NEWS: “¿Te gusta aprender?” - Eine Initiative von BMW öffnet jungen Spaniern eine Tür für ihre berufliche Zukunft

21.10.2013 - Meike von Lojewski / Madrid für Deutsche 

Unter dem Motto “¿Te gusta aprender?” (“Gefällt es Dir zu lernen?”) hat die BMW Group Mitte Oktober 27 junge Spanier vorgestellt, die unter 5.000 Bewerbern das Rennen um ein internationales Stipendium innerhalb des Konzerns gemacht haben. “¿Te gusta aprender?” ist die erste Initiative von BMW dieser Art, durch die die Karriere junger Menschen gefördert und die anschliessenden Chancen auf dem spanischen Arbeitsmarkt verbessert werden sollen.

Bei dem Programm handelt es sich um eine gute Gelegenheit für die ausgewählten Kandidaten, in einem weltweit agierenden Unternehmen auf internationaler Ebene zu arbeiten. Es ist ein bezahltes Praktikum im BMW Hauptquartier in München, bei dem die Praktikanten zwölf Monate lang die verschiedensten Abteilungen, wie zum Beispiel Entwicklung, Vertrieb oder Marketing, durchlaufen. In den ersten zwei Wochen erhalten sie zudem einen Deutsch-Intensivkurs, der anschliessend im wöchentlichen Rhythmus bis zum Ende des Praktikums fortgesetzt wird. Aber das ist noch nicht alles: Zu dem Stipendium gehören auch Tickets für Hin- und Rückflug von und nach Spanien, Unterstützung bei der Unterkunft, Krankenversicherung sowie Reisezuschüsse während des Deutschlandaufenthaltes.

Das “¿Te gusta aprender?”-Programm wird in Zusammenarbeit mit der Universität Alcalá und der Fundación Universidad Empresa (FUE) (Universität - Business Foundation) durchgeführt. Hintergrund dafür ist die gleichzeitige Teilnahme am und Abschluss des Masters “Professional Development” an der Universität in Alcalá, der den Praktikanten das Unternehmen und seine unterschiedlichen Bereiche in allen Einzelheiten näher bringt.

Die Auswahl der 27 Kandidaten war nicht leicht. Sie wurden in einem mehrmonatigen Selektionsprozess unter 5.000 Bewerbern ausgewählt, die allesamt zwischen 18 und 30 Jahren alt sein und natürlich gewisse Vorkenntnisse mitbringen mussten: ein Studium eines für das Programm relevanten Bereiches (zum Beispiel Kommunikation, Unternehmensstrategie, Personalwesen, Marketing, Ingenieurwesen), fliessende Englischkenntnisse und idealerweise Kenntnisse der deutschen Sprache.

Je nach Erfolg des Pilotprojektes denkt BMW darüber nach, es auch im nächsten Jahr und eventuell auch für Italiener oder Griechen anzubieten.

Kommentare (0) :

Artikel kommentieren
Artikel-Archiv
  • 08.06.2022 [Kommentare: 0]

    fedaEDU, die German Business School in Barcelona

    fedaEDU, die „German Business School“ in Barcelona, zur Förderung der Jugendbeschäftigung in Spanien, sowie dem Wachstum von Unternehmen. Auf Initiative der in Spanien ansässigen deutschsprachige Unternehmen wurde im Jahr 1980 die FEDA (Formacion Empresarial dual Alemana) zur Ausbildung qualifizierter Fachkäfte mit hohen Sprachkenntnis.. Artikel weiterlesen

  • 20.09.2021 [Kommentare: 0]

    Berufliche Ausbildung im heutigen Bildungssystem Spaniens

    In Spanien ist die Zuständigkeit für die Berufsausbildung zwischen der Zentralregierung, dem Ministerium für Bildung, Kultur und Sport, und den autonomen Regionen aufgeteilt. Das Ministerium legt die Mindeststandards und Rahmenbedingungen der Curricula fest (60%), die autonomen Regionen die Ausgestaltung der Curricula, sowie die Umsetzung.. Artikel weiterlesen

  • 27.09.2018 [Kommentare: 0]

