beliebte spanische Spezialität aus Mandeln, Honig, Zucker und Eiklar hat jetzt wieder Hochkonjunktur. Die Turrónhersteller rechnen damit, in diesem Jahr die Rekordmenge von 60 Millionen Turróntafeln zu verkaufen. Dies sind drei Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Davon werden etwa 60 Millionen in Jijona und Alicante hergestellt. Somit ist das Turrón wieder einmal DIE Süssigkeit in der Weihnachtszeit, gehen davon doch in diesem Monat 89 Prozent der gesamten Jahresmenge über den Ladentisch.

 

In Spanien gibt es 29 wichtige Unternehmen, die in diesem Sektor tätig sind und mehr als 40 Turrónmarken herstellen. Laut den letzten Daten, die von “Infoempresa” 2014 erhoben wurden, belief sich deren gesamtes Jahresvolumen auf 400 Millionen Euro, was einen Wachstum von 6,46 Prozent im Vergleich zum Vorjahr darstellt. Die Top 3 sind Sanchis Mira S.A. mit den Marken AntiuXixona und La Fama, La Confitería Delaviuda S.A. mit Delaviuda Alimentación und Comercial Chocolate Lacasa S.A. mit Lacasa. Zusammen mit Cantalau (MDD) und Industrias Rodriguez vereinen sie 75 Prozent des ganzen Marktes auf sich.

 

Spitzenreiter unter allen Herstellern war 2014 also Sanchis Mira mit einem Jahresumsatz von mehr als 82 Millionen Euro. Das Unternehmen aus Alicante wurde 1863 gegründet und schloss sich 1966 mit drei anderen Turrónherstellern aus Jijona zu Sanchis Mira S.S. zusammen. Derzeit verfügt es über vier Produktionsstätten In Jijona und drei Logistikzentren in Madrid, Barcelona und Santander. Auch wenn es in mehr als 40 Ländern vertreten ist, so ist Spanien doch sein unbestrittener Hauptmarkt.

 

Confitería Delaviuda liegt auf Platz 2 mit einem Jahresumsatz von 75 Millionen Euro. Alles begann 1927, als Manuel López und María Rojas eine kleine Konditorei in der Provinz Toledo eröffneten, in der Süssigkeiten nach alter Tradition hergestellt wurden. 1939 stirbt Manuel, doch María beschliesst, das Geschäft weiter zu führen. Stück für Stück erweitert die Witwe ihren Kundenstamm und so erhält ihr Turrón seinen Namen: “de la Viuda” (deutsch: “von der Witwe”).

 

Mit immerhin noch 62 Millionen Euro belegt Comercial Chocolates Lacasa die dritte Position. Neben seinen beliebten Turrónsorten stellt das Unternehmen auch andere bekannte Süsswaren wie Lacasitos, Conguitos oder die Bonbons Mentolin her. In jedem Fall hat es sich aber seit seinen Anfängen vor 150 Jahren, als es in Jaca (Huesca) von Antonio Lacasa, dem Urgrossvater der derzeitigen Besitzer, gegründet wurde, auf die Produktion von Schokoladenwaren konzentriert.

 

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und guten Appetit bei einem leckeren Turrón!

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 06.04.2023 [Kommentare: 0]

    Potaje de Semana Santa, der spanische Eintopf an Ostern

    In vielen spanischen Haushalten wird während der Karwoche die „Potaje de Semana Santa“, der Ostereintopf, insbesondere in den südlichen Regionen Spaniens wie Andalusien, zubereitet und serviert. Dieser dickflüssige und schmackhafte Eintopf wird u.a. aus Kichererbsen, Gemüse, Ei und Fisch zubereitet. Die grundlegenden Zutaten für die .. Artikel weiterlesen

  • 27.03.2023 [Kommentare: 0]

    Süßes Gebäck zu Ostern in Spanien

    Die Karwoche und Ostern gehören zu den wichtigsten Feierlichkeiten in Spanien, die mit vielen traditionellen Süßigkeiten und Spezialitäten gefeiert werden. Es gibt zwar auch Schokoladeneier und –hasen, dennoch sind viele andere zuckrige Leckereien typisch an Ostern, die von Region zu Region variieren: Die Torrijas sind wohl die.. Artikel weiterlesen

  • 13.02.2023 [Kommentare: 0]

    Weinland Spanien und seine Weinreben

    Spanien ist ein Land mit einer reichen Weinbautradition und ist eigentlich nach dem Umfang seiner Rebfläche zu beurteilen, das größte Weinbauland der Erde. Doch aufgrund der geringeren Dichte der Weinstöcke liegt Spanien nach Frankreich und Italien nur auf Platz 3. Weinbaugebiete: Laut der spanischen Weinanbau-Klassifikation, gibt es ins.. Artikel weiterlesen

  • 18.07.2022 [Kommentare: 0]

    Erfrischende spanische Gerichte für heiße Sommertage

    Die spanische Küche ist auf einen heißen Sommer gut vorbereitet. Je heißer es wird, desto weniger Lust hat man auf Kochen oder anstrengende körperliche Aktivitäten. Die Gerichte werden fettärmer und weniger üppig, oft sind es schnelle No-Cook-Rezepte, für die man sich entscheidet. Insbesondere eignen sich kalte Suppen und Sommersalate, .. Artikel weiterlesen

  • 24.02.2022 [Kommentare: 0]

    Karnevalsgebäck: die jecken Süßigkeiten aus Spanien

    Farbenfroh, fröhlich und voller Lebensfreude: das ist die Karnevalszeit in Spanien. In vielen Regionen Spaniens hat das Fest Tradition und wird ausgelassen, und von Region zu Region unterschiedlich, gefeiert. Bevor also die Fastenzeit bis Ostern beginnt, in der Enthaltsamkeit angesagt ist, darf kulinarisch an Karneval nochmal so richtig .. Artikel weiterlesen

  • 14.06.2021 [Kommentare: 0]

    Typische Erfrischungsgetränke aus Spaniens Regionen

    Sommer, Sonne, Heiterkeit! Die Temperaturen steigen, der Wind wird immer heißer, Schatten werden aufgesucht und eine leckere Erfrischung muss zur Abkühlung her! So vielfältig wie das Land, so facettenreich ist seine Trinkkultur, und variiert von Region zu Region. Hier ist eine kleine Auswahl von erfrischenden alkoholischen Sommergetränken.. Artikel weiterlesen

  • 14.12.2020 [Kommentare: 0]

    Es weihnachtet sehr: gebrannte Mandeln

    Der Duft nach gebrannten Mandeln, da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Der Weihnachtsmarkt-Klassiker gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu und ist auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden. Doch die knusprigen Nüsse mit dem glitzernden Zuckermantel kann man auch schnell und einfach zuhause zubereiten. Dazu braucht man: 200 g ungeschälte.. Artikel weiterlesen

  • 21.08.2020 [Kommentare: 0]

    Weinland Spanien – kleine Weinkunde

    Durch verschiedene Neuregelungen und Strukturveränderungen haben spanische Weine sehr an Qualität gewonnen, insbesondere in den letzten Jahren. Herausragend, beliebt und konkurrenzfähig. Es sind international gefragte und anerkannte Weine - in Europa und der ganzen Welt. Gehört haben Sie die Bezeichnungen sicherlich schon oft, aber.. Artikel weiterlesen

  • 01.07.2020 [Kommentare: 0]

    Pisto Manchego – der Klassiker der spanischen Gastronomie

    Das traditionelle Pisto Manchego besteht, wie der Name schon andeutet, aus grünem Spitzpaprika (pimiento) und reifen Tomaten (tomate). Es stammt aus der einfachen Küche der La Mancha-Bauern, die in knappen Zeiten aus dem saisonalen Gemüse ein sofrito (Soße aus in Öl angebratenen Zwiebeln oder Tomaten zum Würzen von Speisen) bereiteten. .. Artikel weiterlesen

  • 24.04.2020 [Kommentare: 0]

    Sie haben kein Brot im Haus? Quarkbrötchen schnell selber backen

    Sie haben noch Mehl und Quark zuhause? Dann können Sie schnell und einfach leckere Quarkbrötchen backen – perfekt zum Sonntagsfrühstück. Ganz ohne Hefe (der Teig muss nicht gehen!) und mit großem Suchtfaktor! Hier das Rezept: 250 g Weizenmehl 1 Päckchen Backpulver 250 g Quark (Sahne- oder Mager-) 3 EL Zucker 1 Ei 4 EL neutrales .. Artikel weiterlesen