    5 Jahre Kooperation der Auslandsberufsschule FEDA Madrid mit Hessen

    Die bestehende 5-jährige Zusammenarbeit mit dem Land Hessen, das die Berufsschule FEDA Madrid seit 2013 mit der Entsendung des Berufsschullehrers Christoph Weissbach, unterstützt, hat FEDA vom 17. bis 20. September 2018 mit einer Fachtagung zum Thema berufliche Ausbildung in Spanien „made in Germany“ und „made in Spain“ gefeiert. Bei der.. Artikel weiterlesen

  • 18.05.2018 [Kommentare: 0]

    Die Feda Madrid gewinnt den ersten Preis der Industrie- und Handelskammer Deutschland (IHK)

    MIT DEM PROJEKT “DUALE AUSBILDUNG: BRÜCKEN BAUEN ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND SPANIEN“ GEWINNT DIE FEDA MADRID DEN ERSTEN PREIS DER INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER DEUTSCHLAND (IHK). Der Dachverband der Industrie- und Handelskammer Deutschland (DIHK) in Berlin hat in der sechsten Auflage des Wettbewerbs zwischen deutschen Auslandsschulen den.. Artikel weiterlesen

  • 26.03.2018 [Kommentare: 0]

    Deutsche Ausbildung und duales Studium in Madrid: bilingual und bikulturell in die Zukunft starten

    Das Bewerbungsverfahren für das kommende Ausbildungsjahr 2018/2019 läuft auf Hochtouren an der FEDA Madrid! Deutsche und spanische Abiturienten können sich bewerben, um eine duale deutsche Berufsausbildung oder ein duales BWL-Studium, im September in Madrid zu starten. Die FEDA Madrid ist eine vom Auswärtigen Amt und der deutschen.. Artikel weiterlesen

  • 19.05.2016 [Kommentare: 0]

    Bosch startet zum zweiten Mal mit der Berufsausbildung für Spanier

    Der stuttgarter Konzern Bosch ist eines der führenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und weltweit in rund 60 Ländern aktiv. Die rund 375.000 Mitarbeiter haben im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von über 70 Milliarden Euro erzielt. Als privat geführtes Unternehmen agiert es wirtschaftlich unabhängig, plant langfristig und.. Artikel weiterlesen

  • 08.09.2015 [Kommentare: 0]

    Schule bald fertig, was dann?

    Vocatium Madrid: Messe erwartet 400 vorbereitete Schülerinnen und Schüler zu berufsorientierenden Gesprächen Junge Menschen müssen sich nach dem Schulabschluss neu orientieren. Sie suchen Berufe, die zu ihren Interessen und Begabungen passen. Das ist nicht einfach. Viele neue Fragen tun sich auf. Wer bietet hier Orientierungshilfe?.. Artikel weiterlesen

  • 17.07.2015 [Kommentare: 0]

    EX-Alumni-Treffen der ersten 20 Jahrgänge. ASET 1982 - 2001

    ASET/FEDA: Die Lizenz zum Berufserfolg! Schon 30 Jahre ist es her, dass die ersten ASET-Schüler ihre Abschlussprüfung im Sommer 1985 meisterten. Seit dem ist viel passiert – sowohl bei ASET als auch bei den Schülern. Die ehemaligen Azubis sind auf der ganzen Welt verstreut: Nicht nur in Europa, sondern auch in Australien, China,.. Artikel weiterlesen

  • 13.11.2014 [Kommentare: 0]

    Der deutsche Botschafter in Spanien begrüsst den neuen Jahrgang der deutschen Berufsschule FEDA

    Die deutsche Berufsschule FEDA bietet , gemeinsam mit der Deutschen Handelskammer für Spanien, eine duale Berufsausbildung in Barcelona und Madrid an. 55 Schüler des Jahrgangs 2014/15 haben diesen Herbst ihre duale Berufsausbildung in deutschen Unternehmen in Madrid begonnen. Madrid, 13. November 2014. Der deutsche Botschafter in.. Artikel weiterlesen

  • 22.09.2012 [Kommentare: 0]

    NEWS: Deutsche und spanische Handelskammern schliessen ein Abkommen zur Förderung der Berufsausbildung in Spanien

    Die deutschen Handelkammern, die im Heimatland für duale Berufsausbildung verantwortlich sind, werden mit den spanischen Handelskammern bei der Einführung dieses Bildungssystems in Spanien zusammenarbeiten. Ziel ist, die derzeitige Jugendarbeitslosenquote von 52,7 Prozent zu senken, indem man den Jugendlichen den Einstieg in den.. Artikel weiterlesen